Aktuelles | Archiv 2016

Slow Food Genussführer 2017/18: Eine Adventsreise nach "Bayerisch Sibirien"

22.12.2016 - Der frisch erschienene Slow Food Genussführer 2017/18 lädt ein, die kulinarischen Geheimnisse Deutschlands auch abseits der Metropolen und großen Städte zu erkunden. Eine empfehlenswerte Tour führt beispielsweise an die tschechische Grenze zum "Weiherblasch", wo ausgefallene Fischspezialitäten auf den Genießer warten. Ein Bericht von Wieland Schnürch, Leiter des Slow-Food-Herausgeberteams.

Weiter

Bildung: Startschuss für die Slow Food Youth Akademie

19.12.2016 - Heute ist der Startschuss für die Slow Food Youth Akademie der Slow Food Deutschland gUG gefallen, ein neues Trainingsprogramm für junge Auszubildende, Berufstätige und Studenten aus den Bereichen Gastronomie und Lebensmittelproduktion sowie für junge Erwachsene, die gerne mehr über die Zusammenhänge des globalen Lebensmittelsystems und dessen praktische Prozesse erfahren möchten. Das Trainingsprogramm startet im März 2017, Bewerbungen sind ab sofort möglich.

Weiter

Welternährung: Slow Food fordert Wende bei Forschungsförderung

15.12.2016 - In einem heute veröffentlichten Memorandum fordert Slow Food Deutschland im Verein mit weiteren Organisationen der Zivilgesellschaft einen grundlegenden Wandel der Forschungsförderung im Agrarsektor. Zur Bekämpfung des Welthungers müssten Forschung und Lehre stärker auf die Entwicklung einer nachhaltigen Landwirtschaft ausgerichtet werden. 

Weiter

Neuer Arche-Passagier: Wieder Verstärkung für das Rote Höhenvieh

14.12.2016 – Das Rote Höhenvieh des Weserberglandes wurde als Passagier in die Arche des Geschmacks aufgenommen. Das internationale Projekt der Slow Food Stiftung für Biodiversität schützt weltweit über 3.500 Nutztiere, Nutzpflanzen und Lebensmittel vor dem Vergessen und Verschwinden.

Weiter

Weihnachten: Slow Schenken 2016!

12.12.2016 - Du liebe Zeit, bald ist Heilig Abend und Sie haben noch nicht alle Lieben, Freunde und Bekannten bedacht? Na, schöne Bescherung! Es sollen nicht wieder Krawatten, Parfum oder ein paar Socken sein. Nun, wir hätten ein paar Anregungen, mit denen Sie slow schenken und nachhaltig Freude bereiten können!

Weiter

Slow Food Wurzeltour: "Ein fruchtbarer Boden ist unser wichtigstes Kapital."

11.12.2006 - Die Veranstaltungsreihe "Slow Food Wurzeltour" führte am internationalen Aktionstag von Slow Food an den Ursprung fast aller Lebensmittel: einen fruchtbarer Boden. Auf einem Bio-Hof im oberbayerischen Chiemgau erfuhren die Teilnehmer, wie er nachhaltig bewirtschaftet werden kann und welche glückliche und schmackhafte Rolle die Linse dabei spielt.

Weiter

10.000 Gärten in Afrika: Wo Uganda wieder blüht

10.12.2016 - Das Slow Food Projekt "10000 Gärten in Afrika" ist ein Beitrag zur Ernährungssicherheit in den ärmsten Regionen der Welt. Ein Beispiel ist Uganda. Das Land hat lange Jahre des Guerillakriegs hinter sich und befindet sich jetzt im Aufbau. Dabei hilft auch die Wiederbelebung der Kultur der Gemeindegärten wie der Humanökologe Cory W. Whitney berichtet.

Weiter

McDonald's im Slow-Food-Check: Magere Auskunft vom Burgerbrater

9.12.2017 - Die zuletzt krisengeschüttelte Fastfoodkette McDonald's verschärft ihre Transparenz-Offensive und verrät den Kunden „was drin ist“ in den Produkten. Wir haben den Zutatencheck des Unternehmens gecheckt. Ein Kommentar von Manfred Kriener.

Weiter

Terra Madre Tag 2016: Slow Food feiert die lokale Esskultur und Vielfalt

8.12.2016 - Jedes Jahr am 10. Dezember begeht die internationale Slow-Food-Bewegung mit hunderten von Veranstaltungen in 170 Ländern den Terra Madre Tag. Im Mittelpunkt des weltweiten Aktionstags steht die Wertschätzung regionaler Esskulturen und der biokulturellen Vielfalt, sowie der Erhalt der damit verbundenen kulinarischen Traditionen. Dazu treffen sich Slow-Food-Aktivisten weltweit, um in Gesellschaft ein Zeichen für ein nachhaltigeres Lebensmittelsystem zu setzen und regionaltypische Spezialitäten wiederzubeleben und aufzutischen, die vom Aussterben oder Vergessen bedroht sind.

Weiter

Weltbodentag: Wir verlieren den Boden unter unseren Füßen

2.12.2016 - Zum Weltbodentag 2016 am 5. Dezember fordert Slow Food Deutschland die Politik dazu auf, beim Thema Bodennutzung umzusteuern. Die nicht erneuerbare Ressource Boden ist unsere Lebensgrundlage, denn über 90 Prozent aller Nahrungsmittel entstehen im, auf oder durch den Boden.

Weiter

Studie: TTIP und CETA bedrohen die bäuerliche Landwirtschaft

1.12.2016 - Die heute veröffentlichte Studie "Ausverkauf der Landwirtschaft – Agrarkonzerne wollen mit TTIP das Ruder übernehmen" des US-amerikanischen "Institute for Agriculture and Trade Policy" (IATP)  kommt zu dem Schluss, dass TTIP zu einer wachsenden Marktmacht der Konzerne führen würde, in deren Folge auch immer mehr Bauern vor allem in Europa ihre Höfe aufgeben müssten.

Weiter

Spendenaufruf: Gemeinsam für eine enkeltaugliche Welt der biokulturellen Vielfalt

23.11.2016 - Seit knapp 25 Jahren setzt sich Slow Food Deutschland für ein gutes, sauberes und faires Lebensmittelsystem ein – mit unzähligen Bildungsprojekten, Aktionen und Veranstaltungen. Um diese Arbeit weiter erfolgreich fortsetzen zu können, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Bitte lesen Sie hierzu den Aufruf der Vorsitzenden von Slow Food Deutschland, Ursula Hudson.

Weiter

Online-Aktion: Freier Weizen statt Konzerngetreide!

23.11.2016 - Die Bundesregierung unterstützt Konzerne wie Bayer und Syngenta bei der Züchtung von Hybridweizen. Das neue Gentechnikgesetz vereinfacht die Zulassung von gentechnisch veränderten Pflanzen. Schluss damit! Unterzeichnen auch Sie den Appell an Forschungsministerin Johanna Wanka und Agrarminister Christian Schmidt.

Weiter

Großdemonstration: "Wir haben es satt!" im Januar 2017 in Berlin

22.11.2016 - "Agrarkonzerne: Finger weg von unserem Essen!" – unter diesem Motto werden im Wahljahr 2017, am 21. Januar, wieder Zehntausende in Berlin "Wir haben es satt!"-Demonstration für die Agrar- und Ernährungswende auf die Straße gehen. Slow Food Deutschland e. V. und Slow Food Youth gehören zu den Trägern der Veranstaltung, die zum siebten Mal stattfindet.

Weiter

Genussführer 2017/18: Spitzenplatz im Buchregal

18.11.2016 -  Rund 7.000 verkaufte Exemplare, eine Vielzahl von Rezensionen, ein Stammplatz unter den Top Ten und ein Großkritiker, der Zahnweh und schlechte Laune hat. Der neue Genussführer Deutschland ist erfolgreich gestartet. Von Manfred Kriener.

Weiter

BÖLW-Tagung: Landwirtschaft und Klimaschutz

16.11.2016 - Die UN-Klimakonferenz debattiert derzeit in Marrakesch. Die Rolle der Landwirtschaft, einer der wichtigsten Klimaveränderer weltweit, wird dort jedoch kaum thematisiert. Warum dies ein schwerer Fehler ist, zeigte eine Tagung des Bunds für Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) in Berlin am 9. November auf. Ein Bericht von Sharon Sheets, Slow Food Deutschland.

Weiter

Kommentar: Auf Palmöl verzichten!

15.11.2016 - Palmöl ist billig und überall: Es steckt in Hautcremes, Schokoladen, Kartoffelchips oder Tierfutter. Es wird sogar an der Tankstelle verzapft. Das Öl ist aber auch ein Klimakiller. Höchste Zeit, dass wir darauf verzichten, fordert die Slow Food Vorsitzende Ursula Hudson.

Weiter

Querverkostung: Die Milch macht den Kaffee, nicht nur das Schäumchen

15.11.2016 - Großes Erstaunen bei den Teilnehmern der Querverkostung auf dem Milchhof Reitbrook in der Nähe von Hamburg: Ein und dieselbe Kaffeesorte schmeckt mit verschiedenen Trinkmilcharten tatsächlich völlig unterschiedlich. Eingeladen zu der Veranstaltung „Schwarz und Weiß – Milch ist mehr als nur das Schäumchen auf dem Cappuccino“ hatten Slow Food Deutschland und der Bundesverband der Milchdirektvermarkter und Vorzugsmilcherzeuger (BMV). Ein Bericht von Kirsten Kohlhaw.

Weiter

Lebensmittelverschwendung: Kulinarischer Aktionstag in Kiel

11.11.2016 - Bei „Kiel rettet Lebensmittel!" informierten Slow Food Deutschland und das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft am 28. und 29. Oktober über den nachhaltigen Umgang mit Nahrungsmitteln.

