Convivium Oldenburg

Ralph Peter Mallonn, Niedersachsenweg 29, 27793 Wildeshausen

Tel. (04431) 7482196

Dr. Klaus Ruwisch, Wehdestraße 79B, 26123 Oldenburg

Tel. (0441) 32299

E-Mail: oldenburg (at) slowfood.de

Oldenburger Klaben

Rezept der Familie Gent aus der Bäckerei Carl Gent , die von 1871 bis
1905 in Oldenburg bestand, mitgeteilt von Dr. Henrike Junge-Gent


1 kg Mehl, Type 550
2 Würfel Hefe (je 42 g)
400 g Fett : davon 125 g Butter, 125 g Butterschmalz, 150 g Margarine,
schmelzen lassen
125 g Zucker oder etwas mehr nach Geschmack (möglich ist auch
Diabetikersüße, dann aber die Menge um ca. ein Viertel verringern)
1 Teelöffel Salz
125 g Sukkade (Zitronat) gewürfelt
Schale und Saft einer halben Zitrone
190 ccm lauwarme Milch
1 Ei in die Milch schlagen
½ Tüte (3 g) Kardamom ins Mehl geben
100 g gehackte geschälte Mandeln
500 g Rosinen, gewaschen und getrocknet

Alle Zutaten müssen Zimmertemperatur haben

1. Vorteig aus der mit etwas lauwarmem Wasser glatt gerührten Hefe mit
etwas Zucker und Mehl an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen.

2. Den Vorteig in eine große Schüssel mit Mehl und den anderen trockenen
Zutaten außer den Rosinen in der Mitte etwas einarbeiten, Fett mit Milch
außen zugeben und mit den Knethaken verkneten. Dann ausgiebig mit warmen
Händen kneten und in die Schüssel schlagen, bis ein glatter, glänzender
Teig entstanden ist, der nicht mehr klebt.
Der Vorteig darf nicht direkt mit Fett und Salz in Berührung kommen.
Rosinen zum Schluß einarbeiten.
In der Schüssel an einem warmen Ort zugedeckt erneut 30-40 Minuten gehen
lassen.

3. Den Klaben noch einmal durchkneten und in einer länglichen Formung
auf ein Blech mit Backpapier legen. In den kalten Ofen schieben. Die
Aufheizzeit ermöglicht dem Klaben weiteres Aufgehen.

4. Backen:
Elektroofen konventionell: 185 Grad, 60 Minuten, mittlere Schiene
Umluft ca. 155 Grad
Bei zu starker Bräunung mit Pergamentpapier abdecken.
Die äußeren Rosinen werden unvermeidlich schwarz, daher möglichst viele
vorher in den Teig eindrücken.
Garzustand am Ende prüfen, evtl. 10 Minuten bei ausgeschaltetem Ofen
ruhen lassen.

5. Etwa 10 Tage bis zum Anschnitt ruhen lassen.


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de