Startseite > Aktuelles > 2014 > Petition gegen Genmais "1507"

Online-Petition: Gegen die Zulassung von Genmais "1507"

8.1.2014 - Slow Food Deutschland schließt sich der Online-Petition gegen die Zulassung der hochriskanten und genetisch modifizierten Maissorte "1507" in Europa an. Unterzeichnen auch Sie online das Schreiben an den neuen deutschen Landwirtschaftsminister Hans-Peter Friedrich!

Über den Antrag auf Zulassung soll demnächst auf Ministerebene der EU entschieden werden. Der Mais 1507 (Hersteller Pioneer) produziert permanent in jedem Teil der Pflanze Insektengifte, die den Hauptschädling im Mais, den Maiszünsler, töten sollen. Jedoch räumt selbst die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) ein, dass dadurch auch weitere Insekten wie Schmetterlinge und Motten bedroht sind.

Studien zu Auswirkungen auf andere Nutzinsekten – wie Bienen und weitere Bestäuber – liegen nicht vor. Der Mais 1507 ist gegen das Unkrautvernichtungsmittel Glufosinat resistent. Glufosinat gilt als hochgradig toxisch.

Wollen auch Sie sich der Petition gegen den Genmais anschließen? Hier geht's zur Online-Aktion.


Im Bild: Wie hältst Du es mit dem Genmais? Der neue Landwirtschaftsminister Hans-Peter Friedrich bei seiner Vereidigung durch den Bundestagspräsidenten Norbert Lammert am 17. Dezember 2013 | Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung

Mehr Informationen:

Slow Food Positionen zur Agrarpolitik


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de