Weiter

Klimawandel: Slow Food fordert Wende bei EU-Fleischpolitik

11.11.2016 - In einem offenen Brief an EU-Agrarkommissar Phil Hogan fordert Slow Food gemeinsam mit einem breiten Bündnis von Zivilorganisationen eine Änderung der Subventionspolitk in der Landwirtschaft: Der Fleischverbrauch in Europa ist zu hoch, die industrielle Produktion muss eingeschränkt werden!

Weiter

Runder Tisch: Zeichen setzen gegen Lebensmittelverschwendung

9.11.2016 - Lebensmittelverschwendung ist im Laufe der letzten Jahre in Deutschland ein in der Öffentlichkeit breit diskutiertes Thema geworden. Und das ist gut so, denn Lebensmittelverschwendung findet bei uns wie weltweit in einem ungeheuren Ausmaß statt. Um den Gründen der Verschwendung weiter auf den Grund zu gehen und Lösungsansätze zu diskutieren fand am 2. November in Hamburg ein Runder Tisch zum Thema Lebensmittelverschwendung statt, der vom Amt für Verbraucherschutz, Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen der Hansestadt Hamburg, in Partnerschaft mit der Berufsschule G11, Stiftung Kinderjahre, Thomas Sampl und Slow Food Deutschland organisiert wurde.

Weiter

Klimawandel: Appell von Slow Food an die UN-Klimakonferenz

9.11.2016 - Die Mitverantwortung der Agrarindustrie für den Klimawandel muss zu einem zentralen Thema der kommenden UN-Klimakonferenz in Marrakesch werden. Slow Food fordert ein weltweites Umdenken bei Fleischkonsum und Bodenverbrauch.

Weiter

Lebensmittelpatente: EU-Kommission nimmt Stellung

4.11.2016 - In einer lang erwarteten Stellungnahme erklärt die EU-Kommission, dass sie Pflanzen und Tiere aus „im Wesentlichen biologischen Verfahren“ zur Züchtung für nicht patentierbar hält. Slow Food Deutschland begrüßt diese Klarstellung und fordert die rechtlich bindende Anpassung nationaler Gesetzgebungen.

Weiter

Sortenvielfalt und Zero-Waste: zwei Vorzeige-Betriebe in Schleswig-Holstein

4.11.2016 - Am 27. Oktober 2016 fand im Rahmen der „Zu gut für die Tonne“-Aktionstage die Veranstaltung „Kiel rettet Lebensmittel“ statt. Im Vorfeld dieser Aktion wurde eine von Slow Food Deutschland e. V. und dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) organisierte Erntetour auf zwei exemplarischen Höfen in Schleswig-Holstein durchgeführt, die bereits das Konzept einer zukunftsfähigen Landwirtschaft umsetzen. Die Teilnehmer der Erntetour konnten anhand eines direkten Vergleichs erfahren, wie intensiv und einzigartig alte Sorten schmecken und im Gespräch mit Landwirten erfahren, warum nur noch sehr wenige Betriebe diese Sorten anbauen. Ein Bericht von Sharon Sheets.

Weiter

Aktionswoche: Saat-Gut-Brot

4.11.2016 - Noch bis zum 6. November veranstaltet die Berufsorganisation Die Freien Bäcker e. V. ihre Aktionswoche Saat-Gut-Brot. Die teilnehmenden Handwerksbäckereien aus Deutschland und Österreich setzen sich damit aktiv für die Vielfalt unserer Nutzpflanzen ein. Unterstützt wird die Veranstaltung auch von Slow Food Deutschland.

Weiter

Boden-Rettung: Europäische Bürgerinitiative People4Soil fordert Anerkennung des Bodens als Allgemeingut

3.11.2016 - Bei Terra Madre Salone del Gusto 2016 – dem alle zwei Jahre stattfindenden größten internationalen Slow-Food-Event – hat das europäische NGO-Netzwerk People4Soil im September die gleichnamige Bürgerinitiative zum EU-Bodenschutz gestartet, für die nun auch die Online-Petition freigeschaltet wurde. Dem Bündnis People4soil aus über 300 Organisationen gehören auch Slow Food Deutschland und Slow Food International an.

Weiter

Slow-Food-Schulprojekt: Boden begreifen

2.11.2016 - Die Ressource Boden ist zentral für die Produktion von Nahrungsmitteln und damit unser Überleben, aber kaum jemand weiß wirklich, wie es um sie steht. Das Slow-Food-Schulprojekt Boden Begreifen hat im letzten Jahr mehr als 800 Schülerinnen und Schülern das Thema Boden näher gebracht und ihnen die Auswirkungen ihres eigenen Lebensstils auf das Umweltmedium Boden veranschaulicht.

Weiter

Neuer Arche-Passagier: Verstärkung für das Rote Höhenvieh

31.10.2016 - Das Harzer Rotvieh wurde als Passagier in die Arche des Geschmacks aufgenommen. Das internationale Projekt der Slow Food Stiftung für Biodiversität schützt weltweit über 3.500 Nutztiere, Nutzpflanzen und Lebensmittel vor dem Vergessen und Verschwinden.

Weiter

Genussführer: Fischgenuss ohne schlechtes Gewissen

29.10.2016 - Um auf die dramatische Situation der Fischbestände und auf die Folgen nicht-nachhaltiger Fischereimethoden aufmerksam zu machen, hat die Slow-Food-Bewegung zusammen mit dem Terra-Madre-Netzwerk von Slow Food den Monat Oktober zum Fischmonat erklärt. Wie gut, dass es hierzulande wieder vermehrt Wirte und Köche gibt, die sich dem Trend entgegenstemmen, ihren Grundstoff aus nachhaltiger Fischerei beziehen und ihren Gästen schmackhafte Fischgerichte auf den Teller zaubern.

Weiter

Weinlese 2016: Raupen, Fliegen, Pilze und Co

28.10.2016 - Am Ende hatte der liebe Gott ein Einsehen. Der schwierigste Weinjahrgang dieses Jahrhunderts endete mit einer Riesenüberraschung: Acht sonnige Wochen am Stück retteten den 2016er und brachten doch noch richtig anständige Qualitäten auf die Kelter. Von Manfred Kriener.

Weiter

Slow-Food-Kuttelgespräch: Deutsche Krabbenfischer auf Nachhaltigkeitskurs

27.10.2016 - Beim vierten Slow Food Kuttelgespräch am 18. Oktober in Bremen diskutierten Experten über die Situation der Krabbenfischerei und ihre Bedeutung für die regionale Esskultur und Wertschöpfung der Küstenregionen. Kritisch beleuchtet wurden in diesem Zusammenhang auch unser Konsumverhalten und seine Auswirkungen. Eingeladen zur Gesprächsrunde am Herd mit anschließender Verkostung hatten Slow Food Deutschland, Brot für die Welt und fair oceans, gemeinsam mit dem Geschmackstage Deutschland e. V. Ein Bericht von Rose Schweizer.

Weiter

Mach's Mahl: Erntedank in Stuttgart

27.10.2016 - Das Erntedankfest war der Anlass, die Bürger in der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart am 14. Oktober 2016 zu einer Langen Tafel einzuladen und dabei den Wert guter und nachhaltiger ins Bewusstsein zu rufen. Dazu hatten Slow Food Deutschland und das Landesministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz eingeladen.

Weiter

Überfischung: Slow Food ruft Oktober zum Fischmonat aus

21.10.2016 - Weltweit geraten die Ökosysteme der Ozeane aus dem Gleichgewicht. Ursache ist die Überfischung der Meere. Slow Food hat deswegen den Monat Oktober zum Fischmonat erklärt, um ein Bewusstsein für den Raubbau an dieser überlebensnotwendigen Ressource zu schaffen und Alternativen zur Überfischung aufzuzeigen.

Weiter

Einladung: Schwarz und Weiß. Milch- und Kaffeeerlebnis auf dem Milchhof Reitbrook

18.10.2016 - Milch ist nicht gleich Milch. Lassen Sie sich davon überzeugen: Slow Food Deutschland und der Bundesverband der Milchdirektvermarkter und Vorzugsmilcherzeuger (BMV) laden am 3. November 2016 herzlich zu einer vergleichenden Probe mit Diskussionsveranstaltungen auf dem Vorzugsmilchbetrieb „Milchhof Reitbrook“ im Südosten Hamburgs ein.

Weiter

Welternährungstag 2016: Umfassende Änderung des globalen Lebensmittelsystems notwendig

18.10.2016 - Nachdem der Hunger in der Welt immer noch nicht besiegt ist, fordert Slow Food Deutschland e. V. zum Welternährungstag (16. Oktober) eine umfassende Änderung des globalen Lebensmittelsystems. Umfangreiche Umstrukturierungen müssen vor allem bei der Eindämmung von Nahrungsmittelverlusten, beim Einsatz von gentechnisch veränderten Organismen sowie der Macht- und Marktkonzentration im Produktions- und Vertriebssystem erfolgen.

Weiter

Aktionstag: Kiel rettet Lebensmittel!

15.10.2016 - Jedes achte Lebensmittel, das wir kaufen, werfen wir weg, oft nur aus optischen Gründen. Am letzten Oktoberwochenende setzen Slow Food Deutschland und das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft in Kiel ein Zeichen gegen diese enorme Verschwendung.

Weiter

Kommentar: Mönsch, Aldi!

12.10.2016 - Lebensmittel-Discounter Aldi macht zum ersten Mal seit seinem Bestehen Fernsehwerbung. Sie ist Teil einer umfangreichen Kampagne für die eigens ein Rapper engagiert wurde. Kernbotschaft: „Das Leben kann so einfach sein.“ Aldi befreit Dich von der Komplexität des Alltags, sucht die besten Lebensmittel für Dich aus und entscheidet, was gut für Dich ist. Gegen „nutzlose Vielfalt“ die einfachen Aldi-Artikel? Dazu ein Zwischenruf von Slow Food Deutschland.

