Slow Food im Abo

Das Jahresende dräut. Mit ihm der Geschenk-Horror. Die Frage steht wie eine Drohung im Raum: "Elfriede, was schenken wir eigentlich Klaus?" Kommen Sie mir bitte nicht mit Krawatten, Socken, CD-Rom. Da haben wir eine bessere Idee!

Slow Food im Abo
Das Jahresende dräut. Mit ihm der Geschenk-Horror. Die Frage steht wie eine Drohung im Raum: "Elfriede, was schenken wir eigentlich Klaus?" Kommen Sie mir bitte nicht mit Krawatten, Socken, CD-Rom. Auch gestreifte Oberhemden von Gucci sind nicht wirklich der Brüller. In jedem Fall: Schenken Sie reichlich, schon wegen der "Ankurbelung der Binnennachfrage" (der Finanzminister). Wir wissen nicht, was Hans Eichel empfiehlt. Wir empfehlen ein Abonnement unserer Zeitschrift "Slow Food". Zum Verschenken oder gerne auch zum Selberlesen. Da lacht der Nikolaus.

- Mit munteren Reportagen aus Suppenküchen und Räucherkammern
- Mit Restaurants-, Winzer- und Produzentenempfehlungen
- Mit dem Charme aller großen Events der Slow Food-Bewegung
- Mit Würsten und Weinen, Politik und Landwirtschaft, Genuss und Verantwortung

Das Food-Magazin der etwas anderen Art.

Und vergessen Sie bitte nicht: Slow Food-Leser sind gesund, sexy und sehen gut aus!

Aktuelle Preise und Konditionen unter

https://www.slowfood.de/slowfoodmagazin/abonnement




Inhaltspezifische Aktionen