Startseite > Aktuelles > 2016 > Erdbeben Amatrice Spendenaufruf

Spendenaufruf: „Eine Zukunft für Amatrice“

12.9.2016 - Viele Bewohner Mittelitaliens wurden vor drei Wochen schwer von einem Erdbeben getroffen. Als Zeichen der Solidarität hat der internationale Slow-Food-Präsident Carlo Petrini einen Spendenaufruf für die Bevölkerung von Amatrice, einem der am schwersten vom Erdbeben getroffenen Orte in Mittelitalien, gestartet.

Die Spendenaktion "Eine Zukunft für Amatrice" von Slow Food International richtet sich an Gastronomen: Restaurant- und Gasthausbetreiber werden dazu angeregt das traditionelle Gericht der Pasta all’Amatriciana, welches aus der Stadt Amatrice stammt und deren gastronomisches Wahrzeichen es ist, für mindestens für ein Jahr in ihre Speisekarten aufzunehmen und einen kleinen Teil des Erlöses an die vom Erdbeben betroffene Stadt zu spenden.

Von jeder bestellten Portion der Pasta all’Amatriciana werden jeweils 2 Euro an die Erdbebenopfer gespendet, 1 Euro vom Gast und 1 Euro von den Restaurantbetreibern. Die zusammengekommenen Erträge gehen direkt an die betroffene Gemeinde.

Slow-Food-Gründer Carlo Petrini über den Spendenaufruf

Mit folgenden Worten zur Spendenaktion hat sich Carlo Petrini an die Öffentlichkeit gerichtet: „Mittels dieses Gerichts, welches das gastronomische Wahrzeichen von Amatrice ist, möchten wir auch die Werte der Solidarität und Gemeinschaftlichkeit verbreiten, die prägend für die bäuerliche Kultur dieser Gemeinde sind. Wir schließen uns damit den spontanen Initiativen an, die momentan überall in Italien entstehen, und rufen die Restaurantbetreiber auf der ganzen Welt ein ganzes Jahr lang zur solidarischen Teilnahme auf. Wer diese Tragödie miterlebt hat, muss die Möglichkeit bekommen, so schnell wie möglich zur Normalität zurückzukehren; die Hilfe muss konstant und dauerhaft sein“.

Mehr Informationen:

Alle in Deutschland und weltweit teilnehmenden Restaurants sind auf folgender Karte einsehbar: http://www.slowfood.it/un-futuro-amatrice-locali-aderenti/

Informationen für interessierte Gastronomen: Zur Teilnahme melden sich Gastronomen bei Interesse mit einer Email bei unfuturoperamatrice@slowfood.it an.

Privatpersonen können an folgendes Spendenkonto spenden: Die IBAN der Gemeinde von Amatrice für die Überweisung lautet: IT 28 M 08327 73470 000000006000 Verwendungszweck: Eine Zukunft für Amatrice

Text: Slow Food Deutschland  Bild: Slow Food Archiv


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de