Weiter

Ernährungssouveränität: Monsanto Tribunal in Den Haag

11.10.2016 - Vom 14. bis 16. Oktober findet in Den Haag das internationale Monsanto Tribunal statt. Diese "zivilgesellschaftliche Initiative soll die Verantwortlichkeit für Menschenrechtsverletzungen, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Ökozid prüfen, von denen behauptet wird, dass sie durch den US-Agrarchemiekonzern Monsanto verübt wurden". Das Projekt wird von Slow Food Deutschland und Slow Food International unterstützt.

Weiter

Slow-Food-Workshop: Was Etiketten so alles verschweigen

8.10.2016 - Was gehört in eine gute Wurst und was nicht? Wie lese ich das Etikett auf dem Fruchtjogurt richtig? Was verrät es mir und was wird mir dort verschwiegen? Diese und andere Fragen rund um die Qualität unseres täglichen Essens beantwortet der Slow-Food-Workshop „Was ist ein gutes Lebensmittel?“ am 22. Oktober 2016 in Nürnberg.

Weiter

Slow Food Youth Network: Food Filmfestival 2016 in Münster

7.10.16 - Wie wird Kaffee zur aromatischen Explosion? Welche Geschichten und Mythen stecken hinter der Kakaofrucht? Wie funktioniert Fermentation? Das diesjährige Food Filmfestival vom 15. bis zum 16. Oktober dreht sich rund um das Thema Food-Craft.

Weiter

Rezept-Wettbewerb: So schmeckt die Heimat!

6.10.2016 - Slow Food Deutschland und die Volkshochschulen rufen gemeinsam zum internationalen Rezepte-Wettstreit auf! Gesucht werden Rezepte aus der Heimat: Ob aus Deutschland, Europa oder der Welt, Hauptsache sie sind wohlschmeckend und einfach zuzubereiten.

Weiter

Genussführer 2017/18: Doldenmädel, Goldmarie und ein tapferer Löwe

6.10.2016 - Ein Blick in den neuen Genussführer 2017/18 von Slow Food Deutschland: Nach schöpferischer Pause kommt er 600 Seiten dick mit neuem Elan, vielen Extras und 502 Gasthaus-Empfehlungen zurück in die Regale. Das Genussführerteam berichtet.

Weiter

Viertes Slow Food Kuttelgespräch: Lust an Shrimps und Co?

5.10.2016 - Slow Food International und Terra Madre haben den Monat Oktober dem Fisch und der handwerklichen Küstenfischerei gewidmet. Aus diesem Anlass laden Slow Food Deutschland e.V., Brot für die Welt und fair oceans, gemeinsam mit den Geschmackstagen Deutschland e.V., am 18. Oktober sehr herzlich ein zum vierten Slow Food Kuttelgespräch, einer Experten-Gesprächsrunde am Herd mit anschließender Verkostung.

Weiter

Interview: "Letztlich kommt uns billig teuer zu stehen.“

5.10.2016 - Ein Liter Milch für 50 Cent, ein Kilo Hühnerfleisch 2,60 Euro und Schweinefleisch das Kilo zu 6,50 Euro – wir Deutschen leisten uns die billigsten Lebensmittel in Europa. Aber zu welchem Preis? Interview mit Anita Idel, Tierärztin und Slow-Food-Mitglied, geführt von Susanne Stockmann, tz München.

Weiter

Aktionsprogramm: Breites Bündnis fordert Existenzsicherung bäuerlicher Betriebe

30.9.2016 - Anlässlich des „Wir haben es satt!“-Kongresses, der heute in Berlin startet, for­dern mehr als 45 Organisationen der Kampagne „Meine Landwirtschaft“, zu denen auch Slow Food Deutschland e. V. gehört, einen Umbau hin zu einer sozial gerechten, tier- und umweltfreundlichen Landwirtschaft.

Weiter

Genussführer 2017/18: "Keine Hitparade mit Kochlöffeln"

27.9.2016 - Der neue, erweiterte Slow Food Genussführer 2017/18 ist ab sofort im Handel erhältlich. Wie es ums kulinarische Nord-Süd-Gefälle in Deutschland steht und was sein Genusskompendium empfiehlt, erklärt Herausgeber Wieland Schnürch im Interview mit dem kulinarischen Korrespondenten der taz, Jörn Kabisch.

Weiter

Slow Food Genussführer Deutschland: Neue erweiterte Ausgabe ab sofort im Handel

26.9.2016 - Er leuchtet in sattem Orange wie ein Kürbis frisch vom Feld. Er ist mit 605 Seiten ganz schön dick geworden und er drängelt sich immer selbstbewusster auf seinen angestammten Platz im kulinarischen Bücherregal der Republik. Der Slow Food Genussführer Deutschland 2017/18 ist da.

Weiter

Kommentar: "Der Weg in eine verschwendungsfreie Zukunft!"

25.9.2016 - Der Markt für Lebensmittel versagt. Fehlanreize für Verbraucher und Erzeuger führen zu Verschwendung,  Artensterben und Vergiftung unserer Umwelt – Folgen eines erbarmungslosen Preiskampfes, der die wahren Kosten der Nahrungsmittelerzeugung ignoriert.  Ein Kommentar von Ursula Hudson.

Weiter

Verantwortungsvolle Gastronomie: Slow Food Chef Alliance Deutschland gegründet

23.9.2016 - Heute wurde bei Terra Madre Salone del Gusto - dem alle zwei Jahre stattfindenden größten internationalen Slow-Food-Event in Turin, Italien - die Slow Food Chef Alliance Deutschland gegründet: Ein Netzwerk aus professionellen Gastgebern, die Verantwortung für das Produkt, dessen Verarbeitung und Verwertung übernehmen.

Weiter

Industrielle Massentierhaltung: Der Preis ist zu hoch!

21.9.2016 -  Die Praktiken der industriellen Landwirtschaft verursachen immense verdeckte Kosten aufgrund ihrer negativen Folgen für Mensch, Tier und Umwelt. Eine Studie der Universität Augsburg, die vom  Aktionsbündnis "Artgerechtes München", dem auch Slow Food München angehört, in Auftrag gegeben wurde, beziffert die Milliardenschäden durch massenhaften Antibiotikaeinsatz und übermäßige Nitratbelastung in Deutschland.

Weiter

Bayer-Monsanto-Übernahme: Gefahr für Mensch, Tier und Umwelt

19.9.2016 - Die vor wenigen Tagen angekündigte Übernahme des US-Saatgutkonzerns Monsanto durch den deutschen Chemie-Giganten Bayer ist ein Schlag ins Gesicht für die kleinbäuerliche und auf Nachhaltigkeit setzende Landwirtschaft weltweit sowie für alle Akteure im Kampf für soziale, ökologische, politische, ökonomische und kulturelle Nachhaltigkeit.

Weiter

Artgerechte Tierhaltung: Fachtag auf dem "Wir haben es satt"-Kongress

16.9.2016 - Am 30.9.2016 findet im Rahmen des „Wir haben es satt!“-Kongresses ein Fachtag zum Thema „Artgerechte Tierhaltung – auf die Bewegung kommt es an?“ statt. Fachleute aus Unternehmen, der Zivilgesellschaft und landschaftlicher Praxis werden ihre Erkenntnisse, Positionen und Ideen vorstellen. Alle Trägerorganisationen sind dazu eingeladen.

weiter


Gegen TTIP und CETA: Protest-Demos am 17. September

13.9.2016 - Das Organisationsbündnis TTIP unfair handelbar, STOP TTIP und CETA sowie Slow Food und viele weitere Organisationen rufen zur Demonstration in sieben Städten auf – gegen die geplanten Handelsabkommen der EU mit den USA (TTIP) und Kanada (CETA).

weiter


Spendenaufruf: „Eine Zukunft für Amatrice“

 12.9.2016 - Viele Bewohner Mittelitaliens wurden vor drei Wochen schwer von einem Erdbeben getroffen. Als Zeichen der Solidarität hat der internationale Slow-Food-Präsident Carlo Petrini einen Spendenaufruf für die Bevölkerung von Amatrice, einem der am schwersten vom Erdbeben getroffenen Orte in Mittelitalien, gestartet.

Weiter


Stoppt das Höfesterben! Aktion vor der Agrarministerkonferenz

12.9.2016 -  Rostock-Warnemünde/Berlin: „Vielen Bäuerinnen und Bauern steht das Wasser bis zum Hals. Stoppt das Höfesterben!“, mit dieser Botschaft verdeutlichten Aktive der Kampagne „Meine Landwirtschaft“, Aktion Agrar und der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft in der Ostsee vor Beginn der Bund-Länder-Agrarministerkonferenz die dramatische, existenzbedrohende Lage unzähliger Landwirte. Das breite gesellschaftliche Bündnis fordert Milchmengenreduzierung und sofortige Finanzmittel gegen Höfesterben.

Weiter


UN-Dekade-Projekt Biologische Vielfalt: Slow Food Arche des Geschmacks erneut ausgezeichnet

9.9.2016 - Die Slow Food Arche des Geschmacks - das internationale Projekt zum Schutz bedrohter Nutztiere, Nutzpflanzen und regional wertvoller Lebensmittel - wurde im Jahr 2014 zum ersten Mal als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt 2011 bis 2020 der Vereinten Nationen ausgezeichnet. Nun wurde der Arche diese Auszeichnung für zwei weitere Jahre zuerkannt. Durch das Auszeichnen von Projekten, die sich auf vorbildliche Weise für die biologische Vielfalt einsetzen, wird das Thema verstärkt ins öffentliche Bewusstsein gerückt.

Weiter


Zweiter "Wir haben es satt"-Kongress in Berlin

6.9.2016 - Vom 30. September bis 3. Oktober 2016 findet der zweite „Wir haben es satt“- Kongress in Berlin-Kreuzberg statt. Unter dem Motto „Landwirtschaft Macht Essen“ lädt die Kampagne „Meine Landwirtschaft“ dazu ein, ihre Forderungen und Fragestellungen zu diskutieren, zu hinterfragen und weiterzuentwickeln.

