Startseite > Aktuelles > 2014 > Neu Garten-Kinder-Ratgeber von Slow Food

Neuer Slow Food Ratgeber: Essgärten für Kinder

11.4.2014 - Kinder brauchen Gärten! So heißt es im neuen Ratgeber "Essgärten für Kinder" von Slow Food Deutschland, der heute auf der Slow Food Messe in Stuttgart vorgestellt wurde. Die Broschüre wurde von der Kinder- und Jugendkommission des Vereins verfasst und möchte Lust machen, gemeinsam mit Kindern Essgärten anzulegen - in der Kita oder Schule, auf dem Balkon oder im Kleingarten.

"Im Garten können wir begreifen, wo unser Essen herkommt," erläutert Ursula Hudson, amtierende Vorsitzende von Slow Food Deutschland e. V. "Daraus erwachsen Wertschätzung, Lust und Freude an Lebensmitteln und das nötige Erfahrungswissen im Umgang mit ihnen. Das gibt Kindern und Jugendlichen die Grundlage für genussvolle, selbstbestimmte und verantwortungsvolle Entscheidungen in Bezug auf Essen und Trinken, und wichtige Trittsteine auf dem Weg in eine nachhaltige Zukunft."

Der Ratgeber gibt Anregungen, Denkanstöße und Informationen rund um das gemeinschaftliche Gärtnern, zu Permakultur und beliebtem Gemüse, kindergerechtem Arbeiten und Kochen und vielem mehr. "Der Garten kann eine gemeinsame Leidenschaft von Groß und Klein werden und neue Zugänge zueinander ermöglichen," weiß Cornelia Ptach, Mitautorin der Broschüre und Mitglied der Slow-Food-Kinderkommission, aus eigener Erfahrung. "Freuen Sie sich gemeinsam an den Früchten Ihrer Mühen, und teilen Sie mit Kindern das Glück, Lebensmittel zu essen, deren Geschichte Sie vom Samenkorn bis zur Ernte kennen!"

Der Ratgeber ist auf Anfrage bei der Kinder- und Jugendkommission erhältlich: kinderkommission@slowfood.de


Jetzt anmelden zur Fortbildung: "Aus dem Garten auf den Teller - Projekte und Kochaktionen mit Kindern"

Gärtnern und Kochen mit Kindern ist auch das Thema der Fortbildungsveranstaltung "Aus dem Garten auf den Teller - Projekte und Kochaktionen mit Kindern" der Slow Food Deutschland Kinder- und Jugendkommission vom 25.-27. Juli 2014 in Kunitz/Jena (Programm herunterladen). Die Veranstaltung möchte Anregungen geben, wie Kinder und Jugendliche in der Verbindung von Garten und Küche Lebensmittel- und Ernährungskompetenz erwerben können. Dabei werden beispielhaft Projekte und Kochaktionen  vorgestellt, die einen Beitrag zu einer erfahrungsbezogenen, praktischen Bildung für eine zukunftsfähige Entwicklung und Ernährung leisten können.

"Ernährungsbildung im Garten ist auch ohne voll ausgestattete Küche möglich," sagt Thomas Pohler von der Slow-Food-Kinderkommission. "Die Veranstaltung wird kein trockenes Power-Point-Seminar, sondern ein Wochenende zum eigenen Erleben, praktischen Ausprobieren und für den Erfahrungsaustausch. Passend dazu haben wir als Ort ein Selbstversorgerhaus, das Pfarrhaus Kunitz, ausgesucht."

Die Anmeldung für das Fortbildungswochenende ist ab jetzt möglich: kinderkommission@slowfood.de

Im Bild oben: Ein Mädchen beim Gießen seines eigenen Gemüsebeets. | ©  Anja Pohler

Aktivitäten für Kinder und Jugendliche auf der Slow Food Messe

Bis zum Sonntag sind die Slow-Food-Experten der Kinder- und Jugendkommission mit verschiedenen Aktivitäten auf dem Markt des guten Geschmacks - die Slow Food Messe in Stuttgart vertreten. Am Stand 5F74 (Halle 5) können Kinder jeden Alters ihr Lebensmittel-Know-how beim speziell für Kinder zugeschnittenen Sinnesparcours Sinn-Voll testen, und mit den Junggärtnern Baden-Württembergs e. V. selber säen und pflanzen. Eine Arche-Rallye führt junge Spürnasen durch die Slow-Food-Messehallen auf der Suche nach den Slow-Food-Arche-Passagieren, den fast vergessenen traditionellen Spezialitäten, die von Slow Food vor dem Verschwinden gerettet werden.

Quelle: Pressemeldung von Slow Food Deutschland vom 11. April 2014

Weitere Informationen:

Kinder und Jugendliche bei Slow Food Deutschland

Der Markt des guten Geschmacks - die Slow Food Messe


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de