Kochrunde: From nose to tail

Sind Kutteln sexy? Dieser Frage wollen wir bei Herz, Leber, Bries und Lunge nachgehen

Vermeidung von Ressourcenverschwendung, aber auch Genuss, Fergus Henderson Buch „Nose to tail eating“ hat die Verwertung von vermeintlich unedlen Teilen schon vor mehr als 20 Jahren propagiert. Ganz im Sinne von Slow Food wollen wir gemeinsam Teile zubereiten, die man mangels Nachfrage kaum noch beim Metzger findet.

Metzger Pelgen wird uns am Tag davor (die beiden Veranstaltungen sind aber unabhängig voneinander) schon einiges zu diesem Thema erzählt haben. Mit unseren Einkäufen bei ihm, wollen wir uns dann gemeinsam Leber, Herz, Lunge und Bries widmen. Früher war dies normal, in Zeiten des Überflusses wurde es fast vergessen. Auf dem Weg zu einer nachhaltigeren Ernährungskultur und aus Respekt gegenüber Tieren, ist es neben Fleischkonsumreduktion oder komplettem Verzicht ein wichtiger Baustein auf diesem Weg, möglichst alle geeigneten Teile eines Tieres zuzubereiten.

Aber eigentlich geht es in erster Linie darum, wieder einen genussvollen Abend in netter Runde zu verbringen! Bitte wie immer Messer, Brett und Schürze mitbringen.

Info

Datum:
2022-10-22T17:00:00+02:00
Uhrzeit:
17:00 Uhr
Ort:
Küche in St. Bernhard
Hirschgraben 3, 67346 Speyer
Anmeldung bis einschließlich:
2022-10-15 00:00:00+00:00
Maximale Teilnehmerzahl:
14
Anzahl freier Plätze*:
Genügend freie Plätze
Preis (EUR):
40€
Ansprechpartner/in:

* Sie können sich für die Veranstaltung mit einer beliebigen Anzahl von Personen anmelden. Wenn es keine freien Plätze mehr gibt, werden Sie in die Warteliste aufgenommen.

Termin als iCal herunterladen

Zur Anmeldung

Inhaltspezifische Aktionen