Weiter


Terra Madre Salone del Gusto 2016: 57 neue Slow Food Presidi

1.9.2016 - Bei der internationalen Slow-Food-Veranstaltung Terra Madre Salone del Gusto vom 22. bis 26. September in Turin (Italien) sind dieses Jahr 57 neue Presidi aus 18 verschiedenen Ländern dabei. Presidi sind Netzwerke von engagierten Menschen, die sich für den Erhalt von Nutzpflanzensorten, Nutztierrassen und Lebensmitteln einsetzen, die vom Verschwinden bedroht sind. Das Projekt wird betreut von der internationalen Slow Food Stiftung für biologische Vielfalt.

Weiter

Terra Madre Salone del Gusto 2016: 120 Delegierte aus Deutschland

20.8.2016 - Vom 22. bis 26. September 2016 findet wieder Terra Madre Salone del Gusto, die größte internationale Slow-Food-Veranstaltung, in Turin (Italien) statt. Alle zwei Jahre kommen dort neben Tausenden von Besuchern rund 5.000 Landwirte, Züchter, Imker, Fischer, Köche, Wissenschaftler, Autoren, Aktivisten, Gärtner und viele andere Akteure rund um unser Lebensmittelsystem aus über 160 Ländern zusammen.

Weiter

Schnippeldisko Süd-Nord: Berlin und Tansania protestieren gegen Lebensmittelverschwendung

16.8.2016 - Zum ersten Mal findet eine Slow-Food-Schnippeldisko, eine kulinarische Protestaktion gegen die Verschwendung von Lebensmitteln, kontinentübergreifend statt. Organisiert wird die deutsch-afrikanische Veranstaltung von Slow Food Youth Deutschland zum Tag der Offenen Tür des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) am 28. August 2016 in Berlin.

Weiter

Spendenaktion: Lernen mit Wendekuh und Wendeschwein

12.8.2016 - Was essen wir da gerade und wo kommt es eigentlich her? Dieser Frage, die die Basis der Slow-Food-Philosophie ist, geht auch die Produktdesignerin Katharina Karras mit ihrem Wendetier-Projekt nach. Gerade beim Thema Fleisch besteht generationsübergreifend Aufklärungsbedarf.

Weiter

Terra Madre Salone del Gusto 2016: ein thematischer Rundgang

9.8.2016 - Die Slow Food Messe "Terra Madre Salone del Gusto" – vom 22. bis 26. September in der Turiner Innenstadt – bietet ein abwechslungsreiches und interaktives Programm. Besucher können sich über den Schutz der biologischen und kulturellen Vielfalt, kulinarische Kulturen von Migranten und indigenen Völkern, Fleischkonsum, Fischfang oder Imkerei informieren. Ein thematischer Rundgang.

Weiter

Oxfam-Studie: Deutsche Agrarkonzerne profitieren von Entwicklungshilfe

8.8.2016 - Die Bundesregierung begünstigt unter dem Deckmantel der Hungerbekämpfung einseitig die Agenda großer Agrarkonzerne, empfiehlt konkrete Markenprodukte und zum Teil hochgiftige Pestizide. Zu diesem Fazit kommt der Bericht der internationalen Entwicklungsorganisation Oxfam mit dem Titel „Böcke zu Gärtnern. Warum die aktuelle Kooperation mit Agrarkonzernen eine nachhaltige Landwirtschaft verhindert“.

Weiter

Neue Ausgabe: Slow Food Genussführer Deutschland 2017/18 - prall und mit vielen Extras

8.8.2016 - Mit dem Genussführer 2017/18 erscheint der kulinarische Kompass von Slow Food Deutschland am 26. September zum dritten Mal. Mit vielen Extras und 503 Gasthaus-Empfehlungen ist dieser dicker denn je, und die weißen Flecken sind auch verschwunden.

Weiter

Online-Aktion: Unterstützen Sie das Slow Mobil Freiburg!

1.8.2016 - Das Slow Mobil in Freiburg ist eines von drei Projekten, die für den Publikumspreis des SC Freiburg Fairways Preis vorgesehen sind! Die Abstimmung zum Publikumspreis läuft jetzt - noch bis 7. August. Hier finden Sie das von baden.fm gedrehte Bewerbungsvideo. Unterstützen Sie das Slow Mobil Freiburg jetzt - mit einer E-Mail an den SC Freiburg scf@scfreiburg.com, Stichwort "Fairways Preis - Slow Mobil". Unter allen Teilnehmern werden auch 3 Trikots des SC Freiburg verlost. Vielen Dank!


Kommentar: "Wir wollen Bäcker statt Aufbäcker!"

22.7.2016 - Land des Brots. So sieht sich Deutschland gerne, wenn es um die Qualität und Geschmacksvielfalt von Brot und Brötchen geht. Doch diese Tradition ist bedroht. Billigshops und Massenfertiger verdrängen den Bäcker von der Ecke. Ein Kommentar von Ursula Hudson.

Weiter

Terra Madre Salone del Gusto 2016: Es geht um die Zukunft der Erde

29.6.2016 - Die Essenskultur der Welt und die Weltpolitik des Essens sind zentrale Themen der Slow Food Biennale Terra Madre Salone del Gusto vom 22. bis zum 26. September in Turin. Erstmals finden die Kongresse, Events und Happenings dezentral in vielen historischen Gebäuden der piemontesischen Metropole statt.  Es werden mehr als 5.000 Delegierte aus 160 Ländern, über 800 Aussteller, 300 Slow Food Presidi und 500 Lebensmittelgemeinschaften des Terra Madre Netzwerks erwartet.

Weiter

Glyphosat: Rückstände in deutschem Honig entdeckt

29.6.2016 - Bei aktuellen Untersuchungen des Landesamts für Ländliche Entwicklung in Brandenburg (LELF) wurden in Honig aus dem Jahr 2015 offenbar „erheblichen Überschreitungen der Rückstandshöchstmenge von Glyphosat“ festgestellt.

Weiter

Glyphosat-Abstimmung: Erneut keine qualifizierte Mehrheit

24.6.2106 - Nachdem die EU-Mitgliedsstaaten am 6. Juni 2016 im SCOPAFF-Ausschuss zu keiner Einigung zum Thema Glyphosat gekommen sind, hat heute der EU-Berufungsausschuss über eine Glyphosat-Zulassungsverlängerung für weitere zwölf bis 18 Monate abgestimmt; allerdings erreichten die Mitgliedsstaaten erneut keine qualifizierte Mehrheit. Ende Juni läuft die Zulassung für Glyphosat in der EU aus.

Weiter

Slow Food Deutschland: Neuer Vorstand gewählt

19.6.2016 - Auf der gestrigen ordentlichen Mitgliederversammlung von Slow Food Deutschland e. V. in Kassel wurde turnusmäßig ein neuer Vorstand gewählt. Ursula Hudson (Convivium Zugspitzregion), die dem Vorstand von Slow Food Deutschland seit Februar 2010 angehört, wurde im Amt der Vorsitzenden bestätigt. Die Kulturwissenschaftlerin ist auch Mitglied im Vorstand der internationalen Slow-Food-Bewegung.

Weiter

Online-Aktion: Monster-Konzern verhindern!

16.6.2016 - Der Agrochemie-Riese Bayer will seinen Konkurrenten Monsanto kaufen – und noch mehr Profit mit Gentechnik, Glyphosat und patentiertem Saatgut machen. Es entstünde ein Megakonzern. Fordern Sie jetzt den Bayer-Vorstandsvorsitzenden Werner Baumann auf, den Deal zu stoppen!

Weiter

Positionspapier: "Klimasmarte Landwirtschaft ist Grünwäsche."

14.6.2016 - Anlässlich des 2. Forums der „Globalen Allianz für klimasmarte Landwirtschaft“ – vom 14. bis 16. Juni in Italien – äußert Slow Food Deutschland scharfe Kritik an diesem Konzept der Agrarindustrie. Die sogenannte Klimasmarte Landwirtschaft ermöglicht die Grünwäsche von Großkonzernen und verhindert ökologische Lösungen für den Klimawandel, lautet der Standpunkt des Vereins.

Weiter

Video-Tipp: Erklärfilm Meere und Ozeane

12.6.2016 - Rund 70 Prozent unserer Erde ist von Meeren und Ozeanen bedeckt. Sie sind Nahrungsquelle, Transportweg und Sauerstoffproduzent. Aber das Meer ist in Gefahr: Überfischung, Plastikmüll, Übersäuerung, Artensterben. Der kurze "Erklärfilm Meere und Ozeane" in der Reihe WissensWerte von e-politik.de e.V. wirft einen Blick unter die Wasseroberfläche.

Weiter

Erntetour Potsdam: Lernen auf dem Acker

12.6.2016 - Die Erntetour für den Aktionstag „Potsdam rettet Lebensmittel“ im Rahmen der BMEL-Initiative Zu gut für die Tonne! am 3. Juni auf zwei landwirtschaftlichen Betrieben war ein spannendes Erlebnis und eine inhaltliche Bereicherung für alle teilnehmenden Schüler und Besucher. Ein Bericht von Sharon Sheets.

Weiter

B.A.U.M.-Umweltpreis: "Eine große Anerkennung für Slow Food!"

11.6.2016 - Ursula Hudson, Vorsitzende von Slow Food Deutschland, erhält den B.A.U.M.-Umweltpreis 2016 in der Kategorie "Verbände". Das Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften verleiht diesen Preis alljährlich an Persönlichkeiten, die sich in herausragendem Maße für eine umweltschonende und sozial gerechte Wirtschaftsweise einsetzen. Vergangenen Montag wurde die Auszeichnung in Berlin von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks überreicht.

Weiter

Küchen-Tipp: Arche-Gemüse der Saison

10.6.2016 - 56 Passagiere segeln in Deutschland derzeit auf der Arche des Geschmacks, mehr als 2.000 weltweit. Das Projekt der internationale Slow Food Stiftung für Biodiversität fördert Pflanzensorten, Tierrassen und traditionelle Lebensmittel, die vom Verschwinden bedroht sind. Zwei deutsche regionale Gemüsesorten haben gerade Saison.

