Startseite > Aktuelles > 2015 > Slow Fish 2015 in Genua: Zeit für Wandel

Slow Fish 2015: Zeit für einen Kurswechsel!

25.3.2015 - Von Donnerstag, den 14. Mai, bis Sonntag, den 17. Mai 2015, findet auf dem weitläufigen Gelände des Porto Antico in Genua die von der Regionalverwaltung Ligurien und Slow Food organisierte siebte Ausgabe der Messe Slow Fish statt. Auf der Veranstaltung dreht sich alles um Fischerei, Fischprodukte und marine Ökosysteme.

Auf der direkt am Meer liegenden Messe werden Besucher aus Genua und der ganzen Welt erwartet. Die Veranstaltung ist eintrittsfrei und verbindet die Freude am guten Essen mit dem Schutz der biologischen Vielfalt mariner Arten. Auf der Slow Fish Event-Webseite finden Sie die diesjährigen Highlights (siehe Links unten). Das Motto der diesjährigen Ausgabe ist: Es ist Zeit für einen Kurswechsel! Im Jahr der Expo in Mailand, auf der Slow Food mit einem eigenen Ausstellungsbereich präsent sein wird, möchte Slow Food alle am Schutz der Meere beteiligten Akteure an einen Tisch bringen, denn die Rettung der Meere ist der erste Schritt zur Ernährung des Planeten. Aus diesem Grund kommen zur diesjährigen Slow Fish wieder Fischer, Köche, Verbraucher, Meeresbiologen, Experten und Besucher, um nach Lösungen für ein besseres Management der Meeresressourcen zu suchen.

Brennpunkt der Messe: Das Mittelmeer

Der Fokus der Slow Fish 2015 liegt auf dem Mittelmeer. Slow Fish Delegierte reisen aus zahlreichen Ländern an, um am gemeinsamen Ziel der Verbesserung der Situation des Mittelmeeres zu arbeiten. Die Delegierten kommen aus 18 Ländern: aus Frankreich, Spanien, Italien, der Türkei, Albanien, Algerien, Marokko, Mauretanien, Irland, der Krim, Estland, Deutschland, Großbritannien, Norwegen, Tunesien, Südkorea, den Niederlanden und den Vereinigten Staaten. Das Programm stellt die sensorische Erfahrung in den Mittelpunkt und bietet Verkostungen und Reflexionen über Ernährungskultur und Tradition: In 21 Geschmacks-Workshops organisieren Handwerker und Köche gemeinsam mit Meeresbiologen und Fischern interessante Verkostungen.

Die Geschmacks-Workshops berühren wichtige Themen wie die Biodiversität und erfreuen sich der Unterstützung einiger der bekanntesten italienischen Meeresbiologen; acht Kochstunden, die von Lehrern des Master of Food Studiengangs gehalten werden, und vier Verabredungen zum Abendessen mit den Stars der italienischen und internationalen Küche. Eine Neuheit der 2015 Ausgabe ist die Präsenz von 30 Erzeugern der zwei ligurischen Märkte der Erde Cairo Montenotte und Sarzana. Außerdem bieten der Fischmarkt Genuas und der Fischmarkt der Veranstaltung eine reichhaltige Auswahl an frischem und konserviertem Fisch, sowie Öl, Gewürzen, Salz, Algen und anderen Fischprodukten. Die diesjährige Slow Fish bietet erneut ein Konferenzprogramm der sogenannten Water-Workshops, in denen verschiedene Themen unter unterschiedlichen Aspekten beleuchtet werden: Die Konferenzen bestehen aus offenen Diskussionen zwischen Fischern, die ihre Probleme und Perspektiven darlegen, Experten, die über die Bedrohungen mariner Ökosysteme sprechen, und den Erfahrungen von Frauen und Männern, die sich für die Rettung der Erde engagieren. Acht Seminare – jeden Nachmittag zwei – bieten Raum für Erzählungen, Erfahrungsberichte und Reflexionen von Vertretern des Slow Fish Netzwerks, die nach einer Lösung für die derzeitige Situation suchen und sich für die Zukunft des Ökosystems Mittelmeer und die Fischerei einsetzen.

Slow Fish 2015 lädt zum Verkosten und Genießen ein

Die Besucher haben auch dieses mal erneut die Möglichkeit im Street Food Bereich leckere Spezialitäten und ein Glas Wein aus der Vinothek der Weinbank Pollenzo oder ein handwerklich erzeugtes Bier auf dem Bier Piazza zu genießen. Dieses Jahr ist die Bier Piazza noch eindrucksvoller und bietet einige der besten italienischen Handwerksbiere aus dem Slow Food Bierführer (Guida alle birre d’Italia).

Quelle: Pressemitteilung von Slow Food International vom 24. März 2015
Bild oben: Logo der Slow Fish 2015
| © Slow Food Archiv

Mehr Informationen:
Website Slow Fish


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de