Startseite > Aktuelles > 2015 > Weihnachten: Slow Schenken 2015

Slow Schenken: Acht Geschenktipps für Weihnachten!

 

7.12.2015 - Weihnachten naht mit Riesenschritten und Sie haben noch nicht alle Lieben, Freunde und Bekannten bedacht? Na, schöne Bescherung! Es sollen nicht wieder Krawatten, Parfum oder ein paar Socken sein? Nun, wir hätten ein paar Anregungen, mit denen Sie slow schenken und nachhaltig Freude bereiten können!


Empfehlung Nr. 1: Verschenken Sie ein Abo des Slow Food Magazins!

Das Slow Food Magazin ist DIE Zeitschrift für eine nachhaltige Lebensmittelproduktion und bewusste Ernährungsweise im deutschsprachigen Raum. Mit seinem hintergründigen und unterhaltsamen Themenmix aus Kulinarik und Geschmack, Kultur und Gesellschaft verbindet das Slow Food Magazin einzigartig die Themen Genuss und Verantwortung.



Unser Tipp: Dieses Präsent bereitet nicht nur Weihnachten Freude, sondern gleich sechsmal im Jahr!


Weitere Informationen


Empfehlung 2: Legen Sie einen Weinberg unter den Weihnachtsbaum!

Die arbeits- und kostenintensive Bewirtschaftung der Steil- und Steilstlagen an der Mosel kann nur durch Förderinitiativen gesichert werden. Mit einer Patenschaft tragen Sie unmittelbar zum Erhalt dieser alten Kulturlandschaft bei. Gleichzeitig ermöglichen Sie dadurch den Weingütern die Erzeugung von hochwertigem Steillagen-Riesling – und können den Erfolg auch schmecken, denn als Pate erhalten Sie Wein aus dem jährlichen Ertrag der von Ihnen unterstützten Rebstöcke.

Unser Tipp: Mit einer Rebstock-Patenschaft wird der Traum vom eigenen Weinberg wahr!

Weitere Informationen


Empfehlung 3: Machen Sie sich selbst ein Geschenk – mit einer Slow-Food-Mitgliedschaft!

Wir sind eine weltweite Vereinigung von bewussten Genießern und mündigen Konsumenten, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Kultur des Essens und Trinkens zu pflegen und lebendig zu halten. Wir fördern eine verantwortliche Landwirtschaft und Fischerei, eine artgerechte Viehzucht, das traditionelle Lebensmittelhandwerk und die Bewahrung der regionalen Geschmacksvielfalt. Slow Food bringt Produzenten, Händler und Verbraucher miteinander in Kontakt, vermittelt Wissen über die Qualität von Nahrungsmitteln und macht so den Ernährungsmarkt transparent.

Unser Tipp: Werden Sie Teil der weltweit aktiven und erfolgreichen Slow Food Bewegung!

Hier können Sie Mitglied werden


Empfehlung 4: Verschenken Sie eine "Idee von Glück"!

Einander zuhören, die Sinne schärfen, sich einmischen im Kleinen wie im Großen: Carlo Petrini, der Begründer der Slow Food Bewegung, und Luis Sepúlveda, der chilenische Schriftsteller, erzählen uns von ihrer je eigenen Sicht auf die Dinge im Leben, die für Freude und Glück stehen: gutes Essen, Zeit für das Schöne oder die Bewahrung von Traditionen sowie die Liebe zur Natur.

Unser Tipp: Eine inspirierende Mischung aus Biografie, literarischer Erzählung und politischem Manifest.

Weitere Informationen


Empfehlung 5:  "Der kleine Koch" weiß, was Kindern schmeckt!

Viele Kinder lernen in ihren Elternhäusern kaum noch, was es heißt, eine Mahlzeit aus frischen Produkten zuzubereiten. Gegen diese Art des "Küchen-Analphabetentums" schickt Slow Food das Slow Mobil ins Rennen - eine rollende Küche in einem kindgerecht umgestalteten ehemaligen Bauwagen. Dieses liebevoll illustrierte Mitmach-Kochbuch für Kinder versammelt die besten, beliebtesten und vielfach erprobten Lieblingsrezepte der Nachwuchsköche aus dem Slow Mobil: Pizza kunterbunt, Vitaminraketen, köstliche Gemüsesuppen – und natürlich Spaghetti, mit selbstgekochter Tomatensauce.