Weiter

Glyphosat: Erneut keine Einigung der EU-Mitgliedstaaten

6.6.2016 - Heute hat der Ständige Ausschuss für Pflanzen, Tiere, Lebensmittel und Futtermittel (SCOPAFF) einen weiteren Anlauf unternommen, um über den Vorschlag der Europäischen Kommission zur Wiederzulassung von Glyphosat abzustimmen.

Weiter

Milchkrise: Offener Brief an Bundesminister Schmidt

3.6.2016 - Nur noch 20 Cent für den Liter Milch – für die Bauern viel zu wenig. In einem offenen Schreiben macht Ursula Hudson, Vorsitzendende von Slow Food Deutschland, konkrete Lösungsvorschläge zur aktuellen Milchkrise, die hunderte von kleinbäuerlichen Betrieben in Deutschland in ihrer Existenz gefährdet.

Weiter

Kommentar: Darf Glyphosat weiterhin auf den Acker?

2.6.2016 - Wird Glyphosat weiterhin in der Europäischen Union zugelassen oder nicht? Darf Glyphosat weiterhin auf unseren Feldern ausgebracht werden? Das sind die Fragen, die viele Verbraucher und Organisationen aus dem Bereich Umwelt und Landwirtschaft nun endlich beantwortet sehen wollen. Seit Monaten steht dazu eine Entscheidung in der EU an. Ein Kommentar von Slow Food.

Weiter

Aktionstag: Potsdam rettet Lebensmittel!

1.6.2016 - Jedes achte gekaufte Lebensmittel in Deutschland wird weggeworfen. Im Rahmen der Initiative Zu gut für die Tonne! des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) werden seit 2012 in Kooperation mit dem Bundesverband Deutsche Tafel e.V. und mit Slow Food Deutschland e.V. Aktionstage gegen die Verschwendung von Lebensmitteln durchgeführt. Potsdam rettet Lebensmittel ist bundesweit bereits die vierzehnte Veranstaltung dieser Art. Slow Food Deutschland organisiert für den Aktionstag die Erntetour.

Weiter

Kommentar: Der wahre Preis der Lebensmittel

30.5.2016 - Die industrielle Landwirtschaft verursacht Kosten, die nicht von ihr getragen oder in die Zukunft verlagert werden – zu Lasten von Mensch, Tier und Umwelt. Es ist daher allerhöchste Zeit für eine Agrarwende nach dem Muster der Energiewende, fordert die Slow Food Deutschland Vorsitzende  Ursula Hudson.

Weiter

Null-Hunger: Carlo Petrini zum FAO-Spezialbotschafter ernannt

30.5.2016 - Die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) hat den Gründer und internationalen Präsident von Slow Food, Carlo Petrini, zum FAO-Spezialbotschafter für das Null-Hunger-Programm in Europa ernannt. Petrini hat sein Amt am 27. Mai 2016 angetreten und will sich in dieser Position für den Zugang zu guten, sauberen und fairen Lebensmitteln als grundlegendes Recht für alle stark machen.

Weiter

Milchkrise: "Wertschöpfung statt Wachstum!"

30.5.2016 - Landwirtschaftsminister Christian Schmidt hat heute Vertreter der Molkereien und des Einzelhandels sowie den Deutschen Bauernverband zum Milchgipfel eingeladen. Aus diesem Anlass wenden sich die Organisationen, die in der Kampagne „Meine Landwirtschaft“ zusammengeschlossen sind und zu denen auch Slow Food Deutschland gehört, an den Minister mit dem Papier „Raus aus der Milchkrise: Wertschöpfung statt Wachstum“. Es enthält vier zentrale Forderungen.

Weiter

Aktionstag: "Köln rettet Lebensmittel" findet große Resonanz

 24.5.2016 - Unter dem Motto „Köln rettet Lebensmittel“ kamen am vergangenen Samstag zahlreiche Experten und Besucher zum Slow-Food-Aktionstag auf den Rudolfplatz der Rheinmetropole, um gemeinsam auf die Verschwendung von Nahrungsmitteln hinzuweisen oder sich über deren Hintergründe zu informieren. Denn bundesweit werden jährlich mehr als elf Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen, obwohl ein Großteil davon noch genießbar wäre.

Weiter

Neue Arche-Kandidaten: Kölner Palm und Wassenberger Sämling

17.6.2016 - Nachtrag zur Meldung vom 20.5.2016: Wir freuen uns, dass die Anträge, den Kölner Palm und den Wassenberger Sämling in die Arche des Geschmacks aufzunehmen, keinen Widerspruch erfahren haben. Somit sind in Deutschland nun offiziell 58 Passagiere an Bord der Arche.

20.5.2016 - Gleich zwei Kandidaten aus dem Rheinland sind jetzt für die Aufnahme in die Arche des Geschmacks, einem internationalen Projekt der Slow Food Stiftung für Biodiversität, nominiert: die geschmacklich intensive Feldsalatsorte Kölner Palm und die langlebige Pfirsichsorte Wassenberger Sämling.

Weiter

Terra Madre Salone del Gusto 2016 ist online!

19.5.2016 - Heute wurde in Mailand die Website von Terra Madre Salone del Gusto 2016 präsentiert: 5.000 Delegierte aus 160 Ländern, über 800 Aussteller, 300 Slow Food Presidi und 500 Lebensmittelgemeinschaften aus dem Terra-Madre-Netzwerk nehmen an diesem wichtigsten internationalen Event zur Lebensmittelkultur teil. Die Website enthält Hunderte von Veranstaltungen, Geschichten und Initiativen.

Weiter

Katholikentag 2016: "Seht, so isst Leipzig und die Welt."

13.5.2016 - Auf dem 100. Deutschen Katholikentag, der vom 25.-29. Mai in Leipzig unter dem Leitwort "Seht, da ist der Mensch" stattfindet, machen das Bischöfliche Werk für Entwicklungszusammenarbeit Misereor und Slow Food Deutschland gemeinsam durch verschiedene Aktionen zentrale Fragen der täglichen Ernährung und der Ernährungssouveränität zum Thema. Das Motto der Veranstaltungen lautet: Seht, so isst Leipzig und die Welt.

Weiter

Aktionstag: Köln rettet Lebensmittel!

13.5.2016 - Slow Food Deutschland e. V. organisiert im Rahmen der BMEL-Initiative Zu gut für die Tonne! am 21. Mai auf dem Kölner Rudolfplatz einen großen Aktionstag gegen Lebensmittelverschwendung. Denn bundesweit landen jährlich über elf Mio. Tonnen Lebensmittel im Müll - oft nur aus optischen Gründen.

Weiter

Fachgespräch: "Unter dem Radar. Wie kann illegale Fischerei bekämpft werden?"

11.5.2016 - Am 2. Mai 2016, dem diesjährigen Fish Dependence Day 2016, haben die Organisationen Brot für die Welt, Fair Oceans, Slow Food Deutschland und die Environmental Justice Foundation zu einem Fachgespräch zum Thema "Unter dem Radar. Wie kann illegale Fischerei bekämpft werden?" nach Berlin eingeladen. Lesen Sie hier die Ergebnisse.

Weiter

Fish Dependence Day 2016: Fischbestände weltweit bedroht

2.5.2016 - Ab dem 2. Mai ist der Verzehr von Fisch in Deutschland in diesem Jahr rein rechnerisch nur noch mit Hilfe von Importen möglich. Der Jahresfang der deutschen Flotten ist ab diesem „Fish Dependence Day“ aufgebraucht. Dieser Tag wird jährlich von der britischen New Economics Foundation ermittelt. Importierter Fisch kommt zu einem erheblichen Teil aus überfischten Fanggründen und trägt ferner das Risiko, aus illegaler, nicht gemeldeter und nicht regulierter Fischerei (IUU Fischerei) zu stammen. Darauf weisen Brot für die Welt, Fair Oceans, Slow Food Deutschland und die Environmental Justice Foundation hin.

Weiter

Online-Aktion: Gegen die Wiederzulassung von Glyphosat!

27.4.2016 - Eine große, neue Unterschriftenaktion wendet sich gegen die EU-weite und für 15 Jahre geplante Wiederzulassung des Pflanzengiftes Glyphosat. Slow Food Deutschland schließt sich diesem dringenden Appell des BUND Deutschlands an: Gefährliche Pflanzengifte wie Glyphosat gehören nicht auf europäische Äcker!

Weiter

B.A.U.M.-Umweltpreis geht an Food-Aktivistin Ursula Hudson

25.4.2016 - Die Vorstandsvorsitzende von Slow Food Deutschland, Ursula Hudson, erhält 2016 den B.A.U.M.-Umweltpreis in der Kategorie "Verbände". „Ernährung steht im Zentrum des menschlichen Handelns und hat große und langfristige Auswirkungen auf unsere ökologische Umwelt. Essen ist von daher hoch politisch“, so lautet ihre Überzeugung. Für ihr Engagement wird ihr Bundesumweltministerin Barbara Hendricks am 6. Juni in Berlin die Auszeichnung überreichen.

Weiter

Fleischatlas für Jugendliche: "Iss was?! Tiere, Fleisch & Ich."

24.4.2016 - Nach dem Fleischatlas 2016 veröffentlichte die Heinrich-Böll-Stiftung kürzlich ebenfalls ein Kinder- und Jugendbuch zur der Thematik: „Iss was?! Tiere, Fleisch & Ich“. Die Publikation zeigt auf, wie Fleischproduktion und Fleischkonsum mit unserer Umwelt, unserer Gesundheit, mit Klima und Tierwohl, mit Gerechtigkeit und Hunger zusammenhängen.

