Landgasthof "Auf dem Brink" | Sprockhövel (bei Wuppertal)

Dieses Restaurant ist eine Empfehlung vom
Convivium Bergisches Land, (Erscheinungsdatum: 01.04.2012, Aktualisiert: 22.07.2014)

Inhaber: Rosita Peloso und Familie Altenhain
Elberfelder Straße 100
45549 Sprockhövel (bei Wuppertal)

Telefon

0202/25 26 20

Faxnummer

0202/25 26 240

info (at) auf-dem-brink.de

Homepage des Restaurants

Eigenschaften

Gästezimmer verfügbar


Öffnungszeiten

Samstag, Sonntag und Feiertag:
ab 11.30 Uhr durchgehend warme Küche
Montag, Donnerstag und Freitag:
ab 15.00 Uhr geöffnet,
ab 17.30 Uhr warme Küche
Dienstag und Mittwoch ist Ruhetag.

Lokal

Bevor Olaf Altenhain den Landgasthof von seinen Eltern in sechster Generation im Jahre 1990 übernahm, konnte er nach dem Abschluss der Hotelfachschule in Heidelberg als Koch und Hotelbetriebswirt Erfahrungen in namhaften Häusern in Deutschland und den USA sammeln. Seit 2001 wird er von Lebensgefährtin Rosita Peloso unterstützt, die sich im Restaurant und im Hotel mit großer Herzlichkeit um das Wohl der Gäste kümmert, und seit 2012 auch von seinem Sohn Till, der die Küche des Landgasthofs leitet. In dem typisch bergischen Schieferhaus, das in seinen Anfängen einmal ein Bauernhof mit Fuhrmannsherberge war, erwartet den Gast ein gemütliches Ambiente.

Speisen und Getränke

In der Küche schaffen Olaf und Till Altenhain den Spagat zwischen Tradition und Moderne, sowohl durch innovative Techniken als auch durch das ungewöhnliche Kombinieren von Zutaten, mit denen sie regionale Küchenklassikern neu interpretieren. Frei nach dem Motto "Gut Ding will Weile haben" arbeiten die kreativen Köche fast ausschließlich mit regionalen Zutaten der Saison: Forellen aus dem nahe gelegenen Felderbachtal, Waltroper Spargel, Gillbachtaler Freilandgänse, Schwäbisch-Hällische Landschweine, etc. Im Weinbereich bezieht der Betrieb ökologische Weine der Bio-Weinhandlung „carpe vinum“ (http://carpe-vinum.de), einem Slow Food Unterstützer aus Köln. Eine kleine würzige Hommage an die Region Bergisches Land und besonders zu empfehlen ist die Potthucke (ein Kartoffelgericht) mit Burger Brezel und höhlengereiftem Atta-Käse aus Jules Käsekiste in Much (www.juleskaesekiste.de), ebenso wie der Landgasthof ein Slow Food-Unterstützer. Die Potthucke à la Altenhain wird nicht wie sonst üblich in einer Kastenform, sondern in einer Tasse als Einzelportion gebacken und zum Beispiel mit Dörrobstsauce, Waldpilzen, Zwiebellauch und Salat serviert. Außerdem gibt es mit dem Bamberger Hörnchen mit Schafskäse oder dem Alblinsen-Salat weitere Arche-Passagiere zu kosten. Aber auch Panhas (eine Blutwurstgrütze) mit Trüffeljus und Salat mit Dressing vom Rübenkraut oder Fisch in Petersilienöl mit Möhren-Kartoffelstampf und Rote Bete Salat mit Ziegenkäse sind zu empfehlen.

Besonderheit

Ebenso bietet der Landgasthof Kräuterwanderungen mit kulinarischen Erlebnissen an. In der Natur rund um das Haus liegen das malerische Felderbachtal und die hügelige Elfringhauser Schweiz, wo man herrlich wandern kann. Wer gerne Rad fährt, kann im Ortskern von Sprockhövel die Wirkungsstätten von Henriette Davidis besuchen, im Landgasthof „Auf dem Brink“ ein saisonales Davidis-Gericht (ständig wechselnde Angebote auf der Karte) probieren und über die alte Bahntrasse bis nach Wetter-Wengern fahren. Hier steht das Geburtshaus der wohl berühmtesten Köchin Deutschlands als auch das Henriette-Davidis-Museum (www.henriette-davidis-museum.de). Es lohnt sich also durchaus ein Wochenende in Sprockhövel zu bleiben!

Größe

90 Plätze im Restaurant
40 Plätze auf der Außenterrasse

9 Gästezimmer

Preise

Hauptgänge 13.00 - 24,00 EUR
Menü 39 Euro aufwärts
Übernachtung: DZ 50.00 € , EZ 40.00 € jeweils inklusive Frühstück

Anfahrt

Aus Köln/Leverkusen (A 1) kommend, am Autobahnkreuz Wuppertal Nord auf die A 46, Richtung Düsseldorf, Abfahrt Wuppertal-Oberbarmen, erste Straße links (Mollenkotten), am Kreisverkehr diesen an der ersten Ausfahrt verlassen und in Richtung Herzkamp fahren (Barmer Straße). An der Kreuzung Herzkamp/Kirche rechts abbiegen auf die Elberfelder Straße. Nach circa 500 Metern befindet sich der Landgasthof „Auf dem Brink“ am Ortsausgang auf der Linken Seite.
Aus Dortmund (A1) oder aus Bochum (A 43) kommend, am Autobahnkreuz Wuppertal Nord auf die A 46 Richtung Düsseldorf, Abf. Wuppertal-Oberbarmen, erste Straße links (Mollenkotten). Am Kreisverkehr diesen an der 1. Ausfahrt rechts verlassen und Richtung Herzkamp fahren (Barmer Straße). An der Kreuzung Herzkamp/Kirche rechts abbiegen auf die Elberfelder Straße. Nach circa 500 Metern befindet sich der Landgasthof „Auf dem Brink“ am Ortsausgang auf der linken Seite.

Sonstiges

Ein Highlight für Slow Food-Freunde aus den Regionen Bergisches Land, Köln, Bonn, Düsseldorf und Essen ist das Gänseessen im November und Dezember mit Gillbachtaler Freilandgänsen, die bei Niedrigtemperatur gegart werden und mit hausgemachten Kartoffelklößen und Rotkohl serviert werden. Gemeinsam mit der Food-Journalistin und Wanderbuch-Autorin Ira Schneider (www.kulinarischunterwegs.de) hat der Landgasthof „Auf dem Brink“ Henriette-Davidis-Kochkurse entwickelt. Frei nach dem Motto „Genießen wie vor 150 Jahren“ haben die Kreativen der wohl berühmtesten Kochbuchautorin des 19. Jahrhunderts („Praktische Kochbuch für die gewöhnliche und feinere Küche“), die auch in Sprockhövel wirkte, einen ganzen Themen-Zyklus gewidmet. So lehren sie anhand von saisonal-regional inspirierten Rezepten sowohl Originalrezepturen von damals als auch Neuinterpretationen mit molekularem Einfluss. Ein würziges Hirschgulasch nach Davidis sowie ihre berühmte Mandeltorte mit 14 Eiern zählen zum Repertoire. Die besonderen Kochkurse werden auf Wunsch, aber auch an festen Terminen im Jahr angeboten.

Kontakt zum Genussführerteam

Sie haben das empfohlene Restaurant getestet? Sie haben Empfehlungen oder Hinweise für unser Genussführerteam? Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de