Slow Food Bielefeld / OWL

E-Mail: owl@slowfood.de
Conviviumleiter: Fritz Feger

Stellvertr. Conviviumleiterin: Birgit Hohls
Orga-Team: Gisela Behrendt-Menzel, Jutta Deitermann, Dagmar Heckmann, Asgard Knehans-Gläser,  Andrea Kombrink, Ulrich Lohmann

Startseite > Slow Food vor Ort > Bielefeld / OWL > Unsere Erlebnisse > Kulinarische Klangreise Sommer - August 2014

Kulinarische Klangreise

„Alles, was ich im Garten habe, teile ich heute mit euch“
16.08.2014

Angeregt durch die Frage „Riecht der Sommer heiß? Klingen reife Himbeeren rot?“ gingen etwa 25 Slow Food Mitglieder und Interessierte am Samstag Nachmittag auf eine gemeinsame Sommerreise.


Als zweite Veranstaltung in der Reihe „Kulinarische Klangreise - Klang und Geschmack im Rhythmus der Jahreszeiten“ des Slow Food Conviviums Bielefeld/OWL und dem Projekt ANNA-NOVA erlebten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine neue Sinneslust im Raum zwischen Klang und Geschmack. Das Motto an diesem trotz unbeständigen Augustwetters sehr sonnigen Samstag war diesmal „Tauschen und Teilen“. Im Transition Town Garten, idyllisch im Grünen Band Bielefelds gelegen, wurden verschiedenste Leckereien zusammengebracht und bei einem gemeinsamen Picknick verspeist.


Dabei wurde die Besonderheit des Gartens erkundet: Permakultur, Trenntoilette, historische Tomaten und guter Boden als Garant für gutes Wachstum sind hier nur einige Stichworte, die fachkundig von Mitgliedern der Transition Town Gartengruppe erläutert wurden. Innerhalb eines Jahres wurde hier in einem Kraftakt ein innerstädtisches, vielfältiges Gartenidyll geschaffen.


Das von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern selbst zusammengestellte Picknick-Buffet ließ in Sachen Vielfalt ebenfalls keine Wünsche offen. Herzhafte Leckereien, wie spanische Tortilla, Hackbällchen mit kleinen Tomaten, Bohnensalat, kalte Gurkensuppe mit Minze, Tomatenquiche, Linsensalat, Möhrentarte, Guacamole, Käsebrote, Oliven und Wraps mt Fenchel, Möhre und Sellerie waren dabei. 


Aber auch das Süße fehlte nicht: von Marmorkuchen und Johannisbeermuffins über Zitronenquiche und Apfelkuchen mit Pinienkernen bis hin zu Schokomilchreis mit Mariellenkompott und Himbeerkuchen im Glas kamen vielfältige Süßigkeiten zusammen. Die Getränke deckten von regionalem Leitungswasser über mit Melisse aromatisiertem Wasser und Minztee bis hin zu Kaffee und schwarzem Tee mit Zitrone und Wein ein weites Spektrum ab. 


Eine verbindende Atmosphäre „Leicht - lecker - natürlich - idyllisch - mit einem musikalischen Leckerbissen" wurde geschaffen. Für den musikalischen Leckerbissen sorgte wie bereits im Frühjahr das Projekt ANNA-NOVA. Um den Austausch der Sommererlebnisse und Erinnerungen und die Neugier auf den Garten zu wecken, wurden zwei Musikstücke der Dortmunderin Dagmar Scholz uraufgeführt. Anna Falkenhain am Schlagzeug und Frank Neuhaus am Kontrabass hatten im Transition Town Weiden-Tipi eine Bühne für den Sommer gefunden. 


Mit „Heaven and Earth“ zeigte sich im ersten Werk das Spektrum zwischen Himmel und Erde in den Klangwelten auf. Flirrende Hitzetöne und erdige dunkle Töne waren vertreten und klangen im Garten nach. Mit dem zweiten Stück hielt der Hochsommer Einzug im Garten. Mit Zikade, Udu, Schlagzeug und Kontrabass wurde sommerliche Hitze erzeugt: „Too hot“. Ländliche Bodenständigkeit durch tiefe Töne und die Klänge der Udu und städtische Betriebsamkeit symbolisiert durch die im Swing gehaltenen Teile wurden im Stück zusammengeführt. 


Der Austausch mit allen Sinnen hat geklappt! Die Resonanz der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu diesem schönen Nachmittag mit einem nicht alltäglichen Klangerlebnis war durchweg positiv. Wir bedanken uns bei allen, die dabei waren und dazu beigetragen haben.

Dem Wunsch „Ich will mehr!“ nach der Aufführung der beiden Stücke kommen wir natürlich gerne nach. Am 29.11.14 startet die Kulinarische Klangreise Herbst im Archäologischen Freilichtmuseum in Oerlinghausen. 


Seien Sie dabei und erleben Sie Klang und Geschmack mit unserer neuen Sinneslust!
Wir freuen uns auf Sie!


Informationen zu Transition Town und zum Gemeinschaftsgarten finden Sie hier:
http://www.ttbielefeld.de


Informationen zum Projekt ANNA-NOVA:
http://www.anna-nova.de


Text: Anna Falkenhain 
Fotos: Nis Rabente, Birgit Hohls


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de