Unser Tipp: Verschenken Sie Kochspaß für Klein und Groß!

Mehr Informationen


Slow Food Genussführer 2015 Titelseite

Empfehlung 6: Eine (Ver)Führung zum Genuss!

Wie finde ich ein Gasthaus, in dem die regionale Kochkultur gepflegt wird? Wo kommen gute Gerichte aus frischen Grundstoffen im Einklang mit den Jahreszeiten auf den Tisch? Welcher Wirt bietet seine Gästen unverfälschte Küche ohne künstliche Zusatzstoffe zu vernünftigen Preisen? Der Slow Food Genussführer 2015 begleitet Sie auf Ihrer Entdeckungsreise in die Welt der guten Gastronomen und Produzenten.

Unser Tipp: Ausführliche Informationen über mehr als 400 Gasthäuser, in denen nach Slow-Food-Kriterien gekocht wird – ein Garant für genussvolles Essen und Trinken!

Mehr Informationen


Empfehlung 7: Das Projekt "10.000 Gärten in Afrika" von Slow Food

Einen Nutzgarten zu errichten, bedeutet, lokales und gesundes Essen für die Gemeinschaften zu produzieren, das Wissen der Älteren an die junge Generation weiterzugeben, den Geist der Zusammenarbeit zu stärken sowie ein zusätzliches Einkommen für die lokale Gemeinschaft zu sichern. Slow Food unterhält ein Projekt, das 10.000 solcher Gärten in Afrika errichtet.

Unser Tipp: Geschenke und Konsum sind sowieso nicht Ihr Ding? Unterstützen Sie doch stattdessen das Slow-Food-Garten-Projekt mit einer Spende, die sich jedes Jahr nachhaltig verzinsen wird!

Mehr Informationen


Empfehlung 8: Die Arche-Passagiere – Verschenken, was man retten will!

So geht's: Stellen Sie für Ihre Lieben einen Geschenkkorb mit Produkten aus der Slow Food Arche des Geschmacks zusammen. Viele Passagiere eignen sich gut zum Verschenken und andere wiederum bieten sich für einen Festtagesschmaus in der eigenen Familie an. Unsere Arche-Passagiere sind Teil des kulinarischen Erbes einer bestimmten Region, regional wertvolle Lebensmittel, Nutztierarten und Kulturpflanzen, die vor dem Vergessen und Verschwinden bedroht sind und unter den gegenwärtigen ökonomischen Bedingungen am Markt nicht bestehen oder "aus der Mode" gekommen sind. Schenken wir also, um zu retten!

Folgende Passagiere bzw. Produkte, die aus ihnen hergestellt werden, bieten sich zu dieser Jahreszeit zum Verschenken an. Die Bezugsquellen finden Sie als Adressliste auf der Web-Seite des jeweiligen Arche-Passagiers in der Rubrik "Züchter, Erzeuger und Bezugsquellen":

Alblinsen, Bamberger Hörnla, Berliner Weiße, Blauer Frühburgunder, Buntes Bentheimer Schwein, Burger Brezel, Champagner Bratbirne, Moorschnucke, Fränkischer Grünkern, Höri Bülle, Murnau-Werdenfelser Rind, Musmehl, Nieheimer Käse, Nordhessische Ahle Wurscht, Original Braunvieh im Allgäu, Ostheimer Leberkäs, Rhönschaf, Schwäbisch-Hällisches Landschwein, Schwarzblaue Frankenwälder Kartoffel, Tauberschwarz, Teltower Rübchen, Weideochse vom Limpurger Rind.

Beachten Sie bitte auch das Rezept für das Arche-Weihnachtsmenü aus dem Slow Food Magazin! Weiter zum Arche-Menü


Bilder auf dieser Seite: ©  Buch-Cover/Oekom Verlag (4), Katharina Heuberger (2), Stefan Abtmeyer (2), Slow Food Archiv (1).


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de