Weiter

Projektwochen "Gesunde Ernährung Tisch & Kultur" 2016

15.4.2016 - Von April bis Juli 2016 finden zum siebten Mal die "Projektwochen Gesunde Ernährung - Tisch & Kultur" der Stiphtung Sonntag in Kooperation mit Slow Food Deutschland statt. Vergangenen Montag startete die Reise der „Ernährungscrew“ zu zehn baden-württembergische Schulen, um gemeinsam mit den Schülern beim heimischen Biobauern einen Blick in den Ernährungs-Topf zu werfen, mit einem ortsansässigen Gastronom eine Mahlzeit zu zubereiten und anschließend einen kleinen „Knigge“-Kurs zu absolvieren.

Weiter

Glyphosat: EU-Parlament stimmt Wiederzulassung zu

13.4.2016 - Das Europäische Parlament hat heute einem Antrag zugestimmt, die Zulassung für das Pflanzenschutzmittel Glyphosat für sieben Jahre unter bestimmten Bedingungen zu verlängern. Slow Food Deutschland bedauert diese (nicht bindende) Entscheidung und fordert einen endgültigen Zulassungsstopp in Europa.

Weiter

TV-Tipp heute 14:00 Uhr: Bundespreis für Engagement gegen Lebensmittelverschwendung

13.4.2016 - Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft verleiht heute zum ersten Mal den Zu gut für die Tonne!-Bundespreis für Engagement gegen Lebensmittelverschwendung. Die Slow Food Schnippeldisko ist unter den nominierten 16 Projekten. Die Gewinner werden heute im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung in Berlin bekannt gegeben. Alle Nominierten werden um 14:00 Uhr im ZDF-Nachrichtenmagazin "heute - in Deutschland" vorgestellt.

Weiter

Genussführer 2017: Im Osten viel Neues

12.4.2016 - Im kommenden Herbst erscheint die Neuausgabe des erfolgreichen Slow Food Genussführers Deutschland. Viele Leser des Nachschlagewerks benutzen ihn auf ihren Fahrten durch Deutschland inzwischen als unentbehrlichen Reisebegleiter. Er leitet sie zuverlässig zu Gaststätten, in denen gut, sauber und fair gekocht wird.

Weiter

Aktion: Massenhafter Einspruch gegen Patent auf Tomaten

12.4.2016 -  Ein europaweites Bündnis ruft diese Woche auf zu einem massenhaften Einspruch gegen ein Patent des Schweizer Konzerns Syngenta auf Tomaten, die aus konventioneller Züchtung stammen. Bis zum 2. Mai, sollen Tausende von Bürgern mobilisiert werden. Slow Food Deutschland unterstützt die Aktion.

Weiter

Online-Petition: Bienenkiller Neonikotinoide verbieten!

11.4.2016 - Neonikotinoide sind für Bienen tödlich. Letztes Jahr noch hat Agrarminister Christian Schmidt die Pestizide deswegen verboten. Jetzt gibt er dem Druck von Bayer, BASF und Co. nach – und könnte die Bienenkiller schon in den nächsten Tagen wieder erlauben.

Weiter

Slow Food Messe: "Das Bewusstsein der Verbraucher für Lebensmittelqualität wächst."

4.4.2016 - Erfolgreich ging der Markt des guten Geschmacks - die Slow Food Messe im Rahmen der Stuttgarter Frühlingsmessen gestern zu Ende. Die Messeleitung meldet dieses Jahr den neuen Rekord von 95.000 Besuchern, die an den vier Tagen durch die Messehallen strömten. Auch der "Markt des guten Geschmacks - die Slow Food Messe" stieß im zehnten Jahr wieder auf große Resonanz.

Weiter

Slow Meat: Eine Slow-Food-Kampagne für nachhaltiges Fleisch

4.4.2016 - "Ganz oder gar nicht" lautet für Slow Food das Motto beim Thema Fleisch. Wenn wir tierische Nahrungsmittel essen, dann müssen die Tiere mit Respekt gehalten, geschlachtet und gegessen werden. Die internationale Slow-Food-Kampagne Slow Meat umfasst alle Aktivitäten zur Aufklärung und Sensibilisierung rund um Fleischverzehr, -qualität, -erzeugung und artgerechte Tierhaltung. Auch auf dem Markt des guten Geschmacks - die Slow Food Messe vom 31. März bis zum 3. April in Stuttgart war Fleisch ein Schwerpunktthema.

Weiter

Slow Food Messe: Mitmach-Experimente und Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche

1.4.2016 - Bei Kindern und Jugendlichen die Freude am Essen und an Lebensmitteln wecken und die Grundlage dafür schaffen, dass aus ihnen mündige Ko-Produzenten werden, steht bei Slow Food Deutschland ganz weit oben. Auch auf dem Markt des guten Geschmacks - die Slow Food Messe in Stuttgart gibt es jedes Jahr vielfältige Aktivitäten und Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche. Die Leitmesse von Slow Food Deutschland läuft noch bis zum Sonntag, den 3. April 2016.

Weiter

Messe-Eröffnung: "Slow-Food-Messen sind wichtig für ein gutes, sauberes und faires Lebensmittelsystem!"

1.4.2016 - Der "Markt des guten Geschmacks - die Slow Food Messe" in Stuttgart hat seit gestern seine Tore geöffnet. Vor Ort können Besucher die Produkte von rund 550 Lebensmittelhandwerkern kennenlernen und verkosten oder an einem Workshop in der Kochwerkstatt, Vinothek, dem Continental Whisky Market oder dem Marktplatz Brauerhandwerk teilnehmen. Die erfolgreiche Leitmesse von Slow Food Deutschland findet dieses Jahr bereits zum zehnten Mal satt.

Weiter

Slow Food Messe: Genuss-Programm zum Mitmachen – nur noch wenige Plätze frei!

29.3.2016 - Der Markt des guten Geschmacks – die Slow Food Messe in Stuttgart steht vor der Tür! Alle Genießer und Hobbyköche dürfen sich wieder auf ein ganz besonderes Mitmach-Programm freuen. Vom 31. März bis zum 3. April präsentiert die Messe moderierte Veranstaltungen, die das Publikum zum Hauptakteur machen: die „Slow Food Kochwerkstatt“, die „Slow Food Geschmackserlebnisse“ und die "Weinseminare". Die Anmeldungen laufen auch Hochtouren - sichern Sie sich jetzt einen Platz!

Weiter

Slow Food Messe: Machen Sie mit bei unserer Boden-Ausstellung!

24.3.2016 - Auf der Slow Food Messe in Stuttgart (31. März bis 3. April) rücken wir Böden ins Lampenlicht und stellen sie mit den Produkten vor, die sie hervorbringen. Slow Food Deutschland möchte auch Ihren Boden am Slow Food Kinder- und Jugendstand (Halle 9 Stand 9G80.2) ausstellen und bittet um Ihre Probe.

Weiter

Slow Food Messe: Internationaler Slow-Food-Vorstand kommt zum 10-jährigen Jubiläum

23.3.2016 - Carlo Petrini (li.), Gründer und internationaler Slow-Food-Präsident, eröffnet den Markt des guten Geschmacks - die Slow Food Messe 2016 in Stuttgart am 31. März um 14 Uhr, zusammen mit Winfried Kretschmann (Ministerpräsident von Baden-Württemberg), Fritz Kuhn (Oberbürgermeister der Stadt Stuttgart) und Roland Bleinroth (Geschäftsführer der Landesmesse Stuttgart). Anlässlich des 10-jährigen Messejubiläums ist auch der internationale Vorstand von Slow Food mit Vertretern aus Italien, Deutschland, Uganda, den USA und den Niederlanden bei der offiziellen Eröffnung des Markt des guten Geschmacks - die Slow Food Messe in Stuttgart zugegen.

Weiter

Forum for the Future of Agriculture: "Wir brauchen eine Gemeinsame EU-Ernährungspolitik"

22.3.2015 - Slow Food und 99 weitere Organisationen forderten heute beim 9. Forum "Zukunft der Landwirtschaft" (Forum for the Future of Agriculture) in Brüssel den Präsidenten der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, dazu auf, eine Überprüfung der Wirksamkeit der Gemeinsamen EU-Agrarpolitik (GAP) durchzuführen.

Weiter

Online-Petition: Retten Sie Englands Rohmilch-Stilton!

22.3.2016 - Slow Food startet eine Petition und schafft ein Presidio, um eine der ältesten und edelsten Käsesorten Großbritanniens zu retten - die Rohmilch-Version des Stilton. Unterstützen auch Sie die Petition!

Weiter

Slow Food Messe 2016: Familien-Ausflugsziel in den Osterferien

17.3.2016 - Selber Limo machen oder Slow-Food-Gründer Carlo Petrini treffen: auf dem Markt des guten Geschmacks - die Slow Food Messe (31. März - 3. April) kein Problem. Die außergewöhnliche Genussmesse öffnet mitten in den Osterferien ihre Tore und hat deshalb ein umfassendes Angebot für große und kleine Besucher.

Weiter

Slow-Food-Projekt: Biodiversität bei Nahrungsmitteln fördern!

16.3.2016 - Advocate Europe ist ein jährlich stattfindender Ideenwettbewerb für innovative Vorhaben zum Thema Europa. Zukunftsweisende Vorhaben werden mit bis zu 50.000 Euro gefördert. Auch Slow Food ist dieses Jahr mit einem eigenem Projekt am Start. Mit Ihrer Stimme können Sie uns bei dem Wettbewerb unterstützen!

Weiter

Weltverbrauchertag: "Bestimmen Sie mit über die Zukunft unseres Planeten!"

15.3.2016 - Essen ist ein politischer Akt. Mit keiner anderen menschlichen Handlung gestalten wir die Welt mehr als mit dem Essen - ganz nah bei uns und auch weit weg. Ein Beispiel dafür ist die Tatsache, dass zwei Drittel der Äcker, auf denen für unseren Fleischkonsum hierzulande angebaut wird, im Ausland liegen. Lesen Sie hier ein Statement von Slow Food Deutschland zum heutigen Weltverbrauchertag.

