17.12.2022: BIO ZIEGE kommt nicht nur in den Käseladen - Jahresabschlussfeier zum 25-jährigen Bestehen von Slow Food Frankfurt

Die Veranstaltung findet in der Freitagsküche in Frankfurt statt und uns erwartet ein gut-sauber-fair 5-Gang-Menü mit dem Schwerpunkt Ziege. Verschiedene regionale Produzenten werden begleitend zu dem Menü anwesend sein und uns berichten. Details und Anmeldung über Eventbrite. https://www.eventbrite.de/e/ziege-kommt-nicht-nur-in-den-kaseladen-slowfood-frankfurt-feiert-25-jahre-tickets-460407891397?aff=ebdsoporgprofile

SLOW FOOD FRANKFURT

lädt alle kulinarisch Neugierigen & Interessierten in der

Rhein-Main-Region herzlich ein

Wann Samstag 17. Dezember 2022, 18:30 – 22:00 Uhr

Wo     Freitagsküche, Mainzer Landstraße 105, 60329 Frankfurt

Was    5-Gang-Menü zum Preis von € 49 ohne Getränke (Details Eventbrite)

Wie    Reservierung bis 5.12.2022 erforderlich, ausschließlich über den

Link zu Eventbrite

https://www.eventbrite.de/e/ziege-kommt-nicht-nur-in-den-kaseladen-slowfood-frankfurt-feiert-25-jahre-tickets-460407891397?aff=ebdssbdest

Wer    Kontakt Slow  Food: Andrea Wysemborski und Bärbel Prätorius

        frankfurt@slowfood.de

 

Hintergrund

Fleisch von der Ziege ist bei uns nicht allzeit und erst recht nicht überall erhältlich, was sich aus historischen Gründen erklären läßt. Dabei ist das sehr proteinreiche Fleisch mit einer großen Menge an Eisen, Zink und B-Vitaminen sowie einer feinen Eiweiß- und Fettstruktur deutlich gesünder als Schwein, Huhn und Co. Überdies ist es in der Regel hormonfrei und aus Freilandhaltung.

Die Tiere ernähren sich überwiegend von Wildkräutern und Gehölzen, die für andere Tiere ungenießbar sind, deshalb werden sie auch vielfach in der Landschaftspflege eingesetzt um für den Naturschutz wertvolle Flächen offen zu halten.

Geschmacklich ist das Ziegenfleisch etwas süßlich einzuordnen, vergleichbar mit dem zarten Rehfleisch.

Manch eine:r hatte vielleicht bereits das Glück, es im Urlaub in Griechenland, Portugal oder Spanien auf der Speisekarte zu finden. Auf alle Fälle gilt Ziege bei Kennern als Delikatesse und gewinnt auch in Deutschland zunehmend Liebhaber:innen.

Nachhaltige Erzeuger:innen von Nutztieren setzen -wie es SLOW FOOD seit Jahren fordert- auf eine natürliche Verbundenheit von Milch- und Fleischprodukten. Das hat für alle Beteiligten große Vorteile und ist vor allem auch unter Tierschutzaspekten ein relevanter Punkt. Diese Hintergründe und die Geschmacksvielfalt werden uns zwei regionale Erzeugerin Zusammenarbeit mit dem Koch an diesem Abend mit einem nose-to-tail Menü persönlich nahe bringen. Dem Koch Benjamin Hübner ist es eine Herzensangelegenheit, Tiere ganz zu verwenden und mit regional erzeugten Zutaten zu kochen.

Es freut uns, ihn und das Team der Freitagsküche für unser Slow Food Vorhaben gewonnen zu haben.

 

Info

Datum:
2022-12-17T18:30:00+01:00
Uhrzeit:
18:30 Uhr
Anmeldung bis einschließlich:
2022-12-05 00:00:00+00:00
Maximale Teilnehmerzahl:
50
Anzahl freier Plätze*:
Genügend freie Plätze
Preis (EUR):
49,00 Euro

* Sie können sich für die Veranstaltung mit einer beliebigen Anzahl von Personen anmelden. Wenn es keine freien Plätze mehr gibt, werden Sie in die Warteliste aufgenommen.

Termin als iCal herunterladen

Inhaltspezifische Aktionen