Convivium Dresden

Convivenleiter:
Georg W. Schenk

 

Altsächsischer Gasthof Kleines Vorwerk | Sayda

Dieses Restaurant ist eine Empfehlung vom
Convivium Dresden, (Erscheinungsdatum: 25.01.2015, Aktualisiert: 28.04.2016)

Inhaber: Familie Dr. Andrea und Lutz Peschel
Mühlholzweg 12
09619 Sayda

Telefon

037365 - 99910

Faxnummer

037365 - 99919

info (at) kleines-vorwerk.de

Homepage des Restaurants

Eigenschaften

rollstuhlgerecht

Gästezimmer verfügbar


Öffnungszeiten

Täglich ab 11:00 Uhr geöffnet

Lokal

Im Naturpark Erzgebirge, abseits der Straße und mitten im Wald, verbirgt sich umsäumt von Streuobstwiesen und Landwirtschaft ein sächsisches Kleinod: das Kleine Vorwerk in Sayda.  Auf der S212 von Sayda in Richtung Seiffen kommend, biegt man am großen Hinweisschild nach links in den Wald ab.  

Die Geschichte des Kleinen Vorwerks reicht zurück bis in das Jahr 1780. Es liegt an der historische „Salzstraße“, auf der das Salz in der damaligen Zeit aus der Gegend um Halle nach Böhmen gelangte. Viele Hohlwege durch den Wald zeugen noch heute von dieser Geschichte. Nach liebevoller Restauration wurde das Kleine Vorwerk im Jahre 1998 in seinem historischen Zustand unter dem Credo „Alte Werte neu entdecken“ wiedereröffnet und lädt als Altsächsischer Gasthof sowohl Tages- als auch Übernachtungsgäste in sein ursprüngliches und gemütliches Ambiente und die einzigartige naturverbundene Atmosphäre ein.

Speisen und Getränke

Die Küche bietet neben original erzgebirgischen und sächsischen Spezialitäten wie Wildgulasch und Sauerbraten regelmäßig besondere kulinarische Leckerbissen. Die Zutaten dazu liefert fast ausschließlich die herrliche Natur der nahen Region. Das Kleine Vorwerk hält eigene Hochlandrinder, Mangalitza-Wollschweine und Kamerunschafe. Charolais-Rind, Schweinefleisch und Geflügel stammen aus nahegelegenen Nachbarorten, Wild liefern ausschließlich die umliegenden Wälder. Der Fisch (Saibling, Forellen, Stör und Karpfen) stammen aus der Erzgebirgsfischzucht im nahen Hallbach oder der Forellen- und Lachszucht Ermisch in Neustadt. Obst, Gemüse und Salate werden so weit möglich im eigenen Bauerngarten, auf den eigenen Streuobstwiesen und den umliegenden naturbelassenen Wildkräuterwiesen geerntet. Küchenchefin Karina Klemm und ihr Team zaubern saisonal regelmäßig wechselnde Speisekarten und hausgemachte Kuchenspezialitäten.  Sonderkarten mit jahreszeitlichen Highlights sowie besondere kulinarische Veranstaltungen verlocken die Gäste immer wieder aufs Neue.

Von der winterlichen Vorspeisenkarte erfreuten uns besonders der Wintergemüsetopf aus Spitzkohl, Karotten, Kohlrübe und Kasslerwürfeln, die Crème Brulée von Steinchampignons und die gebackenen Bergkäsestäbe an Ruccolafeldsalat. Der rosa gebratene Hirschrücken mit Vanillerosenkohl und Kartoffelbaumkuchen als Hauptspeise war ein Traum, das Duett vom Woll- und Wildschwein sowie das kross gebratene Saiblingsfilet an Safran-Fenchel-Gemüse zeigten ebenso die große Kunstfertigkeit der Küchenchefin. Zum Abschluss machten sich die Naschkatzen begeistert über die „heiße Vorwerkskugel“ (gebackenes Haselnusseis) oder den Sächsischen Kalten Hund mit Holzkohleneis her. Der außergewöhnliche Gaumenschmaus wird noch verstärkt durch die fein ausgewählte Getränkekarte. Gezapft wird Bier aus dem nahen Rechenberg, und auch auf der Weinkarte findet sich eine Auswahl lokaler Weine aus Sachsen.  

Besonderheit

Das Kleine Vorwerk bietet 10 Zimmer, ein Naturfreundehaus (Scheune mit 8 Schlafplätzen) sowie eine urige Blockhütte.

Größe

Gaststube für 35 Gäste, Außenterrassen, Feier- und Seminarraum für bis zu 60 Gäste

Preise

Vorspeisen ca. 5 -13 EUR, Hauptspeisen ca. 9 - 23 EUR, Nachspeisen ca. 6 - 9 EUR, separate Vesperkarte

Anfahrt

Von Sayda aus fährt man auf der S212 in Richtung Niederseiffenbach (Kleines Vorwerk bereits ausgeschildert). Etwa 1 km nach dem Ortsausgang von Sayda biegt an einem großen Hinweisschild für das Kleine Vorwerk ein Fahrweg nach links in den Wald ab und führt zum zugehörigen kostenlosen Parkplatz.

Sonstiges

Das Kleine Vorwerk ist nicht nur eine kulinarische Attraktion, sondern bietet sich auch als Ausflugsziel mit vielen Freizeitmöglichkeiten für die ganze Familie direkt am Haus oder in der unmittelbaren Umgebung an. Für Hausgäste stehen auch eine kleine Sauna und ein Kaminzimmer zur Verfügung.

Bilder

Kontakt zum Genussführerteam

Sie haben das empfohlene Restaurant getestet? Sie haben Empfehlungen oder Hinweise für unser Genussführerteam? Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de