Startseite > Aktuelles > 2016 > Slow Food Deutschland kooperiert mit Volkshochschulen

Rezept-Wettbewerb: So schmeckt die Heimat!

© Holger Riegel

6.10.2016 - Slow Food Deutschland und die Volkshochschulen rufen gemeinsam zum internationalen Rezepte-Wettstreit auf! Gesucht werden Rezepte aus der Heimat: Ob aus Deutschland, Europa oder der Welt, Hauptsache sie sind wohlschmeckend und einfach zuzubereiten.

Hobbyköchinnen und -köche aus dem In- und Ausland können ab sofort auf www.heimat-rezepte.de/wettbewerb ihre Ideen einbringen. Ende des Jahres wird eine gemeinsame Jury aus Vertretern des Deutschen Volkshochschul-Verbandes (DVV) und von Slow Food Deutschland (SFD) die besten auswählen.

Erster Preis: VHS-Kochkurs für zwei Personen

Die ersten fünf erhalten jeweils einen VHS-Kochkurs für zwei Personen in ihrer Nähe sowie den SFD-Genussführer 2017/2018 und weitere Bücher zu guter, sauberer und fairer Ernährung. Der kostenlose Kochblog der Volkshochschulen, heimat-rezepte.de, startete im April dieses Jahres. Für den Weiterbildungsverband ist dies nicht allein ein Online-Angebot zum Thema Essen. Denn Rezepte zu verfassen, ist gleichzeitig auch eine gute Schreibübung. Und wer sie nachkochen will, trainiert sein Leseverständnis. Dahinter stehen die beiden DVV-Lernportale ich-will-lernen.de und ich-will-deutsch-lernen.de.

"Ziel ist es, Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten und Menschen, die Deutsch lernen möchten, ein attraktives Forum zu bieten, in dem sie üben und gleichzeitig einen aktiven Beitrag leisten können", erklärt Verbandsdirektor Ulrich Aengenvoort. Am Wettbewerb darf sich aber selbstverständlich jeder beteiligen, der Spaß am Kochen und am Essen hat. Die Vorstandsvorsitzende von Slow Food Deutschland, Ursula Hudson, äußerte auch ihre Begeisterung zu der Kooperation: "Die Zusammenarbeit mit dem DVV an diesem Projekt ist für uns wichtig, da Essen eines der großen Universalthemen ist, das Menschen zusammenbringt; jeder kann über Essen sprechen, jeder kann auf besondere kulturelle und individuelle Erfahrungen zurückgreifen: SFD möchte über diese Zusammenarbeit Deutschlernende für gute, saubere und faire Lebensmittel begeistern, für kulinarisches Handeln, getragen von Genuss und Verantwortung."

Bewegung für kulinarische Vielfalt

Slow Food ist eine weltweite Bewegung mit mehr als 100.000 Mitgliedern - davon 14.000 in Deutschland -, die sich für eine lebendige und nachhaltige Kultur des Essens und Trinkens einsetzt. Der Verein tritt für die biologische Vielfalt ein. Er fördert eine nachhaltige, umweltfreundliche Lebensmittelproduktion, eine verantwortliche Landwirtschaft und Fischerei, eine artgerechte Viehzucht, das traditionelle Lebensmittelhandwerk und die Bewahrung der regionalen Geschmacksvielfalt. Der Deutsche Volkshochschul-Verband ist die bildungs- und verbandspolitische Vertretung der Volkshochschulen und der VHS-Landesverbände auf Bundes- und europäischer Ebene. Hinter ihm stehen die rund 900 Volkshochschulen in Deutschland. Das Lernportal ich-will-lernen.de launcht heute zudem ein Special zum Thema gesunde Ernährung.

Einsendeschluss ist der 31. Dezember 2016.

Quelle: Pressemitteilung von Slow Food Deutschland vom 6. Oktober 2016

Mehr Informationen:

Rezepte-Wettbewerb: Heimat-Rezepte

Lernportal ich-will-lernen.de

"Genussvoll Grenzen überschreiten" – Slow-Food-Migranten-Projekt in Barnim-Oderland

"Zusammen wachsen" – Slow-Food-Flüchtlingsprojekt im Pfaffenwinkel


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de