Convivium Bruchsal-Kraichgau

Kontakt: Harald Schlusche
Adresse: Kraichgaustr. 46, 75045 Walzbachtal
Fon: (07203) 9258780
Fax: (07203) 9258798
E-Mail

 

Gasthof Güldener Becher | Östringen

Dieses Restaurant ist eine Empfehlung vom
Convivium Bruchsal-Kraichgau, (Erscheinungsdatum: 18.04.2016)

Inhaber: Marko Spanier
Hauptstraße 115
76684 Östringen

Telefon

07253 / 8009850

info (at) gueldenerbecher.de

Homepage des Restaurants

Eigenschaften

nicht rollstuhlgerecht


Öffnungszeiten

Mi bis Sa 18 bis 22 Uhr, So und Feiertag 11.30 bis 14 Uhr und 18 bis 21 Uhr Mo und Di Ruhetag

Lokal

Inmitten von Östringen im Kraichgau, der sich auch „die badische Toscana“ nennt, liegt das schöne, über 400 Jahre alte Fachwerkhaus. Die denkmalgeschützten Gasträume, durch offenes Fachwerk getrennt, erzählen von der Vergangenheit und strahlen eine besondere Atmosphäre aus. Die Wirtsleute Marko Spanier (Koch) und seine Frau Katrin Hanke (Service) haben im Januar 2014 mit der Übernahme dieses traditionsreichen Gasthofs den Sprung in die Selbständigkeit gewagt. Zuvor erwarben sie reichlich Erfahrung in verschiedenen namhaften Häusern, vorwiegend im süddeutschen Raum. Die Philosophie des Wirtsehepaares für ihre Küche ist einfach: „Aus der Region und für die Region“. Fast alle Produkte für die Speisekarte können sie regional einkaufen. Somit unterstützen sie die lokalen Bauern und Produzenten. Die Kaufkraft bleibt in der Region und kommt letztendlich wieder zu ihnen zurück. So kauft Marko Spanier Gemüse, Brot, Fleisch, Wild und Fisch im Umkreis von 30 km in Hofläden, beim handwerklich arbeitenden Bäcker und Metzger und beim Rheinfischer. Gerne gibt Frau Hanke Auskunft über die eingesetzten Produkte und deren Herkunft.

Speisen und Getränke

Die Speisekarte ist erfreulich übersichtlich und wechselt saisonal. Lokale Gerichte und Fisch überwiegen. Dass Kalb, Schwein und Lamm nicht nur aus Kotelettsträngen und Filets bestehen, wird hier einmal mehr unter Beweis gestellt und zeigt Respekt vor dem Tier. Hervorzuheben ist das Angebot von Innereien wie Leber, Nieren, Zunge, Kutteln. So ergänzte zum Beispiel die süßsäuerlich-würzige Melange aus Apfelscheiben und Zwiebeln perfekt die gebratene Kalbsleber nach „Berliner Art“. Auch vegetarische, vegane und allergikergerechte Speisen sind auf der Karte zu finden. Der alkoholfreie Hausapéritif (Rhabarber/Ginger Ale) stimmte hervorragend auf das Tartar von der Bachforelle ein. Der Rheinbarsch mit gedünstetem Kürbis und hausgemachten Gnocchi harmonierte mit dem Rosé von der nordbadischen Weinstraße. Nicht nur optisch ansprechend war der Rheinzander auf schwarzen Linsen mit Safranschaum und Petersilienkartoffeln. Die gekochte Kalbszunge mit Meerrettichsauce, eingelegtem Gemüse und Petersilienkartoffeln ist eine gelungene Kombination. Veganern sind die Knödel von roten Linsen auf grünem Koriander-Erbsen-Confit zu empfehlen. Hochwertige Weine aus Baden und der Pfalz werden auf Wunsch glasweise ausgeschenkt. Zum Schluss wartet Katrin Hanke mit einem Tablett verschiedener Desserts in Gläschen auf: unwiderstehlich köstlich!

Größe

80 Plätze

Preise

Hauptgerichte 17 bis 26 €

Sonstiges

Der Service von Frau Hanke mit ihren Helferinnen ist aufmerksam, professionell und von herzlicher Freundlichkeit. Die Wirtsleute haben selbst kleine Kinder. Deshalb ist auch an eine Kinderkarte, eine Spielekiste und an einen Wickeltisch gedacht. Im Sommer lädt ein kleiner Hofgarten zum gemütlichen Abend mit Freunden ein.

Kontakt zum Genussführerteam

Sie haben das empfohlene Restaurant getestet? Sie haben Empfehlungen oder Hinweise für unser Genussführerteam? Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de