Gasthof Georg Wallner | Prittlbach

Dieses Restaurant ist eine Empfehlung vom
Convivium München, (Erscheinungsdatum: 01.09.2018)

Inhaber: Marianne u. Georg Wallner
Dorfstraße 20
85241 Prittlbach

Telefon

08131 / 37 67 20

Faxnummer

08131 / 3 76 72 25

info (at) gasthof-wallner.de

Homepage des Restaurants

Eigenschaften

Gästezimmer verfügbar


Öffnungszeiten

11.30 - 14.00 u. 17.30 - 21.00 Uhr

Ruhetage: Mittwoch u. Samstag

Lokal

Versteckt im Hügelland nördlich von Dachau liegt der kleine Ort Prittlbach. Direkt neben dem Maibaum befindet sich der Gasthof Wallner, ein gestandenes bayrisches Wirtshaus, das noch nicht der Landhausmode zum Opfer gefallen ist. Der Gasthof, in dem man auch übernachten kann, wurde zwar kürzlich grundlegend renoviert. Dennoch hat man beim Betreten der gemütlichen Gaststube mit Kachelofen ein bisschen das Gefühl, dass in diesem Familienbetrieb die Zeit stehen geblieben ist.
Die Küche ist das uneingeschränkte Reich der Wirtin Marianne Wallner, während ihr Mann, der Wirt Georg Wallner, die Bestellungen aufnimmt und die Gäste bedient. Es wird traditionell bayrisch ohne jedes Zugeständnis an den modernen Zeitgeist gekocht. Die täglich wechselnde Speisekarte beschränkt sich auf wenige einfache, dafür aber mit großer Sorgfalt zubereitete Gerichte.
Alle Speisen, mit Ausnahme der Kartoffelknödel, sind hausgemacht. Die Grundprodukte werden nur von Bauern aus dem Ort oder der näheren Umgebung, das Fleisch von Metzgern aus Dachau bezogen.

Speisen und Getränke

Die Speisekarte spiegelt den Gang einer traditionellen bayerischen Mahlzeit auf dem Lande wider, so wie man es noch „aus der guten alten Zeit“ kennt. Vorspeisen, wie sie die internationale Küche kennt, wird man deshalb vergeblich suchen. Allenfalls eine Suppe lässt der Bayer vor dem Hauptgang gelten.
Beginnen sollte man daher auch mit einer der guten hausgemachten Suppen, die mit verschiedenen Einlagen in einer kräftigen Brühe serviert werden. Besonders erwähnenswert sind hier die Bärlauchnockerl, aber auch mit Pfannkuchenstreifen ist die Suppe ein Gedicht.
Bei den Hauptgerichten überwiegen die Fleischgerichte und hier insbesondere die Braten, die im „Wallner“ allesamt frisch aus dem Rohr kommen. Dazu wird jeweils ein gut angemachter gemischter Salat gereicht. Feste Größen sind der saftige Schweinsbraten mit rescher Kruste und einem feinen Semmelknödel, der zarte Tafelspitz mit Petersiliensauce und Bratkartoffeln, sowie das in Butter gebratene Wiener Schnitzel mit Bratkartoffeln. Auch die wechselnden Gerichte, wie Kalbsnierenbraten mit Spätzle, Lammbraten mit Bärlauchspätzle, Spargel und Ochsenbraten überzeugen mit ihrer guten Qualität.

Mit den Nachspeisen hatte man auf dem Lande schon immer ein Problem. Früher endete die Mittagsmahlzeit mit dem Hauptgang. Süßes gab es dann erst nachmittags zum Kaffee. Deshalb werden beim Wallner auch keine hausgemachten Nachspeisen angeboten. Es gibt jedoch, solange der Vorrat reicht, feine Kuchen aus der hervorragenden Konditorei Weißenbeck in Dachau.

Größe

70 Plätze + 30 im Freien

Preise

6,00 - 10,00 € für das Hauptgericht

Anfahrt

2 km nördlich von Dachau Richtung Hebertshausen.

Sonstiges

Bei schönem Wetter lässt man es sich unter den Kastanien im Wirtsgarten gut gehen.
Da sitzen dann Ausflügler aus Dachau oder München neben Fahrradfahrern, die für eine Brotzeit beim Wallner Rast gemacht haben oder einfach nur die Dorfidylle bei einem süffigen Ludwig-Thoma-Bier aus dem Steinkrug genießen wollen.

Bilder

Kontakt zum Genussführerteam

Sie haben das empfohlene Restaurant getestet? Sie haben Empfehlungen oder Hinweise für unser Genussführerteam? Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de