Wer wir sind

Slow Food hat sich zum Ziel gesetzt, eine Ernährungswelt zu schaffen, die auf fairen Beziehungen basiert, die biologische Vielfalt, das Klima und die Gesundheit fördert und es allen Menschen ermöglicht, ein Leben in Würde und Freude zu führen. Als globales Netzwerk mit Millionen von Menschen aus mehr als 160 Ländern setzt sich Slow Food für gutes, sauberes und faires Essen für alle ein und treibt die Ernährungswende im öffentlichen und privaten Bereich voran. Die Sensibilisierung und Vermittlung von Wissen durch Bildungsarbeit sowie die politische Interessenvertretung stehen weit oben auf der Slow-Food-Agenda.

Unsere Philosophie

Unsere Philosophie
(c) Stefan Abtmeyer
Slow Food hat sich zum Ziel gesetzt, eine Ernährungswelt zu schaffen, die auf fairen Beziehungen basiert, die biologische Vielfalt, das Klima und die Gesundheit fördert und es allen Menschen ermöglicht, ein Leben in Würde und Freude zu führen. Als globales Netzwerk mit Millionen von Menschen setzt sich Slow Food für gutes, sauberes und faires Essen für alle ein. Slow Food Deutschland wurde 1992 gegründet und ist mit vielfältigen Projekten, Kampagnen und Veranstaltungen auf lokaler, nationaler sowie europäischer Ebene aktiv. Mit handlungsorientierter Bildungsarbeit stellen wir Ernährungskompetenz auf sichere Beine. Ziel unseres politischen Engagements ist ein sozial und ökologisch verantwortungsvolles Lebensmittelsystem, das Mensch und Tier, Umwelt und Klima schützt.

Slow Food Deutschland

Slow Food Deutschland
(c) Slow Food Deutschland
Slow Food Deutschland (SFD) wurde 1992 als erster nationaler Verein außerhalb Italiens gegründet. Sein Vereinssitz und die Geschäftsstelle sind in Berlin. Mit über 85 Convivien, den Regionalgruppen, ist Slow Food in weiten Teilen Deutschlands vertreten. Mit der Verbreitung von Ernährungswissen, engagierter Bildungsarbeit, Veranstaltungen, Interessenvertretung und Kampagnen ist Slow Food Deutschland auf lokaler, nationaler wie europäischer Ebene aktiv und zeigt, wie Zukunftslösungen für unsere Ernährungswelt aussehen: politisch – praktisch – kulinarisch.

Slow Food Deutschland: Ziele, Zahlen und Tätigkeitsfelder auf einen Blick

Slow Food Deutschland: Ziele, Zahlen und Tätigkeitsfelder auf einen Blick
(c) 2000m2
Das übergeordnete Slow-Food-Ziel ist, mit Genuss und Verantwortung die Zukunft unserer Ernährung zu sichern und das globale Ernährungssystem zu verbessern. Erreichen wollen wir die Umsetzung eines sozial und ökologisch verantwortungsvollen Lebensmittelsystems, welches die biokulturelle Vielfalt, das Tierwohl, das Klima und die Umwelt schützt.

Slow Food Youth Deutschland

Slow Food Youth Deutschland
(c) Carla Ulrich
Slow Food Youth ist ein Netzwerk junger lebensmittelbegeisterter Menschen, die sich über ganz Deutschland verteilen. Wir pflegen regen Kontakt zu anderen Organisationen wie Fridays for Future, Nyeléni, jAbl und Meine Landwirtschaft und arbeiten bundesweit zusammen, um politische Aktionen umzusetzen. Auch global sind wir vernetzt und halten Kontakt mit jungen Slow Foodies auf der ganzen Welt.

Slow Food weltweit

Slow Food weltweit
(c) Slow Food Archiv
Als globales Netzwerk mit Millionen von Menschen aus mehr als 160 Ländern setzt sich Slow Food für gutes, sauberes und faires Essen für alle ein und treibt die Ernährungswende im öffentlichen und privaten Bereich voran. Die Sensibilisierung und Vermittlung von Wissen durch Bildungsarbeit sowie die politische Interessenvertretung stehen weit oben auf der Slow-Food-Agenda.

Inhaltspezifische Aktionen