2014.11.16 Tafelrunde Am Knipp

Tafelrunde im Restaurant "Am Knipp"

con_ac_b288-cimg9986a.jpg

16 Slow Food Mitglieder und Freunde trafen sich am Sonntag am Bergdriesch 3 um das Restaurant "Am Knipp" kennenzulernen. Gute Empfehlungen und auch der Hinweis auf den Eintrag im Schlemmer Atlas 2015 haben uns neugierig gemacht.

Wir wurden sehr freundlich in dieser Traditionsgaststätte empfangen (weil es regnete, wurden einige Mitglieder sogar vorzeitig eingelassen).
Das Ambiente war rustikal-gemütlich, die Bedienung freundlich und natürlich.

 

Die Speisekarte war umfangreich, die Weinkarte weniger, vielleicht weil Bier hier bevorzugt getrunken wird.
Vorspeisen:  das Garnelenpfännchen mit Fenchel fand begeisterte Zustimmung, sehr gut abgestimmte Würzung (Knoblauch, Pfeffer, Salz  wohl dosiert), Garnelen mit sehr erfreulichem Eigengeschmack.
Die Kartoffel-Lauch-Suppe wurde ebenfalls gelobt, sie wurde für sehr "gemüsig" und hinreichend kräftig befunden.
Hauptgerichte: Spare Ribs mit Bratkartoffeln und Beilagensalat. Das Fleisch war in Ordnung, die Marinade war würzig, wurde aber auch von einem Gast als zu süß empfunden.
Die Hausmachersülze war ebenfalls akzeptabel, aber kein "Highlight".

Zu allen von uns gewählten Hauptgerichten wurden Bratkartoffeln gereicht. Sie schmeckten gut, für ein Restaurant aber nicht sensationell.

con_ac_b288-cimg9995b.jpg

Dessert: Eine wunderbare Crème brûlée gab es in zwei Varianten, einmal als normale Portion, dann auch als Mini-Portion mit Espresso. Hier war man sich in der Beurteilung einig. Diese Crème war vorbildlich knusprig und cremig!
Bei der Bezahlung zeigte sich die Bedienung kooperativ bei der Aufteilung der Rechnung.
Insgesamt ein sehr netter Abend.
Zufrieden, gut gesättigt und gelaunt verließ die Runde das Lokal.

Restaurant "Am Knipp"


Text: Frances Halfenberg

Fotos: Beate Zaengel