Startseite > Slow Food vor Ort > Essen > Archiv > Archiv 2013 > 13-11-08 Biere frommer herkunft degustation

Degustation von belgischem Trappistenbier

Bier von frommer Herkunft

24 mutige Probanden stellten sich am Abend des 8. November einer seit langem angekündigten Verkostung von Bier – belgischem Bier – belgischem Trappistenbier. Bier frommer Herkunft mit sehr eigenständigem bzw., zumindest für den deutschen Biertrinker, eigenwilligem Profil.

Der Referent hingegen ist sehr überzeugt von diesen Geschmackserlebnissen, welche unterschiedlicher und abwechslungsreicher kaum sein können. Wo der Weintrinker ganz selbstverständlich den passenden Süßwein zum Dessert wählt, kann der belgische Biertrinker sein Rochefort 10 zum Mousse au Chocolat wählen – eine gängige Kombination und mit Zartbitterschokolade kommt dieses Bier auch sehr gut zur Geltung, was gegen Ende der Veranstaltung auch demonstriert werden konnte.

Auch Entwicklungspotential über eine Lagerung auf der Flasche, wie beim Wein durchaus gängig, traut man Bier eher nicht zu. Die Mönche des Klosters zu Chimay empfehlen aber genau das für ihr Chimay bleu „Grande Reserve“. Die Gegenüberstellung und Verkostung der Jahrgänge 2008 und 2013 stellte recht genau dar, was die frommen Brauer meinen.

Darüber hinaus wurden noch weitere Biere der Brauereien Achel, Westmalle und Orval vorgestellt, das Fehlen der Brauerei Westvleteren bedauerte vor allem der Referent.

Abgerundet wurde das Ganze durch eine Carbonade Flamande als kleiner Imbiss, zubereitet und begleitet vom belgischem Braunbier-Klassiker Liefmanns Goudenband.

Georg Arnold

 


 


 


 


 


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de