Convivium Nordhessen

Kontakt: Gerhard Schneider-Rose, Hersfelder Str. 150, 36179 Bebra-Breitenbach
Telefon: 06622 3211
E-Mail: nordhessen (at) slowfood.de
Kontakt

Genussführer Nordhessen

Seit dem Frühjahr 2011 sind elf Mitglieder von Slow Food-Nordhessen unterwegs, um Restaurants und Gaststätten in der Region auf ihre Genussführer-Tauglichkeit zu testen. Der Genussführer ist eine Empfehlungsliste für Esslokale, die den Prinzipien von Slow Food entsprechen: - Auf der Speisekarte finden sich traditionelle Gerichte aus der Region oder kreative Modernisierungen davon - In der Küche werden frische, saisonale Rohstoffe aus der Region verwandt, die Herkunft ist nachvollziehbar - Hier ist das Essen ein Genuss, alles wird frisch zubereitet, auf Fertigprodukte wird verzichtet - Die Küche garantiert, dass auf künstliche Aromen, Geschmacksverstärker und Zusatzstoffe verzichtet wird - Die Prinzipien von gut, sauber und fair werden hier offensichtlich umgesetzt. Dies zeigt sich nicht nur an der Qualität der Speisen, sondern auch am Umgang mit Personal und an der Preisgestaltung. Zeitersparnis und Geschwindigkeit ist heute auch in der Gastronomie ein zentrales Prinzip, deshalb können viele Gasstätten unseren Ansprüchen nicht genügen. In Nordhessen gibt es zudem keine selbstbewusste, hoch entwickelte Regionalküche: Viele der traditionellen Gerichte wie Duckefett gelten heute als zu fett und zu kalorienhaltig und sind auch aus Privatküchen weitgehend verschwunden. Da muss man schon sehr genau hinschauen, wenn man regionale Gerichte auf den Speisekarten finden will... Die Genussführerkommission ist dennoch fündig geworden und hofft, dass die Empfehlungsliste ständig wachsen wird und vielleicht auch den einen oder anderen Gastronomiebetrieb anregen wird, sich im Sinne der Slow-Food-Prinzipien weiter zu entwickeln. In den Blick genommen werden sollen dabei auch Betriebe, die keine Gaststätten im klassischen Sinn sind - zum Beispiel die Einkehrhütte mit hervorragendem traditionellem Kuchenangebot nur im Sommer oder der Bauernhof, der im Winter regelmäßig Schlachteessen anbietet.

Im Herbst 2014 mussten wir leider eine der Empfehlungen wieder herausnehmen: Die Poststation Altes Forstamt in Altmorschen wird nicht mehr von Familie Raabe betrieben. Damit ist der regionale Anspruch von der Speisekarte verschwunden - schade!

Seit dem Herbst 2014 arbeiten wir auch an einem Einkaufsführer für die Region Nordhessen mit Hinweisen auf Produzenten, die den Qualitätsansprüchen von Slow Food ("gut - sauber - fair") gerecht werden. Es ist nicht überraschend, dass sich hier viele Erzeuger finden, die auch auf der Regionalmesse Nordhessen geschmackvoll! vertreten sind, da ja dort die gleichen Anforderungen gelten.


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de