Startseite > Aktuelles > 2015 > Erstes Slow Food Wurzelgespräch

Slow Food Wurzeltour: Es gibt sie noch die gute Milch

8.7.215 - Am 23. Juli 2015 lädt Slow Food Deutschland auf das Demeter-Hofgut Rengoldshausen in Überlingen zur ersten Slow Food Wurzeltour ein. Das neue Veranstaltungsformat beschäftigt sich mit den Wurzeln nachhaltiger Lebensmittelerzeugung und –weiterverarbeitung. Unter dem Titel  "Es gibt sie noch, die gute Milch", geht es diesmal um die Vielfalt der Milch. Auf dem Programm stehen eine Verkostung und eine Hofführung.

Für Slow Food ist das Thema Milch von zentraler Bedeutung, denn mit Milch fängt unser Leben an. Leider ist H-Milch auf Supermarktregalen mittlerweile die Norm, und naturbelassene Rohmilch und die Vielfalt an Milchen ist vom Aussterben bedroht. Deshalb führt die Slow Food Wurzeltour zu einem der wenigen verbliebenen Vorzugsmilchbetriebe. Ursula Hudson und Mechthild Knösel geben einen kurzen Einblick in die Welt der Milch. Bei der anschließenden kostenlosen Querverkostung und Hofführung können Genussfreudige den deutlichen Unterschieden zwischen verarbeiteten und naturbelassenen Milchen nachschmecken. Auch das Braunvieh des Hofguts Rengoldshausen freut sich schon auf zahlreiche Besucher. Die Veranstaltung soll Besucher über geschmackliche Unterschiede aufklären und sie informieren, wo Interessierte noch die Möglichkeit haben, hochwertige Milch zu kaufen.

Datum/Uhrzeit: Donnerstag, 23. Juli 2015, 18:00 – 20:30 Uhr
Ort: Demeter-Hofgut Rengoldshausen (GJL), Gesellschaft zur Förderung der Jugend durch die Landwirtschaft e.V., Rengoldshauser Str. 29,88662 Überlingen

Das Programm:

18:00 – 18:30 h: Einführung "Es gibt sie noch die gute Milch"
Mechthild Knösel, Vorzugsmilch-Landwirtin
Dr. Ursula Hudson, Vorsitzende Slow Food Deutschland e.V.

18:30 – 19:15 h: Geschmackserlebnis / Querverkostung
Den Unterschieden zwischen verarbeiteten und naturbelassenen Milchen auf der Spur
Kirsten Kohlhaw, freie Autorin und Milchexpertin

19:15 – 19:45 h: Diskussion bei einem kleinen Imbiss

19:45 – 20:30 h: Hofführung
Das Braunvieh der Familie Knösel freut sich auf Besuch

Das Demeter-Hofgut Rengoldshausen am Bodensee vereint viele Faktoren hochwertigster Milchherstellung: Vorzugsmilch in demeter-Qualität, eine wesensgemäße Kälberaufzucht, bei der die Kälber in den ersten Monaten bei ihren Müttern trinken dürfen und von ihnen aufgezogen werden, eine wiederkäuergerechte, grundfutterbetonte Fütterung - Weide im Sommer, Heu im Winter. Der perfekte Ort, um über Qualität und Vielfalt von Milch zu sprechen. Einem Lebensmittel, das in den vergangenen Jahren immer stärker zum Produkt degradiert wurde, bei dem Lager- und Transportfähigkeit ausschlaggebender wurden als Tierwohl, Qualität und Geschmack.

Bei der Slow Food Wurzeltour geht es um die Wurzeln der Lebensmittelerzeugung und -weiterverarbeitung. Bei Hofbesuchen, Verkostungen und Erzeugerbesuchen stehen diejenigen im Mittelpunkt, die mit ihrer Arbeit tagtäglich eine ressourcenachtende, handwerkliche Lebensmittelerzeugung im Einklang von Mensch, Tier und Natur pflegen und gestalten. Damit bewahren sie lokal wie global die Wurzeln und die Zukunft unserer Ernährung.

Hinweis: Die Veranstaltung wird für eine SWR Fernseh-Dokumentation über Milch und den Milchmarkt von einem Kamerateam begleitet. Wir gehen deshalb davon aus, dass Sie mit Ihrer Anmeldung Filmaufnahmen zustimmen. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Andrea Lenkert-Hörrmann, Projektbeauftragte von Slow Food Deutschland e. V.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist notwendig, die Teilnehmerzahl ist auf maximal 26 Personen begrenzt.

Rückfragen und Anmeldungen:
Andrea Lenkert-Hörrmann
Projektbeauftragte von Slow Food Deutschland e. V.
E-Mail: projektbeauftragte@slowfood.de

Text: Andrea Lenkert-Hörrmann
Bild oben: Teil der Milchvielfalt - frisch gemolkene Kuhmilch auf der Alm.
| © Katharina Heuberger

Mehr Informationen:
Slow Thema Milchvielfalt


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de