Ahrensburg: Tag der indigenen Völker

Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Schamanischen Netzwerk Europa, mit Markus Walkusch-Eylandt. Das Große Ganze stellt uns eine schier unglaubliche Vielfalt von Pflanzen zur Verfügung, die der Ernährung dienen: Getreidearten, Hülsenfrüchte, Gemüse und Kräuter und andere Nutzpflanzen.

Tag der indigenen Völker: Der Schatz der Ahnen, kostbares Saatgut in unseren Händen

Eine besondere Bedeutung haben sie für die Kultur und Identität indigener Völker. Wie wichtig der freie Zugang zu Saatgut für indigene Völker ist, ist ebenso Thema, wie die Bedrohung durch die Macht der Saatgutkonzerne. Christina Henatsch, Gärtnerin und Saatgutzüchterin, und Markus Walkusch-Eylandt, Gärtnermeister laden in die Saatzuchthalle beim demeter Gut Wulfsdorf ein. Die Teilnehmer erfahren und erleben, wie Saatgut ohne laborlastige Methoden wie Hybridisierung und Gentechnik gezüchtet und bewahrt werden kann, wie standortangepasste und geschmacklich ausdrucksstarke Sorten entwickelt werden. Eine Verkostung unterschiedlicher Tomatensorten bildet den genussreichen Abschluss. In der Saatguthalle von Gut Wulfsdorf wird für alle erlebbar: Saatgutvielfalt ist Sortenvielfalt ist Geschmacksvielfalt.

Um Anmeldung unter projektbeauftragte@slowfood.de wird gebeten.

Anmeldung

Info

Datum:
2017-08-09T18:30:00+02:00
Uhrzeit:
18:30 - 23:59 Uhr
Ort:
Ahrensburg, Hofladen Gut Wulfsdorf
Bornkampsweg 39, 22926 Ahrensburg

Termin als iCal herunterladen

Inhaltspezifische Aktionen