Startseite > Aktuelles > 2017 > Publikationen unserer Partner: Journal Culinaire beim Gourmand World Award 2018

Publikationen unserer Partner: Journal Culinaire beim Gourmand World Award 2018

20.12.2017 – Das unabhängige und werbefreie Magazin Journal Culinaire gewinnt den nationalen Vorentscheid beim 23. Gourmand World Award in der Kategorie „Bestes Journal und Magazin des Jahres“. Die literarische Auszeichnung zählt zu einer der Wichtigsten in der Branche mit internationaler Ausstrahlung, der „Oscar“ der Koch- und Küchenliteratur-Branche. Denn am 26. Mai 2018 geht das Journal Culinaire in seiner Kategorie „Best Magazine and Journal of the World“ mit Finalisten aus aller Herren Länder ins Rennen.

Für den Gourmand World Cookbook Award reichen Verleger und Herausgeber jedes Jahr Bücher bzw. Magazine ein, die zwischen Oktober des Vorjahres und September des laufenden Jahres publiziert worden sind. In der Jury sitzen professionelle Literaturkritiker und Experten der Kulinaristik, u.a. Edouard Cointreau, der den Award 1995 ins Leben gerufen hat. Jeweils Mitte Dezember gibt die Jury die Finalisten aus rund 200 Ländern in unterschiedlichen Kategorien bekannt, die im Folgejahr an der internationalen Best-of-the-World-Auszeichnung in Yantai/China teilnehmen.

Das Journal Culinaire erscheint zwei Mal im Jahr zu einem ausgewählten Thema der Kulinaristik. Durch kenntnisreiche und engagierte Artikel von wissenschaftlich und praktisch arbeitenden Menschen im faszinierend-vielfältigen Lebensfeld „Essen und Trinken“ wird der Blick des Lesers nicht nur geschärft, sondern für das Thema auch grundlegend vertieft und geweitet. Das Heft-Profil ist multiperspektivisch. Das macht das Journal Culinaire zu einem raren „Pflänzchen“ in der Magazinlandschaft. Stilsicher bewegt es sich mit vielen anderen in einem vollen Pool und stellt jetzt eindrucksvoll unter Beweis, dass es als Trendsetter-Magazin große Wellen schlagen kann!


Martin Wurzer-Berger

Herausgeber Martin Wurzer-Berger (links) aus Münster ist seit zwei Jahrzehnten im kulinarischen Literaturbetrieb unterwegs. Er ist Herausgeber und Chefredakteur des Journal Culinaire, Buch- und Zeitschriftenautor, Lektor, Referent auf ernährungspolitischen Podiumsdiskussionen, Lehrbeauftragter an der FH Münster und dort Mitbegründer des food lab, Vorsitzender der Deutschen Akademie für Kulinaristik und Initiator der alljährlichen „Münsteraner Kamingespräche zur Kulinaristik“.

Der 54-Jährige ist auch ein Brückenbauer zwischen den Disziplinen Wissenschaft und Lebensmittel-Handwerk. Bislang gibt es fast 300 Autorinnen und Autoren, die besten ihrer Zunft: Bäckermeister, Winzer, Köche, Produzenten und Erzeuger herausragender Lebensmittel. Den wissenschaftlichen Kontext der Kultur des Essens und Trinkens liefern namhafte Natur-, Geistes- und Kulturwissenschaftler. Der Journal-Charakter ist zwischen Magazin und Dokumentation angesiedelt. Eine klare, leicht verständliche Kommunikation auch bei längeren Textstrecken ist gewährleistet. Fotos, Zeichnungen, Grafiken sind pur und pointiert in die Gestaltung eingebunden. Der Verlag feierte im November 2017 sein „No.-25-Journal-Culinaire-Jubiläum“.

Bei Slow Food Deutschland leitet Martin Wurzer-Berger die Wein-Arbeitsgruppe in der Qualitätskommission.

Thomas Vilgis

Mitherausgeber Thomas Vilgis ist Physiker am Max-Planck-Institut für Polymerforschung in Mainz. Er arbeitet in vielen Publikationen die naturwissenschaftlichen Grundlagen des Kochens und Essens heraus.

Leseproben:

Journal Culinaire, Heft 24/2017: Noch einmal Schokolade

Journal Culinaire, Heft 25/2017: Obst und Gemüse konservieren

Mehr Informationen:

Publikationen unserer Partner: Journal Culinaire


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de