Slow Food Bielefeld / OWL

E-Mail: owl@slowfood.de
Conviviumleiter: Fritz Feger

Stellvertr. Conviviumleiterin: Birgit Hohls
Orga-Team: Gisela Behrendt-Menzel, Jutta Deitermann, Dagmar Heckmann, Asgard Knehans-Gläser,  Andrea Kombrink, Ulrich Lohmann

Startseite > Slow Food vor Ort > Bielefeld / OWL > Unsere Erlebnisse > Eiscafe Europa - Detmold im Sommer 2013

Unser täglich Eis mach uns heute – Besuch des Eiscafé Europa in Detmold am 20.07.2013

Hätten Sie gedacht, dass Eis mittlerweile fast ausschließlich aus Fertigpulver zusammengerührt wird und nichts mehr mit natürlichen Zutaten tun hat? Geliefert wird es von großen Herstellern, von denen die Eiscafébetreiber abhängig sind.

Markus Zehnder wollte diesen Weg nicht mehr weiter gehen und hat vor drei Jahren in der Eisfachschule in Werl alternative Möglichkeiten kennengelernt und mit seinem Team umgesetzt.  Das Ergebnis ist täglich frisches Eis mit natürlichen Zutaten im Eiscafé Europa in Detmold in der Langen Straße. Schnörkellos in Weckgläsern kommen Kostbarkeiten wie Blaubeer-Lavendel-Eis, weltbestes Mango, sizilianisches Zitronensorbet, Sauerkirscheis und vieles mehr daher.


Die Zutatenliste für die Rezepturen, die im kleinen Eislabor zusammen gestellt werden, ist überschaubar: Milch, Sahne, Zucker, Dextrose, Glukose, Inulin als Ersatz für Emulgatoren, Johannisbrotkernmehl, Guakernmehl, Wasser und natürlich frische Früchte der Saison oder entsprechende Fruchtzubereitungen im Falle des Mangopürees, mit dem eine gleichbleibende Qualität sicher gestellt wird. Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe sind in der Langen Straße 39 tabu. In geringen Mengen wird lediglich Zitronensäure verwendet, um eine bessere Farbgebung zu unterstützen. Nach Alternativen wird permanent Ausschau gehalten.

„Man kann aus allem Eis machen“ schwärmt Markus Zehnder. Seine Sicht ist nach der Neuorientierung erweitert und er traut sich mehr. Das führt ab und zu zu Diskussionen mit dem Team, aber letztendlich entscheidet er, wenn es um ungewöhnliche Eiskreationen geht und liegt damit meist goldrichtig. Auf Slow Food ist er über sein Netzwerk aufmerksam geworden. Er wird Slow Food in Zukunft auch aktiv unterstützen. Wichtig ist ihm dabei, die Vernetzung gemeinsamer Aktivitäten. So bekommt er momentan die reifen Erdbeeren vom Biolandhof Meiwes um die Ecke und macht daraus seine Eisspezialitäten. Hier verbirgt sich sicher noch viel mehr Potenzial in der Region für gemeinsame Arbeit.


Wir hatten einen schönen sonnigen Nachmittag im Eiscafé Europa und haben erfahren, warum die Eissorten zum Teil nicht so knallig bunt sind wie bei den übrigen Cafés. Dies ist ein Merkmal für die natürlichen Zutaten. Der Geschmack überzeugt, dass es nicht immer schrill sein muss.

Probieren auch Sie außergewöhnliches Earl-Grey-Eis oder himmlisches Schokoladensorbet und genießen den Sommer auf italienische Art in Detmold bei Markus Zehnder und seinem sympathischen Team.

Text: Anna Falkenhain

Fotos: Birgit Hohls


Eiscafé Europa

Langestrasse 39

32756 Detmold

F: 05231.25 492 

info (at) eiscafe-europa.de

Homepage Eiscafe Europa
Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de