Startseite > Aktuelles > 2017 > Aktionstag: Gutes Brot, gute Butter

Tag des Deutschen Butterbrots: Aktionstag "Was gibt es Köstlicheres als ein duftendes Brot mit frischer Butter?"

Bild links: Hokkaido-Herbstbrot der Berliner Demeter-Brotbäckerei Märkisches Landbrot. | © Märkisches Landbrot

13.9.2017 – Was machen ein gutes Brot und eine gute Butter im Sinne der Slow-Food-Philosophie "gut, sauber und fair" aus? Slow Food Deutschland lädt am Tag des Deutschen Butterbrots 2017, am Freitag, den 29. September, zusammen mit dem Ökodorf Brodowin und der Berliner Demeter-Brotbäckerei Märkisches Landbrot in das Ökodorf Brodowin in der Nähe von Berlin ein. An diesem Aktionstag dreht sich alles um die Qualität dieser beiden Lebensmittel und ihre Herstellung.

Die einzelnen Schritte handwerklicher Backkunst und nachhaltiger Butterherstellung werden unter die Lupe genommen. Vom Korn bis zum Brot, von der Weidehaltung und Fütterung der Kühe bis zur Weiterverarbeitung der Milch in der Molkerei. Besondere Berücksichtigung finden die regionalen Wertschöpfungsketten.

Nach der Hofführung können die Teilnehmer verschiedene Brot- und Buttersorten, verfeinert mit Salz und Kräutern und Gemüse, verkosten, Fragen stellen und sich weiter informieren.


Termin: 29. September 2017, 13:45 Uhr bis 15:15 Uhr
Titel: Was gibt es Köstlicheres als ein duftendes Brot mit frischer Butter?

Ort: Ökodorf Brodowin GmbH & Co. Vertriebs KGWeißensee 1, 16230 Chorin OT Brodowin

Die Referenten:
    • Peter Krentz, Geschäftsführer Ökodorf Brodowin
    • Joachim Weckmann, Geschäftsführer Märkisches Landbrot
    • Marcus Baller, Meierei Brodowin

Um Anmeldung bis zum 27. September wird gebeten.
Ansprechpartnerin: Andrea Lenkert-Hörrmann

E-Mail: projektbeauftragte@slowfood.de

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Für die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfehlen wir:
Hinfahrt: Regionalzug RE ab Berlin Hbf um 12:17 Uhr – Ankunft Chorin: 13:17 Uhr.
Rückfahrt: Chorin ab 15:42 Uhr - Ankunft Berlin Hbf 16:47 Uhr oder Chorin ab 16:42 Uhr – Ankunft Berlin Hbf 17:48 Uhr.
Für diese Zugverbindungen organisieren wir einen Shuttle vom Bahnhof Chorin zum Ökodorf Brodowin. Bitte bei Anmeldung vermerken, wenn Shuttle gewünscht!


Über den Tag des Deutschen Butterbrots: Ursprünglich wurde der Aktionstag 1999 von der Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft (CMA) als absatzförderne Maßnahme von Brot und Butter ins Leben gerufen. Die CMA wurde 2009 aufgelöst, der Tag des Deutschen Butterbrots jedoch hat weiterhin Bestand. Unabhängig vom seinen damaligen Initiatoren wird er insbesondere von Bäckereien für Werbeaktionen genutzt. Darunter auch handwerkliche Bäckereien, die den Anlass nutzen, um Brot und Butter aus handwerklicher Erzeugung die verdiente Aufmerksamkeit zu schenken.

Das Ökodorf Brodowin, 70 Kilometer nordöstlich von Berlin, zählt mit einer Anbaufläche von über 1.200 Hektar Ackerland und 30 Hektar Gemüseanbau, 230 Milchkühen, 230 Milchziegen, 1.600 mobilen Legehennen sowie Brüderhähnen und einer hauseigenen, gläsernen Meierei zu den großen Demeter-Betrieben Europas. Bereits 1991 gegründet, gehört der Betrieb zu den Bio-Pionieren Ostdeutschlands. Vor allem in Berlin und Brandenburg werden unter der Marke „Ökodorf Brodowin“ frische Trinkmilch, Butter, Quark, Käse, Gemüse, Säfte, Öle und auch Fertiggerichte aus eigener, bio-dynamischer Erzeugung verkauft. Im Bio-Fachhandel zählt „Ökodorf Brodowin“ zu den großen Regionalmarken Brandenburgs. www.brodowin.de

Bild oben: Nachhaltig hergestellte Butter aus dem Ökodorf Brodowin. | © Ökodorf Brodowin

Seit 1930 backt Märkisches Landbrot in Berlin-Neukölln. Als Joachim Weckmann 1981 die Bäckerei übernahm, wurde auf Bio-Vollkornbrote gewechselt, seit 1992 in Demeter-Qualität. Das Getreide wird fast ausschließlich von Demeter-Bauern aus dem Umland bezogen und täglich frisch auf eigenen Steinmühlen vermahlen. Das enge Verhältnis zu den Bauern umfasst gemeinsame Projekte zur Rekultivierung alter Getreidesorten sowie Vereinbarungen fairer Getreidepreise, die über den runden Tisch besprochen von den Bauern festgelegt werden. Sauerteige, Backferment und Bio-Hefe Brote werden mit Quellwasser aus dem eigenen Hausbrunnen angesetzt. Traditionelles Backhandwerk und moderne HighTech-Geräte, die den Umweltschutz fördern sowie eine nachhaltige Firmenführung – Bilanzen von Gemeinwohlökonomie und EMAS Ökoaudit – zeichnen die Brotbäckerei ganz besonders aus. www.landbrot.de

25 Jahre Slow Food Deutschland. Der Aktionstag zu den Themen Brot und Butter im Ökodorf Brodwin gehört zu den den diesjährigen Jubiläumsveranstaltungen. Unter dem Motto „25 Jahre Slow Food Deutschland – Weil uns die Zukunft des Essens und unserer Lebensmittelerzeuger wichtig ist“ feiert Slow Food Deutschland gemeinsam mit den rund 14.000 Mitgliedern das 25-jährige Vereinsjubiläum. Veranstaltungen in ganz Deutschland rücken Erzeuger und Produkte in den Fokus, die schon heute im Zeichen eines zukunftsfähigen Lebensmittelsystems und ökologischer Nachhaltigkeit stehen.
Veranstaltungen im Jubiläumsjahr


Mehr Informationen:

Die Slow-Food-Philosphie

Slow Thema: Lebensmittelqualität

Slow Thema: Genuss und Wertschätzung


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de