Slow Themen

EU-Agrarpolitik
Projekte und Aktionen
Demo: Wir haben es satt!
Rückblicke

 

 

 

 

 

Berlin, 21. Januar 2017, "Wir haben es satt!"

Parallel zur Grünen Woche zogen am 21. Januar 2017 bei der „Wir haben es satt!“-Demonstration wieder viele 18.000 Menschen für Bauernhöfe und den tier- und umweltgerechten Umbau der Landwirtschaft durch das Berliner Regierungsviertel. Angeführt von rund 130 Traktoren drückten die Demonstranten unter dem Motto „Agrarkonzerne, Finger weg von unserem Essen!“ lautstark ihren Protest gegen die Industrialisie­rung der Landwirtschaft aus.

Weiter

Berlin, 16. Januar 2016, "Wir haben es satt!"

Trotz eisiger Temperaturen und angeführt von 130 Traktoren - so viele wie nie zuvor - haben heute 23 000 Bauern und Verbraucher gemeinsam in Berlin für eine Agrarwende demonstriert. Unter dem Motto "Wir haben Agrarindustrie satt! Keine Zukunft ohne Bäuerinnen und Bauern" zogen sie zum Bundeskanzleramt und forderten von der Bundesregierung die Weichen für eine bäuerliche und ökologischere Zukunftslandwirtschaft zu stellen.

Weiter

Berlin, 17. Januar 2015, "Wir haben es satt!"

Unter dem Motto "Wir haben es satt!" gingen am heutigen Samstag in Berlin Bauern, Imker, Natur- und Tierschützer und Verbraucher für eine grundlegend andere Agrarpolitik auf die Straße. Das "Wir haben es satt!"- Bündnis, zu dem auch Slow Food Deutschland gehört, besteht aus Organisationen, Initiativen und Projekten, die sich gemeinsam für eine zukunftsfähige Landwirtschaft und Ernährung einsetzen.

Weiter

Erfurt, 5. September 2014, "Wir haben es satt!"

Am 5. September 2014 findet in Erfurt die erste „Wir haben es satt! Agrarindustrie abwählen!“-Demonstration statt. Ein breites Bündnis aus Erzeugern, Verbrauchern und über 20 Organisationen aus den Bereichen Landwirtschaft, Umwelt-, Natur- und Tierschutz fordert eine Agrarwende.

Weiter

Potsdam, Demo am 31. August 2014, "Wir haben es satt!"

Mit der Parole „Wir haben es satt – Massentierhaltung abwählen!“ empören sich am Sonntag, dem 31. August 2014, erstmals auch in der brandenburgischen Landeshauptstadt die Menschen über die aktuellen Missstände in der Landwirtschaft. Klares Ziel der Demo im Vorfeld der Agrarministerkonferenz in Potsdam (3.-5. September 2014) und der Brandenburger Landtagswahl (14. September 2014): ein lautes Signal an die Politik.

Weiter

Berlin, Demo am 18. Januar 2014, "Wir haben es satt!"

Angeführt von Bäuerinnen und Bauern mit 70 Traktoren zogen am 18. Januar 2014 über 30 000 Menschen vor das Kanzleramt in Berlin. Die Demonstranten forderten von Bundeskanzlerin Merkel und Vizekanzler Gabriel einen Kurswechsel in der Agrarpolitik. Slow Food Deutschland ist einer der Träger der Veranstaltung, Carlo Petrini, Gründer und internationaler Präsident von Slow Food sprach bei der Kundgebung als einer der Hauptredner.

Weiter

München, Demo am 13. Juli 2013, "Mir hams satt!"

„Mir hams satt“ – Mehr als 8.000 Bauern, Verbraucher, Umweltschützer, Imker und Gegner von Massentierhaltungsanlagen demonstrierten heute in München für Veränderungen zum Schutz der bayerischen Heimat. Auch Slow Food Deutschland hatte zur Teilnahme an der Demonstration aufgerufen.

Weiter

Amsterdam, Demo am 18. Mai 2013, "We zijn het MEGA zat!"

10.5.2013 - Das Aktionsbündnis "Wir haben es satt!" – unterstützt von Slow Food Deutschland – lädt ein nach Amsterdam. Dort findet am Samstag, dem 18. Mai 2013, eine Großdemonstration gegen Agrarfabriken und für eine nachhaltige Lebensmittelerzeugung statt.

Weiter

Berlin, Demo am 19. Januar 2013, "Wir haben es satt!"

Über 20 000 Menschen haben am 19. Januar 2013, vor dem Kanzleramt in Berlin für eine nachhaltige Agrar- und Lebensmittelpolitik demonstriert. Mit dabei: mehr als 20 Slow Food Gruppen aus dem In- und Ausland.

Weiter

Hannover, Demo am 10. November 2012, "Wir haben es satt!"

13.11.2012 – Rund 2.000 Bürger und Bauern demonstrierten am 10. November in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover, um ein deutliches agrarpolitisches Zeichen für die Landtagswahlen im Januar 2013 zu setzen. Zu den Organisatoren der Kundgebung gehörte auch Slow Food Deutschland.



Weiter

Berlin, Demo am 21. Januar 2012, "Wir haben es satt!"

23 000 Menschen haben am 21. Januar 2012 in Berlin gegen Lebensmittelskandale, Gentechnik im Essen und Tierquälerei in Megaställen und für eine bäuerliche ökologische Zukunftslandwirtschaft demonstriert. In einem Bündnis mit 90 Organisationen aus den Bereichen Landwirtschaft, Umwelt-, Tier-, Verbraucherschutz und Entwicklungszusammenarbeit hat Slow Food Deutschland zu Teilnahme an der Veranstaltung aufgerufen. 

Weiter

Berlin, Demo am 22. Januar 2011, "Wir haben es satt!"

Slow Food Deutschland gehörte bereits bei der ersten Demo gegen Agrarindustrie und Massentierhaltung und für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft zu den 19 Trägern der Veranstaltung. Einen Rückblick finden Sie hier


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de