Weiter

Slow Food Messe 2016: Geschmackssinn schulen, regionale Vielfalt schmecken

10.3.2016 - Der Markt des guten Geschmacks - die Slow Food Messe bietet in seinem umfangreichen Rahmenprogramm Mitmach-Veranstaltungen zu den Themen Ganztierverarbeitung, Vielfalt schmecken, fermentieren sowie alte Tierrassen und Pflanzensorten. In der Reihe "Geschmackserlebnisse" können Besucher ihren Geschmackssinn an unterschiedlichsten Lebensmitteln schulen. Die Messe bietet außerdem die Möglichkeit, sich direkt bei Erzeugern über die Weiterverarbeitung, Inhaltsstoffe, Bezugsquellen und Besonderheiten der einzelnen Produkte zu informieren.

Weiter

Slow Food Messe 2016: Zurück zu den Wurzeln der Esskultur

9.3.2016 - Bei der jährlichen Slow-Food-Leitmesse vom 31. März bis 3. April 2016 in Stuttgart steht das bewusste Erleben von Lebensmitteln mit allen Sinnen im Vordergrund. So bietet der Markt des guten Geschmacks - die Slow Food Messe im Rahmenprogramm unter dem Titel Kochwerkstatt beispielsweise Kochkurse zum Thema Ganztierverarbeitung und Vielfalt schmecken.

Weiter

Terra Madre Salone del Gusto: Delegierte gesucht – jetzt anmelden!

8.3.2016 - Vom 22.-26. September 2016 findet wieder die größte internationale Slow-Food-Veranstaltung, der Terra Madre Salone del Gusto in Turin, Italien, statt. Alle zwei Jahre kommen dort neben Tausenden von Besuchern rund 5.000 Landwirte, Züchter, Imker, Fischer, Köche, Wissenschaftler, Autoren, Aktivisten, Gärtner und viele andere Akteure rund um unser Lebensmittelsystem aus mehr als 160 Ländern zusammen. Arbeiten auch Sie für gute, saubere und faire Lebensmittel? Sind auch Sie engagiert in lokalen Netzwerken für ein zukunftsfähiges Lebensmittelsystem? Dann bewerben Sie sich als Terra-Madre-Delegierter und kommen Sie mit nach Turin!

Weiter

Slow Food lehnt Zulassung von Glyphosat in der EU ab

4.3.2016 - Am 7. und 8. März 2016 wird der Ständige EU-Ausschuss "Pflanzen, Tiere, Nahrungsmittel und Futtermittel" (SCoPAFF) über eine Zulassungsverlängerung von Glyphosat – dem weltweit meist genutzten Herbizid – für weitere 15 Jahre entscheiden. Slow Food fordert die EU-Regierungen dazu auf, die Wiederzulassung von Glyphosat am 7. März abzulehnen und somit für die menschliche Gesundheit und Umwelt zu stimmen. Sogar in Bier wurde Glyphosat bereits nachgewiesen.

Weiter

Glyphosat-Zulassung: Umwelt-Organisationen erstatten Anzeige

2.3.2016 - Heute erstatten sechs Umwelt-Organisationen aus fünf europäischen Ländern - Global 2000, Natur et Progrès Belgique, Générations Futures, PAN UK, PAN Europe und Wemove.EU - Strafanzeigen gegen die Verantwortlichen im Genehmigungsprozess von Glyphosat - Monsato, das Bundesamt für Risikobewertung (BfR) und die Europäische Lebensmittelbehörde (EFSA) - wegen deren Leugnung der krebserregenden Wirkung des Wirkstoffs.

Weiter

Slow Food Messe 2016: Erlebnisse für Genießergaumen und Küchenkünstler

2.3.2016 - Wer einen Marathon laufen will, der sollte seinen Körper trainieren. Wer seinen Geschmackssinn schärfen will, der sollte seinen Gaumen trainieren. Auf dem Stuttgarter "Markt des guten Geschmacks - die Slow Food Messe" (31. März - 3. April) finden Messebesucher optimale Trainingsbedingungen vor: Rund 500 Genusshandwerker bringen die ganze Vielfalt regionaler Speisen und Getränke mit nach Stuttgart. Im genussfreudigen Rahmenprogramm können alle Sinne weiter geschärft werden.

Weiter

Slow Food Messe 2016: Tickets und Veranstaltungen ab sofort buchbar!

26.2.2016 - Der Markt des guten Geschmacks - die Slow Food Messe begeistert alljährlich seine Besucher mit einer Vielfalt regionaler Spezialitäten, einem sinnenfreudigen Rahmenprogramm sowie spannenden Diskussionen auf der Forumsbühne zu topaktuellen Food-Themen. Ab sofort können Tickets und Veranstaltungen für die Messe 2016 vom 31. bis 3. April gebucht werden. Slow-Food-Mitglieder erhalten einen Preisnachlass!

Weiter

Spanien: Werden Gentechnik-Pflanzen zum Unkraut?

25.2.2016 - Mit einem offenen Brief informieren heute Organisationen aus den Bereichen Landwirtschaft und Umwelt die EU-Kommission darüber, dass Teosinte, die Ursprungspflanze des Mais, sich in Spanien als invasive Art ausbreitet und sich mit Genmais kreuzen könnte.

Weiter

Online-Petition: Glyphosat stoppen - der Countdown läuft!

24.2.2016 - Am 7. oder 8. März fällt voraussichtlich die Entscheidung über die Wiedergenehmigung des Ackergifts Glyphosat in der Europäischen Union für weitere 15 Jahre. Viele Menschen und Organisationen engagieren sich, um eine Wiedergenehmigung zu verhindern. Unterzeichnen auch Sie jetzt die Online-Petition „Glyphosat stoppen“ von Slow Food, WeMove.EU, PAN Europe, PAN Italien, PAN Germany, HEAL, Global 2000 und anderen.

Weiter

Neue Studie: Bodenerosion nimmt weltweit dramatisch zu

20.2.2016 - Die Landdegradierung durch Erosion und Bodenverschlechterung nimmt weltweit dramatische Ausmaße an, der Lebensraum von etwa 3,2 Milliarden Menschen ist davon betroffen. Jeder US-Dollar, der heute in die Erhaltung des Bodens als Lebensgrundlage investiert wird, spart in Zukunft fünf US-Dollar an Folgekosten. Das sind die Ergebnisse einer Studie, die vergangene Woche in der Berliner Akademie der Wissenschaften der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

Weiter

Lebensmittelhandwerk: Traditionelle Käsespezialitäten in der Arche des Geschmacks

19.2.2106 - Nur handwerklich hergestellte Lebensmittel werden zum "Markt des guten Geschmacks - der Slow Food Messe" vom 31. März bis zum 3. April in Stuttgart zugelassen. Besondere traditionelle handwerkliche Erzeugnisse, die vom Verschwinden bedroht sind, werden neben Nutztierrassen und Kulturpflanzen durch die Arche des Geschmacks, dem internationalen Projekt der Slow Food Stiftung für Biodiversität, geschützt und gefördert. An Bord der deutschen Arche sind derzeit unter anderem drei ganz besondere Käsesorten, die beim Riechen und Schmecken ihre Entstehungsgeschichte erzählen.

Weiter

Glyphosat: Keine Neuzulassung im Hauruck-Verfahren!

12.2.2016 - Die EU-Mitgliedsstaaten sollen schon am 7. oder 8. März der Neuzulassung des Total-Herbizids Glyphosat zustimmen. Daran hat der Kabinettschef von EU-Gesundheitskommissar Vytenis Andriukaitis in einem Gespräch mit Mitgliedern des Umweltauschusses des Europäischen Parlaments (EP) keinen Zweifel gelassen. Die Grünen-Parlamentarier Martin Häusling, MdEP, und Harald Ebner, MdB, kritisieren dies scharf in einem gemeinsamen Statement.

Weiter

BioFach 2016: Podiumsdiskussion "Taste of Heimat" mit Slow Food

11.2.2016 - Slow Food Deutschland und das Institut für Welternährung laden morgen, am Freitag, den 12. Februar, um 12:00 Uhr zu einer Podiumsdiskussion im Forum der BioFach 2016 ein. Unter dem Motto "Taste of Heimat" geht es um das Thema: "Regional, Bio & Fair – Der neue Supertrend? Ernährung auf dem Weg zurück in die Region".

Weiter

Ernährungwende mitgestalten: Gründet Ernährungsräte!

11.2.2016 - "Unser Essen mitgestalten. Ernährungsräte gründen - überall" ist eine Inititative des Inkota-Netzwerks und des Vereins Taste of Heimat. Slow Food Deutschland begrüßt und unterstützt das Projekt als positiven Beitrag für gute, saubere und faire Lebensmittel für alle.

Weiter

Terra Madre Salone del Gusto in Turin: Die Erde lieben

10.2.2016 - Die Erde lieben ist das Thema, das für Terra Madre Salone del Gusto 2016 gewählt wurde. Die internationale Veranstaltung von Slow Food findet vom 22. bis 26. September im Zentrum von Turin in Italien statt.

Weiter

Buchtipp: Saatgut. Wer die Saat hat, hat das Sagen.

10.2.2016 - Die Grundlage unserer Ernährung, das Saatgut, ist innerhalb weniger Jahrzehnte vom öffentlichen Gut zur privatwirtschaftlichen Ware geworden. Anja Banzhaf zeigt in ihrem neuen Buch "Saatgut. Wer die Saat hat, hat das Sagen" die Ursachen und Folgen dieser Entwicklung auf und stellt Menschen vor, die auf unterschiedlichste Weise versuchen, das Sagen über ihre Saat zu behalten oder wiederzuerlangen. Das Buch erscheint am 22. Februar im Münchener Oekom-Verlag.

