Neue deutsche Passagiere auf der Internationalen Arche des Geschmacks

27.9.2011 – Willkommen an Bord! Alle noch fehlenden deutschen Kandidaten für die Internationale Arche des Geschmacks wurden jetzt von der Slow Food Stiftung für Biodiversität in ihr Schutzprojekt für Lebensmittel, Nutztierarten und Kulturpflanzen aufgenommen.

Eine international besetzte Expertenjury hat im September 16 neue deutsche Kandidaten für die Internationale Arche des Geschmacks zugelassen. Mit insgesamt 31 Passagieren – darunter etwa die Burger Brezel (Lebensmittel), das Murnau-Werdenfelser Rind (Nutztierart) oder die Alb Linse (Kulturpflanze) – sind alle Arche-Passagiere von Slow Food Deutschland somit komplett aufgenommen.

Zum Hintergrund: Die Arche des Geschmacks ist ein internationales Projekt von Slow Food zur Erhaltung der Geschmacks- und Artenvielfalt. Lokale und regionale Lebensmittel, Nutztier- und Nutzpflanzenarten, die unter den gegenwärtigen ökonomischen Bedingungen am Markt nicht bestehen oder "aus der Mode gekommen sind", sollen durch die Arche-Kampagne vor dem Vergessen gerettet werden.


Passagiere der Arche erfüllen folgende Kriterien:

• Sind in ihrer Existenz bedroht
• Einzigartige geschmackliche Qualität
• Historische Bedeutung
• Identitätsstiftenden Charakter für eine Region
• Unterstützen nachhaltige Entwicklung einer Region
• Tiere stammen aus artgerechter Haltung
• Frei von gentechnischer Veränderung
• Produkte sind käuflich erwerbbar

Das internationale Slow Food Projekt zur Erhaltung der Biodiversität, von der Slow Food Stiftung für biologische Vielfalt (Florenz/Bra) 1996 gegründet, hat seither über tausend schützenswerte Erzeugnisse, Pflanzen und Tierrassen aus rund 60 Ländern in ihr Arche-Projekt aufgenommen. Im Direktorium der Stiftung ist Slow Food Deutschland u. a. mit Dr. Hanns-E. Kniepkamp, Mitglied des Vorstands von Slow Food Deutschland und Leiter der Qualitätskommission, vertreten.

Bild oben: Murnau Werdenfelser auf einer Alm im Warngau (Miesbach) in Oberbayern | Stefan Abtmeyer
Bild unten: Burger Brezel ist ein Stück bergische Brotkultur. N
ur echt mit dem mindestens vierfach geschlungenem Mittelstrang!| Ira Schneider

Weitere Informationen:

Die deutschen Arche-Passagiere

Das internationale Arche-Projekt (auf Englisch)


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de