Startseite > Aktuelles > 2016 > Slow Food Projekt: Biodiversität fördern

Slow-Food-Projekt: Biodiversität bei Nahrungsmitteln fördern!

16.3.2016 - Advocate Europe ist ein jährlich stattfindender Ideenwettbewerb für innovative Vorhaben zum Thema Europa. Zukunftsweisende Vorhaben werden mit bis zu 50.000 Euro gefördert. Auch Slow Food ist dieses Jahr mit einem eigenem Projekt am Start. Mit Ihrer Stimme können Sie uns bei dem Wettbewerb unterstützen!

"Food biodiversity: eat it to save it" heißt das Projekt von Slow Food. Es hilft mit Aktionen wie der "Arche des Geschmacks", in europaweiten Aktionen ein Bewusstsein für die Bedrohung der Artenvielfalt bei Nahrungspflanzen und Nutztieren zu schaffen. Wir wollen mit dem Projekt interessierten EU-Bürgern helfen, sich direkt bei europäischen Entscheidungsträgern in Brüssel für den Erhalt der Biodiversität bei Nahrungsmitteln einzusetzen.  

Ihre Stimme zählt! Hier können Sie sich für das Slow-Food-Projekt einsetzen.

Advocate wird von MitOst e.V. und Liquid Democracy e.V. realisiert und gefördert von der Stiftung Mercator. Der Wettbewerb sucht unkonventionelle, transnationale Vorschläge zur Stärkung des Zusammenhalts in Europa. Advocate Europe wendet sich an Akteure der Zivilgesellschaft, die Anschubfinanzierung und Unterstützung suchen, um ihre nachhaltigen Ideen in den Feldern politische Bildung, Austausch von Menschen und Ideen, Partizipation und Demokratie, innovative Formen der Themenanwaltschaft, soziale Innovation sowie Kunst und Kultur umzusetzen. Bis zu zwölf zukunftsweisende Vorhaben fördern wir jeweils mit bis zu 50.000 Euro.

Bild oben: Der Maiwirsing aus Nordrhein-Westfalen ist deutscher Passagier auf der Arche des Geschmacks seit 2008. | © Stefan Abtmeyer

Mehr Informationen:

Arche des Geschmacks

Die deutschen Arche-Passagiere


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de