Weiter

FAO-Bericht: 17 Prozent der Tierrassen weltweit vom Aussterben bedroht

9.2.2016 - Der in den letzten Tagen veröffentlichte Bericht der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) enthält eine Reihe von wichtigen, besorgniserregenden Daten: 17 Prozent der Tierrassen weltweit sind vom Aussterben bedroht. Dieser Prozentsatz steht für eine Gesamtzahl von 1.458 Rassen, einschließlich der schon ausgestorbenen. Von 2005 bis 2014 ist der Anteil der bedrohten Rassen um 2 Prozent angestiegen.

Weiter

Markt des guten Geschmacks - die Slow Food Messe: Alle Lebensmittel werden auf ihre Inhalts- und Zusatzstoffe überprüft

9.2.2016 - Wissen, was drin ist: Immer mehr Verbraucher legen bei ihrer Ernährung Wert auf unverfälschten Geschmack. Sie wollen Lebensmittel, die frei von gentechnisch veränderten Rohstoffen und Aromastoffen sind. Auf dem "Markt des guten Geschmacks - die Slow Food Messe" vom 31. März bis zum 3. April 2016 mit seinem einzigartigen Qualitätskonzept werden sie fündig.

Weiter

Online-Petition: Für ein Verbot von Bienengiften in den USA!

8.2.2016 - Die Regierung der USA lässt die Zulassung bestimmter Pestizide untersuchen, die im Verdacht stehen zum Bienensterben beizutragen. Auch Sie können den Entscheidungsprozess beeinflussen, indem Sie sich einer Petition an die amerikanische Umweltbehörde EPA anschließen!

Weiter

Indigenous Terra Madre: „Der Schweinekopf dem König!“

1.2.2016 - Ein Metzgermeister aus Bayern reist nach Indien. Dort trifft er auf indische und indianische Kollegen. In gemeinsamen Workshops tauscht man sich aus über das Handwerk, die unterschiedlichen Techniken und die Frage, warum in Indien der wertvollste Teil des Schweins sein Kopf ist.

Weiter

Schulverpflegung: Eine kritische Stellungnahme von Slow Food zur BMEL-Qualitätsoffensive

29.1.2016 - Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat den Startschuss für die Qualitätsoffensive "Macht Dampf - Für gutes Essen in Kita und Schule" verkündet. Die lange überfällige Auseinandersetzung mit dem Thema Schulverpflegung ist zwar zu begrüßen, der Ansatz ist jedoch fragwürdig.

Weiter

Markt des guten Geschmacks: Zehn Jahre gute, saubere und faire Produkte

29.1.2016 - Vom 31. März bis 3. April öffnet eine außergewöhnliche Genussmesse in Stuttgart ihre Tore: der "Markt des guten Geschmacks - die Slow Food Messe". Zum zehnten Jubiläum belegt die Messe zwei komplette Messehallen. Auf insgesamt 21.000 Quadratmetern präsentieren rund 500 Aussteller eine einzigartige Vielfalt regionaler, traditionell handwerklich hergestellter Spezialitäten, die den strengen Qualitätskriterien von Slow Food genügen.

Weiter

Internationales Jahr der Hülsenfrüchte: Bescheidene Früchte von großer Bedeutung

26.1.2016 - Linsen, Kichererbsen, Bohnen und andere Hülsenfrüchte enthalten viel Eiweiß und gedeihen auch auf kleiner Fläche und kargen Böden. So sind sie ein wichtiger Teil der Ernährung für viele Gemeinschaften, vor allem im Globalen Süden. Aber auch bei uns bieten Hülsenfrüchte viel – nicht zuletzt eine Alternative zu tierischen Produkten, und damit eine schmackhafte Möglichkeit, unseren Fleischverzehr zu vermindern, der in seinem derzeitigen Umfang nicht mehr lange tragbar sein wird.

Weiter

Neues Buch von Carlo Petrini: Die Wurzeln des guten Geschmacks

21.1.2016 - Ein Gespräch des Gründers und internationalen Präsidenten von Slow Food, Carlo Petrini, mit Stefano Mancuso, Professor für Pflanzenbiologie an der Universität Florenz, über Nahrung und deren Erzeugung ist als Buch unter dem Titel "Die Wurzeln des guten Geschmacks" gestern auf Deutsch im Verlag Antje Kunstmann erschienen.

Weiter

Neue Studie: Industrielle Landwirtschaft ist ein Hauptverursacher für Artenverlust

21.1.2016 - „Die agrarindustrielle Landwirtschaft dezimiert unsere Lebensvielfalt“, das ist das klare Ergebnis einer neuen Studie, die der Europa-Abgeordnete Martin Häusling, agrarpolitischer Sprecher der Grünen im Europaparlament, in Auftrag gegeben hatte und die am 12. Januar bei der Tagung "Wir sind dann mal weg – Die (un-)heimlische Artenerosion in Europas Agrarlandschaften" in der Bundesgeschäftsstelle des Naturschutzbundes Deutschland in Berlin vorgestellt wurde. Ein Bericht von Sharon Sheets.

Weiter

Online-Petition: Gegen Patente auf Leben

19. Januar 2016 - Eine Welt, in der Obst und Gemüse, aber auch Saatgut und Tiere nur noch Monsanto & Co. gehören? Geht es nach dem Europäischen Patentamt, könnte dies bald Wirklichkeit werden. Justizminister Heiko Maas muss nun handeln. Er kann verhindern, dass exklusive Patentrechte auf unsere Lebensmittel an Konzerne vergeben werden.

Weiter

Saatgut: Anhörung zu Monsantos Patent auf indische Melonen

19.1.2016 - Das Europäische Patentamt (EPA) in München veranstaltet am 20. Januar eine öffentliche Anhörung zu den Einsprüchen von Verbänden aus dem Umweltschutz und der Landwirtschaft gegen ein Patent auf Melonen (EP1962578). Unterschriftenkampagnen zeigen, dass der Widerstand gegen die Patentierung von Leben wächst.

Weiter

Demo: 23 000 Menschen demonstrieren in Berlin gegen Agrarindustrie

16.1.2016 - Trotz eisiger Temperaturen und angeführt von 130 Traktoren - so viele wie nie zuvor - haben heute 23 000 Bauern und Verbraucher gemeinsam in Berlin für eine Agrarwende demonstriert. Unter dem Motto "Wir haben Agrarindustrie satt! Keine Zukunft ohne Bäuerinnen und Bauern" zogen sie zum Bundeskanzleramt und forderten von der Bundesregierung die Weichen für eine bäuerliche und ökologischere Zukunftslandwirtschaft zu stellen.

Weiter

Kritischer Agrarbericht 2016: Weniger ist mehr

15.1.2016 - Zum Auftakt der Internationalen Grünen Woche in Berlin (15. bis 24. Januar) präsentierte das AgrarBündnis den Kritischen Agrarbericht 2016. Schwerpunkt des 320 Seiten starken Jahrbuches ist das Thema "Wachstum".

Weiter

Fleischatlas 2016: Deutschland Regional

14.1.2016 - Immer mehr Menschen möchten wissen, wie ihre Lebensmittel und vor allem das Fleisch, das sie essen, hergestellt werden. Der neue Fleischatlas 2016 – Deutschland Regional wirft einen Blick in die Bundesländer und zeigt, wie die gesellschaftlichen Ansprüche und die Realität der Fleischproduktion an vielen Orten weit auseinanderklaffen.

Weiter

Forsa-Umfrage: Landwirte sind für Kennzeichnungspflichten bei Fleisch- und Milchprodukten

14.1.2016 - Unter dem Motto „Agrarindustrie ist Mist“ wurde vergangenen Dienstag eine große Fuhre Mist vor dem Bundestag auf die Straße gekippt, gespickt mit Schildern auf denen „Gentechnik“, „TTIP“, „Tierfabriken“ und „Existenzbedrohende Milchpreise“ zu lesen war. Die Aktion unterstrich das Motto der „Wir haben Agrarindustrie satt!“-Großdemonstration am kommenden Samstag in Berlin. Zuvor hatte das Demonstrationsbündnis eine repräsentative Forsa-Umfrage unter Bauern vorgestellt.

Weiter

Online-Petition: Gegen neues Bayer-Pestizid

12.1.2016 - Die Europäische Kommission hat ein neues Pestizid mit möglicherweise schädlichen Folgen für Bienen zugelassen: das Insektengift Flupyradifurone von Bayer. Eine Online-Petition hat bereits über 60 000 Unterschriften gegen die Markteinführung gesammelt. Hier können auch Sie sich anschließen.

Weiter

Topf - Tanz - Talk: Fünf Jahre Schnippeldisko

7.1.2016 - Am Vorabend der Demo "Wir haben es satt!" in Berlin findet am 15. Januar die größte Schnippeldisko der Welt das fünfte Jahr in Folge statt: Zwei Tonnen Gemüse, die aus optischen Gründen nicht im Handel verkauft werden können, werden bei Musik und guter Laune geschnippelt und gekocht.

Weiter

Demo in Berlin: "Keine Zukunft ohne Bäuerinnen und Bauern!"

7.1.2016 - Am 16. Januar 2016 werden zum sechsten Mal tausende Menschen in Berlin für eine bäuerliche und ökologischere Landwirtschaft demonstrieren. Die "Wir haben Agrarindustrie satt!"-Demonstration wirft der Bundesregierung vor, die Gewinne einer exportorientierten Agrar- und Ernährungsindustrie über die Interessen von Bäuerinnen und Bauern, dem Lebensmittelhandwerk, Umwelt- und Tierschutz sowie einer solidarischen Entwicklungspolitik zu stellen.

Weiter

Slow-Food-Schulprojekt: Initiative "Boden Begreifen" nimmt Fahrt auf

5.1.2016 - Das neue Schulprojekt Boden begreifen von Slow Food Deutschland soll Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen vier bis acht eine unmittelbare Begegnung und Beschäftigung mit Landwirtschaft ermöglichen. In Berlin und Umgebung konnten die ersten drei Klassen einen Projekttag auf dem 2000 Quadratmeter Weltacker in Spandau durchführen.

Weiter
Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de