Slow Food Mainfranken_Hohenlohe

NAHRUNG FÜR GEDANKEN          Foto: H. Riegel

Gute Erfahrungen

Langhans beim Einkauf © Langhans Manufaktur/Andreas Dobslaff


Der Suppenkoch für Deutschland

Heiko Langhans ist Koch, ausgebildeter Koch. Und Franke. Einst Küchenchef in einem Münsteraner Delikatessenbetrieb, machte er sich selbstständig, zuerst in Hamburg für einige Jahre und seit bald drei Jahren nun in Königsberg in Bayern. Seine Geschäftsidee hatte er schon Jahre früher: Köstliche Suppen - in Dosen. Suppen ganz im Slow Food Sinne, also frei von Zusatzstoffen jeglicher Art. Und fair – fair für den Kunden, fair für die Erzeuger der Rohprodukte, fair auch für ihn.

Ganz klein fing er In Hamburg an, verkaufte seine Erzeugnisse auf Wochenmärkten, später auch an festen Ständen in Markthallen. Dann überkam ihn Sehnsucht nach der fränkischen Heimat. Suppen kochen und als Dosenprodukt versenden kann man schließlich von überall, sagte er sich. Und als er nicht weit vom Orte seiner Kindheit in dem pittoresken Fachwerkstädtchen Königsberg i.B. Wohnung und eine geeignete Arbeitsstätte fand, griff er zu - zu beidem.

Seine Kochwerkstatt, ursprünglich eine Doppelgarage mit Keller, erfüllt die sehr strengen EU-Richtlinien und bietet ihm beim Hinausgucken den Anblick der staufischen Burgruine über dem Städtchen; seine Vorräte lagern im Keller. Langhans ist sein einziger Mitarbeiter bis jetzt; seine Kochwerkstatt böte aber Platz für einen, sogar zwei Mitarbeiter, sagt er. Doch vorerst vertraut er nur sich selbst und ist damit voll ausgelastet. Heiko Langhans’ Manufaktur bietet aktuell 15 Produkte: Fünf gebundene Suppen von Spargel bis Kartoffel, vier klare Suppen von Rind bis Huhn, zwei klare Fonds, einer vom Kalb, einer von Gemüse, zwei Eintöpfe, der eine ein feines Gulasch, der andere ein kräftiger Erbseneintopf wie von Großmuttern; hinzukommen als Besonderheiten Ragout extra Fin und Bolognese traditionale, bei der man nur noch die Spagetti zufügen muss – fertig der Genuss.

Gourmet-Produkte müssen irgendwie edel aussehen. Blechdosen wirken nicht unbedingt edel. Doch Langhans fand einen Designer, der den 400 ml fassenden Dosen ein edles Äußere gab: Eine rundum Etikettierung aus erstklassigem Papier, elegantes, vornehm schwarz-weißes und klares Design, alle notwendigen Informationen in klarer Typographie.

Und was macht das Besondere seiner Produkte aus? Es ist ihre Qualität: Sie entsteht durch die Handarbeit von Könnern. Die handgeschnittenen Gemüseeinlagen sind knackig, alle Zutaten stammen vorwiegend aus der heimischen Region. Das Fleisch liefern Tiere aus bäuerlicher Haltung.  Ein naher, EU-zertifizierter Metzger schlachtet sie. Die Produkte sind frei von Zusatz-, Konservierungs- und Farbstoffen, frei von Zucker und Geschmacksverstärker. Ihre Qualität ist pure Natur, perfektes Handwerk und viel Zeit. Langhans’ feine Produkte gibt es in ausgewählten Delikatessgeschäften und in seinem Online-Shop: www.langhans-suppenmaufaktur.de

Langhans Suppenmanufaktur, Ostpreußenstr. 11a, 97486 Königsberg i.B., eMail: info@langhans-suppenmanufaktur.de, Web: www.langhans-suppenmanufaktur.de


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de