Termine überregional


Spargel im Schloss

© Kai Kutzki

Herzliche Einladung: Passend zum Themenjahr „Von Tisch und Tafel“ warten die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden- Württemberg mit einer ganz besonderen kulinarisch-historischen Entdeckung für das Spargelland Baden-Württemberg auf: der erste Spargel wurde im Residenzschloss Urach verspeist! Das gibt auch den Anlass für „Spargel im Schloss“ – das Ereignis für alle Genießer und Freunde des königlichen Stangengemüses.

Unterstützt von Slow Food Deutschland wird der Spargel mit allen Sinnen in einem raffinierten Menü und einer spannenden Verkostung alter, seltener Sorten gefeiert. Slow Food ist eine internationale Bewegung, die sich für den Erhalt der biokulturellen Vielfalt und für ein zukunftsfähiges Lebensmittelsystem einsetzt.


Historische Entdeckung

Barbara Gonzaga von Mantua, Gemahlin des Grafen Eberhard von Württemberg, brachte 1474 nicht nur die Kultur der italienischen Renaissance auf die raue Alb, sondern auch unbekannte Kräuter und Gemüsesorten. Historische Dokumente belegen: Den ersten Spargel in Baden-Württemberg gab es im Residenzschloss Urach, inspiriert und importiert aus Italien von Barbara Gonzaga von Mantua. 


Auf der kulinarisch-historischen Schlossbühne bieten wir ihnen:

1) Ein schwäbisch-italienisches Spargelmenü

Von Spitzen-Gastronom Jörg Ebermann von der Linde in Oberboihingen, mit korrespondierenden, edlen Weinen aus Württemberg und Italien.

Beginn: 19:00 Uhr
Ort: Residenzschloss Urach, in der Dürnit
Preis pro Person: 59,00 Euro (exklusiv Getränke)

Moderation: Dr. Ursula Hudson, Vorsitzende Slow Food Deutschland e. V.; Michael Hörrmann, Geschäftsführer Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg; Prof. Dr. Peter Rückert, Referatsleiter des Landesarchivs Baden-Württemberg. Musikalischer Untermalung: Mari Vihmand (Klavier).

******

Das Menü*


Apéritif und Amuse bouche
***

Tartar von der Ermstalforelle mit grünem Spargel
***

Trilogie von Maultäschle, Ravioli und Taubenbrüstchen mit Frühlingsmorcheln
***

Civet vom Älbler Wildschwein mit Pfefferkirschen und Alb-Linsen-Dinkel-Nudeln

***

Holundermousse mit Erdbeeren, Rhabarber und Mandelsauce

******

*Auf Wunsch wird auch eine vegetarisches Menü angeboten.


          

2) Ein Geschmackserlebnis mit Kostproben alter, seltener Spargelsorten


Alte Spargelsorten. | © Birte Kruse

Beginn: 18:00 Uhr
Ort: Residenzschloss Urach, Rondellzimmer, 1. Etage
Moderation: Dr. Ursula Hudson
Preis pro Person: 15,00 Euro (Teilnehmerzahl ist begrenzt)

Mehr nussige und bittere Noten – erleben Sie selbst die spargeltypischen Aromen, die sich die alten, seltenen und reinsortigen Spargelsorten bewahrt haben. Als Kostproben stehen zur Auswahl z. B. Schwetzinger Meisterschuss, Schneewittchen oder Huchels alpha.

Kontakt und Buchung:

Staatliche Schlösser- und Gärten Baden-Württemberg
Residenzschloss Urach
Bismarckstraße 18
72574 Bad Urach
Telefon +49(0)71 25.15 84-90
Telefax +49(0)71 25.15 84-99
info@ schloss-urach.de
www.schloss-urach.de

Download Info-Flyer:
Spargel im Schloss


Ankündigung

Datum: Mittwoch, 09.05.2018
Uhrzeit: 18:00h
Titel: Spargel im Schloss – ein kulinarisches Doppel. Schwäbisch-italienisches Menü von Jörg Ebermann & Geschmackserlebnis alter seltener Spargelsorten
Ort: Residenzschloss Urach in der Dürnitz,
Bismarckstraße 18, 72574 Bad Urach
Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de