Datenschutz

Kontakt Datenschutz

Öffentliches Verfahrensverzeichnis

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig. Wir wollen Sie darüber informieren, zu welchem Zweck wir Daten erheben, speichern oder weiterleiten. Und welche Rechte Sie beim Datenschutz haben. Im Folgenden informieren wir Sie über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unseren Webseiten.

1. Verantwortliche Stelle:

Slow Food Deutschland e.V.
Non-Profit-Organisation zur Förderung einer lebendigen und nachhaltigen Kultur des Essens und Trinkens.

2. Vorstand:

Dr. Ursula Hudson, Vorsitzende des Vorstandes

3. Leiter der Datenverarbeitung:

IT-Service Gerdes, Ralf Gerdes

4. Anschrift der verantwortlichen Stelle:

Slow Food Deutschland e.V.
Luisenstraße 45
10117 Berlin
Tel. (0 30) 2 00 04 75-0
Fax (0 30) 2 00 04 75-99
E-Mail: aW5mb0BzbG93Zm9vZC5kZQ==

5. Datenschutzbeauftragter

Dr. Tilo Levante
ZGF0ZW5zY2h1dHpAc2xvd2Zvb2QuZGU=

6. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung:

Slow Food Deutschland ist ein eingetragener Verein zur Förderung einer nachhaltigen Kultur des Essens und Trinkens. Dazu gehören Geschmacksbildung und Vermittlung von Lebensmittelwissen und Kochkenntnissen, die Förderung einer handwerklichen und umweltfreundlichen Lebensmittelproduktion, der Einsatz für den Erhalt der biologischen Vielfalt und die Vernetzung von Produzenten, Händlern und Ko-Produzenten (Verbrauchern) durch Veranstaltungen und Projekte. Der Verein wird vor Ort durch 83 regionale Convivien (Tafelgesellschaften) vertreten. Diese organisieren die lokalen Veranstaltungen, der in dieser Gruppe organisierten Mitglieder. Slow Food Deutschland e.V. ist Teil der internationalen Vereins Slow Food mit Sitz in Bra (Piemont) in Italien.

Vorrangige Aufgabe von Slow Food Deutschland ist der Artenschutz von Tieren und Pflanzen, insbesondere durch Förderung der Nachfrage vom Aussterben bedrohter Produkte, Verbraucheraufklärung, Achtung der natürlichen Lebensrhythmen des Menschen, Entwicklung von Qualitätskriterien von Lebensmitteln.

Um diese Ziele in die Öffentlichkeit zu transportieren, führt der Verein unter anderem Veranstaltungen durch. Die wesentlichen Veranstaltungsformen sind

Exkursionen / Verkostungen

Kochkurse / Workshops

Messen und Märkte

Diskussionen / Vorträge

Stammtische und Tafelrunden

Politische Demonstrationen

Tagungen / Konferenzen

Filmvorführungen

Buchpräsentationen

Ausstellungen

Seminare / Arbeitstreffen

Pressekonferenzen

Jede geschäftsfähige natürliche Person kann Mitglied von Slow Food Deutschland werden. Personenvereinigungen, Verbände oder sonstige juristische Personen können als assoziierte Mitglieder aufgenommen werden. Voraussetzung für den Erwerb der Mitgliedschaft ist ein schriftlicher Aufnahmeantrag, der an den Vorstand zu richten ist. Die Mitglieder sind berechtigt, mit dem Vorstand sowie untereinander zu kommunizieren.

Die Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung erfolgt ausschließlich zur Ausübung der oben genannten Zwecke.

7. Beschreibung der betroffenen Personengruppen und der diesbezüglichen Daten und Datenkategorien:

Mitglieder
VeranstaltungsteilnehmerInnen
ConvivienleiterInnen
KooperationspartnerInnen
SpenderInnen
UnterstützerInnen
MitarbeiterInnen

Beim Besuch der Webseite werden die von Ihrer IP Adresse sowie die von Ihrem Browser gesendeten Daten wie z.B. Browserkennung gespeichert.

Bei Kontakt-, Anmelde- und anderen Formularen werden die von Ihnen angegeben Daten zur Beantwortung Ihrer Anfrage, oder Bearbeitung Ihrer Anmeldung verwendet.

8. EmpfängerInnen oder Kategorien von EmpfängerInnen, denen die Daten mitgeteilt werden können:

öffentliche Stellen gemäß vorrangigen Rechtsvorschriften
interne Stellen zur Erfüllung der unter 5. genannten Zwecke

9. Regelfristen für die Löschung der Daten:

Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und Fristen erlassen. Nach Ablauf der Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht. Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden diese gelöscht, wenn die unter 5. genannten Zwecke wegfallen bzw. die Betroffenen darum gebeten haben.

10. Datenübermittlung an Drittstaaten:

Eine Übermittlung von personenbezogenen Daten an Drittstaaten ist nicht vorgesehen.

11. Ihre Rechte

Sie haben das Recht, über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten Auskunft zu erhalten. Auch können Sie die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen.

Darüber hinaus steht Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen das Recht auf Löschung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit zu.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Basis von gesetzlichen Regelungen. Nur in Ausnahmefällen benötigen wir Ihr Einverständnis. In diesen Fällen haben Sie das Recht, die Einwilligung für die zukünftige Verarbeitung zu widerrufen.

Sie haben ferner das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.

Die Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Friedrichstr. 219
10969 Berlin
Tel.: +49 (0)30 13889-0
Fax: +49 (0)30 2155050
E-Mail: bWFpbGJveEBkYXRlbnNjaHV0ei1iZXJsaW4uZGU=

12. Rechtliche Grundlagen

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Paragraf 22 Absatz 1 Nr. 1 lit. a, b, c und f) Bundesdatenschutzgesetz. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gern an uns wenden.