Startseite > Aktuelles > 2015 > Evangelischer Kirchentag 2015 in Stuttgart

Evangelischer Kirchentag 2015: Ernten, Schnippeln und Kochen für ein kluges Lebensmittelsystem

1.6.2015 - Slow Food Deutschland e. V., Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst und die Kampagne Meine Landwirtschaft sind am diesjährigen Deutschen Evangelischen Kirchentag vom 4. bis 7. Juni 2015 in Stuttgart  zusammen mit verschiedenen Aktivitäten vertreten. Mit Aktionen und Info-Veranstaltungen wird unser aktuelles Lebensmittelsystem und seine globalen Auswirkungen kritisch beleuchtet.

Eine mehrtägige Teller-statt-Tonne-Aktion macht Zusammenhänge und Lösungsansätze der Lebensmittelverschwendung greifbar. Verschiedene Infoveranstaltungen verdeutlichen, dass eine andere, nachhaltigere Art von Landwirtschaft möglich ist und dass alle Bürger als Teil der Gesellschaft Verantwortung tragen und diese Veränderung durch individuelle Entscheidungen und Verhalten hervorrufen können.

Mitmachaktionen gegen Lebensmittelverschwendung

Lebensmittelverschwendung wird auf dem Kirchentag zum Thema, um auf die Auswirkungen eines industriellen, ressourcenverschwendenden Lebensmittelsystems aufmerksam zu machen, welche die Zukunft des ganzen Planeten beeinflussen. Dazu organisiert Slow Food Youth Deutschland gemeinsam mit Brot für die Welt und der Kampagne Meine Landwirtschaft an allen Tagen der Veranstaltung eine Mitmachaktion, bei der knubbeliges oder verwachsenes Obst und Gemüse, das nicht den Marktnormen entspricht, in eine leckere Suppe oder einen Obstsalat verwandelt wird. Das Knubbelgemüse wird zuvor bei einer Erntetour auf dem demeter-Reyerhof bei Stuttgart gesammelt:

Teller-statt-Tonne-Schnippelaktion | Do-Sa, 04.-06. Juni 2015 - 10:30-18:00 Uhr - Zentrum Jugend, Jugendmeile, Mercedesstraße. Die jugendlichen Besucher sind zum gemeinsamen Schnippeln von Knubbelgemüse eingeladen, um ein leckeres Zeichen gegen die Lebensmittelverschwendung zu setzen.

Erntetour | Di, 02. Juni 2015 - 14:00-17:00 Uhr - demeter-Reyerhof, Stuttgart-Möhringen. Die Erntetour wird fotografisch dokumentiert, die Fotos werden in Form einer Inszenierung / Collage an den Aktionstagen gezeigt.

Veranstaltungen und Diskussionen

In einer Reihe von Diskussionen sprechen Slow Food Deutschland, Brot für die Welt-Evangelischer Entwicklungsdienst und die Kampagne Meine Landwirtschaft über zentrale Themen des Lebensmittelsystems, um zu zeigen, warum eine Agrarwende nötig ist und welche negativen Auswirkungen die aktuell vorherrschende industrielle Lebensmittelproduktion mit sich bringt: Was bedeuten etwa Billigprodukte und Lebensmittelverschwendung für die Umwelt, den begrenzten Bestand an natürlichen Ressourcen, für den globalen Süden?

Hauptpodienreihe | "Gesellschaft verantwortet Wirtschaft" - Diskussion ... damit wir klug wirtschaften: Sa, 06. Juni 2015 - 15-18 Uhr - Hans-Martin-Schleyer-Halle, Arena, Mercedesstraße Diese Reihe von Podiumsgesprächen beleuchtet zukunftsfähige Wirtschafts- und Handelsweisen. Ursula Hudson diskutiert mit zum Thema "Beispiele für zukunftsorientiertes Handeln".

MarktThema | Freitag, 05.06., 14:30 - 16:00h. Themenzelt Wir haben es satt. Warum wir eine Agrarwende brauchen: Workshop mit Brot für die Welt, Slow Food Deutschland, Meine Landwirtschaft und der Theatergruppe "Mensch: Theater!" als Impulsgeber. Mit Stig Tanzmann (Brot für die Welt), Dr. Ursula Hudson (Slow Food Deutschland) und Regine Holloh (Meine Landwirtschaft). Moderation: Tobias Gerstner (Mensch:Theater).

MarktPlatz | Freitag, 05.06., 17:30 - 18:15h. MarktPlatz 4, NeckarPark Politik mit Messer und Gabel: Interaktionstheater mit der Theatergruppe "Mensch: Theater!" und Slow Food Deutschland, Brot für die Welt und Meine Landwirtschaft zum Thema Lebensmittelverschwendung, Fleischkonsum, Antibiotika. Mit Francisco Mari (Brot für die Welt), Stig Tanzmann (Brot für die Welt) , Dr. Ursula Hudson (Slow Food Deutschland) und Regine Holloh (Meine Landwirtschaft). Moderation: Tobias Gerstner (Mensch:Theater).

Info-Stände

Am Slow-Food-Stand können Interessierte außerdem ins Gespräch kommen oder weiterführendes Material zur Sensibilisierung über gute, saubere und faire Landwirtschaft erhalten: Slow-Food-Stand Do-Sa, 04.-06. Juni 2015 - 10:30-18:30 Uhr.

Markt der Möglichkeiten, Zelthalle 9, Cannstatter Wiesen - Stand ZH9-F09:
Slow Food Stuttgart und Slow Food Deutschland präsentieren sich mit einem Stand im Themenbereich 6 "Umwelt-Ökologie-Tierwohl".

Am Stand von Brot für die Welt können sich Interessierte sich über die internationale und vielfältige Arbeit von Brot für die Welt informieren und weiterführendes Informationsmaterial erhalten: Stand Brot für die Welt Do-Sa, 04.-06. Juni 2015 - 10:30 - 20:30 Uhr.

Auf der Messe im Markt, Zelthalle 13, C03. Interaktive Ausstellung zum Schwerpunktthema "Satt ist nicht genug!" Do-Sa, 04.-06. Juni 2015 - 11:00 - 18:00 Uhr. Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Straße 19, Meidinger Saal, 1. Obergeschoss

Quelle: Gemeinsame Pressemeldung von Slow Food Deutschland e. V., Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst und die Kampagne Meine Landwirtschaft vom 1. Juni 2015

Bild oben: © Deutscher Evangelischer Kirchentag

Mehr Informationen:

Termine überregional

www.kirchentag.de

Alle Veranstaltungen von Brot für die Welt auf den Kirchentag:
www.brot-fuer-die-welt.de/kirchentag


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de