Convivium München

Kontakt: Markus Hahnel
Adresse: Postfach 20 18 37, 80018 München
Fon: (0176) 577 40 330
E-Mail: muenchen (at) slowfood.de

Kontakt

 

Herrmannsdorfer Landwerkstätten | München

Dieses Restaurant ist eine Empfehlung vom
Convivium München, (Erscheinungsdatum: 05.05.2014, Aktualisiert: 02.05.2016)

Inhaber: Christian Lindner
Frauenstrasse ( Viktualienmarkt) 6
80469 München

Telefon

089 23225718

Homepage des Restaurants

Eigenschaften

rollstuhlgerecht


Öffnungszeiten

Mo - Fr 11:30 - 16:00

Sa 11:30 - 15:00 (Oktober-Juni)

keine Reservierungen möglich

Lokal

Die Herrmannsdorfer Landwerkstätten sind ein ökologischer Betrieb, der alle Stufen der Lebensmittelverarbeitung in seinem idyllischen Hofgut in Glonn vereint und in der Münchner Innenstadt dieses Tagesbistro gegenüber dem berühmten Viktualienmarkts betreibt.

Wir schlängeln uns zunächst durch einen kleinen Laden, in dem Fleisch, Käse und Brot aus dem eigenen Betrieb, sowie andere ökologische Lebensmittel verkauft werden und erreichen am Ende das kleine Bistro mit der offenen Küche.
Christian Lindner, der seit 18 Jahren das Lokal leitet, bereitet hier hervorragende und bodenständige Gerichte vor den Augen des Gastes zu.
Das Fleisch kommt ausschließlich aus Herrmannsdorf, der Fisch aus nachhaltiger Fischereizucht oder aus zertifiziertem Wildfang und das Gemüse von Bio-Gärtnern aus der Umgebung.
Der Koch und sein Team berücksichtigen gerne individuelle Wünsche, was viele Stammgäste sehr zu schätzen wissen.

Speisen und Getränke

Es gibt eine täglich wechselnde Speisekarte, stets mit zwei Suppen zur Auswahl, wie etwa eine feine Pastinakenrahmsuppe, eine Rinderbrühe mit Gerste und Gemüse oder auch eine Hühnerbrühe mit Gemüse.

Bei den vegetarischen Gerichten finden sich je nach Saison knackige Salate mit Kürbis und Pilzen oder auch feine Knödelvariationen.
Bei den Hauptgerichten ist empfehlenswert die fein gekochte Ochsenbrust mit Kraut-Rettich-Salat und Bratkartoffeln, die durch die gute Zubereitung und die besondere Fleischqualität besticht. Häufig werden der Kalbsschulterbraten mit Gemüse und Kartoffeln oder das Kalbskotelett mit grünen Bohnen angeboten. Manche Gerichte gibt es nur an bestimmten Wochentagen: Besonders zu empfehlen sind hier dienstags die Ochsenpflanzerl mit feinem Kartoffelsalat und mittwochs der Schweinsbraten mit Knödeln. Wer gerne Innereien wie Leber, Herz oder Niere isst, kommt hier immer wieder auf seine Kosten.
Bei den Fischgerichten sind das Wildsaiblingsfilet mit Kohlrabi, der gebackene Fisch mit Kartoffelsalat und dir Bodensee Egli mit Salat von vorzüglicher Qualität.
Als Nachspeise wird z.B. eine Gebrannte Creme angeboten. Stets gibt es frisch gebackene Kuchen oder auch einmal einen hausgemachten Apfelstrudel.

Besonderheit

 

Größe

 

Preise

 

Anfahrt

 

Sonstiges

 

Bilder

Kontakt zum Genussführerteam

Sie haben das empfohlene Restaurant getestet? Sie haben Empfehlungen oder Hinweise für unser Genussführerteam? Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de