Slow Food Mainfranken_Hohenlohe

KAMPAGNE               Foto: Archiv

Aktionen

Aktion: Teller statt Tonne

Dieser Slow Food Slogan ist bereits zum Allgemeingut geworden. Slow Food Deutschland, auch im Zusammenwirken mit Slow Food Youth Deutschland, hat dafür eine Reihe von Veranstaltungsformaten entwickelt, z.B. die Schnippeldisko, oder das Sammeln von Gemüsen, die der Bauer auf dem Acker liegen lässt, weil sie nicht handelskonform sind. Auch wir beteiligen uns mit verschiedenen Aktivitäten.

Gasthäuser, die ganze Tiere nutzen        Initiativen           

Clever Geld sparen        


Aktion: Regionen kochen Slow Food Raritäten

Motiv eines Tischaufstellers mit Bamberger Archepassagieren

Seit vier Jahren - anfangs unter dem Motto "Region kocht Slow", seit dem Jahr 2017 nunmehr unter dem Motto "Region kocht Slow Food Raritäten" fördern wir während des Novembers Passagiere der  Slow Food Arche des Geschmacks aus unserer Region. Begonnen in Bamberg mit lokalen Archepassagieren, erweiterten wir die Kampagne auf unser ganzes Gebiet. Einsatzbedingt schwankt die Zahl der Betriebe: Anfangs waren es sieben, dann wuchs die Zahl in zwei Stufen beträchtlich auf 27. Im Jahr 2017 war unser Einsatz leider verhalten:

Acht Betriebe in fünf Regionen. Die Kampagne wird fortgesetzt.


Aktion: Menu for Change

Gestartet im Herbst 2017, fortgesetzt im Jahr 2018 will diese internationale Kampagne verständige Esser und Gastronomen bewegen, sich eine gewisse Zeit lang möglichst nur oder doch überwiegend tägliches Essen aus regional erzeugten Lebensmitteln zu genießen. Regional heißt hierbei: Der Umkreis des jweiligen Essers. Mit Region ist jene gemeint, die überschaubar ist und in der man sich zuhause fühlt - also höchstens ein Umkreis von 50 km, also 100 km Durchmesser. Slow Food akzeptiert für das eine oder andere Lebensmittel als Ausnahme auch bis 300 km. Ziele dieser Kampagne sind: 1. Die heimische Lebenmittelproduktion sich bewusster zu machen. 2. Die heimische Lebensmittelproduktion zu stärken. 3. Handelsströme zu verkürzen und dadurch die Umweltbelastung zu verringern. Teilnehmen können alle Köche und Köchinnen, seien sie Profis oder Helden des eigenen Herds. 

Wir veröffentlichen Fotos der Speisen, des Erzeugers/der Erzeugerin/ und das Rezept, das auch Auskunft geben sollte über die Lebensmittelerzeuger.


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de