SoLaWi - Solidarische Landwirtschaft

Der von Carlo Pedrini geprägte Begriff „Koproduzent“ weist einen neuen Weg. Dabei gibt es keine strenge Differenzierung mehr zwischen Produzenten und Verbrauchern. Alle Beteiligten an der SoLaWi tragen gemeinsam die Verantwortung,  in dem sie den Betrieb jeweils für ein Jahr finanziell absichern und auch ihre Fähigkeiten einbringen.

Dadurch kann die Gemeinschaft äußere Einflüsse besser auffangen, und alle Beteiligten erhalten frisches Obst und Gemüse aus einem Anbau, den sie selbst mit gestalten. Dies bedeutet abgesehen vom eigenen Garten die größte mögliche Nähe zum Lebensmittel. In einer SoLaWi ist durch die eigene Beteiligung vollständige Transparenz gegeben.

Der Anbau erfolgt nach ökologischen Kriterien. Region und Saison erlangen eine neue Bedeutung, da nur das geerntet werden kann, was auf dem Boden zur jeweiligen Jahreszeit wächst.

In Deutschland gibt es bisher rund 250 Betriebe, die sich der solidarischen Landwirtschaft und damit dem Erhalt der bäuerlichen Landwirtschaft verpflichtet fühlen. Die Bewegung wächst. Es ist eine Art von Gemeinwohl-Ökonomie, da auf Bankkredite verzichtet werden kann und Missernten nicht gefürchtet werden müssen, die normalerweise den finanziellen Ruin eines Betriebs bedeuten können. Hier trägt die Gemeinschaft auf vielen Schultern die Risiken, und kleine Betriebe können erhalten werden.

Die Mitglieder interessieren sich für die Belange des Naturschutzes, alte Sorten und den Klimaschutz (keine beheizten Gewächshäuser für die Tomate im Dezember). Für die Slow Food Bewegung entsteht hier ein interessanter und wichtiger Partner, der alle Slow Food Prinzipien berücksichtigt und noch darüber hinausgeht, da nicht nur Solidarität gegenüber der Landwirtschaft geübt wird, sondern auch eine innere Solidarität gegenüber nicht ausreichend finanzkräftigen Koproduzenten geboten wird. Alle Mitglieder erhalten die gleichen Lebensmittel in jeweils verfügbaren Mengen.

Für Interessierte besteht immer die Möglichkeit, ein Teil der Gemeinschaft zu werden.


SoLaWi Tiefbrunn

Inhaltspezifische Aktionen