10 000 Gärten in Afrika

Seit 2011 hat das Projekt „Tausend Gärten in Afrika“ über 50.000 Menschen in 25 afrikanischen Staaten involviert sowie Zehntausende Mitglieder und Aktivisten weltweit. Nachdem das ursprüngliche Ziel des Projekts (1.000 Gärten) Ende 2013 erreicht worden war, hat sich Slow Food entschieden, die Initiative mit einer neuen Herausforderung fortzusetzen: der Einrichtung von 10.000 Gärten!

Unterstützen Sie das Projekt 10 000 Gemüsegärten in Afrika!

aktionen_2016-1_gaerten_sfi_2_288.jpg

Durch das Anlegen von 10.000 guten, sauberen und fairen Gärten in afrikanischen Schulen und Dörfern lernen junge Menschen, wie wichtig die biologische Vielfalt der Lebensmittel und der Zugang zu frischem und gesundem Essen sind. Es entsteht auch ein Netzwerk von jungen Führungspersonen, die den Wert ihres Landes und ihrer Kultur kennen. Sie werden einen Wandel in die Wege leiten: einen Wandel, der auf der Wiederentdeckung von traditionellem Essen und Wissen basiert, in einer sozialen, das Land und die Umwelt respektierenden Wirtschaft. Die Gärten sind praktische Modelle nachhaltiger Landwirtschaft , angepasst an diverse ökologische, soziale und kulturelle Rahmenbedingungen, und sie lassen sich einfach reproduzieren. Sie können die Richtung zu einer alternativen Entwicklung weisen, bei der die Lebensmittelherstellung wieder an die lokale Gesellschaft und das Umweltbewusstsein angebunden ist.

Afrika ist ein Kontinent mit einer immensen Vielzahl an Völkern, Kulturen und Sprachen (über 2000!) und einer außergewöhnlichen biologischen Vielfalt . In Afrika gibt es ganz unterschiedliche Terrains, Landschaften und Klimazonen, ein reiches Erbe an natürlichen Ressourcen und Lebensmitteln (Obst-, Getreide- und Gemüsesorten und Tierrassen) und uraltes Wissen, das für die Menschheit von großer Bedeutung ist. Es ist aber vor allem immer noch ein sehr junger Kontinent, voller Energie und Kreativität. Slow Food arbeitet mit diesem Reichtum an Ressourcen und macht auf sie aufmerksam: Gemeinschaften, Menschen und ihr Wissen stehen im Mittelpunkt aller Projekte.

Unterstützen Sie das Projekt und spenden Sie jetzt!

ALTRUJA-BUTTON-V99L

Internationale Info-Broschüre zum Projekt mit Kontodaten:
Broschüre als PDF herunterladen

Weitere Informationen bei der Slow Food Stiftung für Biodiversität
- Neu: Landkarte mit allen Gärten in Afrika -

Zur Projekt-Website "10,000 Food Gardens in Africa" (Englisch)

Offene Facebook-Gruppe
10.000 Gardens in Africa

Berichte der Slow Food Stiftung zu dem Projekt

aktionen_2016-social_report_2015_3_288.jpg

Was passiert mit den Spendengeldern in Afrika, wie weit sind die Projekte gediehen? Slow Food informiert Sie laufend über den neuesten Stand des 10.000-Gärten-Projekts in Afrika.

Lesen Sie hier die Soziabilanz der Slow Food Stiftung für Biodiversität 2015 (Social Report, PDF, Englisch)

Alle Sozialbilanzen/Social Reports der internationalen Slow Food Stiftung seit 2006 finden Sie in vollem Umfang unter www.fondazioneslowfood.com/en/what-is-the-foundation/social-report (Englisch).

Bilder von oben nach unten: Slow-Food-Gärten in Tansania, Mauritius und Kenia. | © Slow Food Archiv

Videos über das Projekt 10 000 Gärten in Afrika

Slow Food startete nach dem Projekt "1.000 Gärten in Afrika" das neue Projekt "10.000 Gärten in Afrika" - um die Artenvielfalt zu schützen und genen Landraub und Hunger zu kämpfen. In diesem kurzen Video erklären John Kariuki Mwangi, Mariam Ouattarà, Edward Mukiibi, Bineta Diallo und Eunice Njoroge die Ziele und Hintergründe des Projekts. Auf YouTube veröffentlicht von Slow Food International am 27. Juni 2014.

Lokale Koordinatoren, Lehrer und Studenten des Projekts 10.000 Gärten erklären das Projekt. Auf YouTube veröffentlicht von Slow Food International am 22. September 2011.