Startseite > Aktuelles > 2017 > 95 Thesen für Kopf und Bauch: Tiere

Veranstaltungsreihe 95 Thesen für Kopf und Bauch: Tiere und Ernährung

Illustration: Broschüre "95 Thesen für Kopf und Bauch". | ©  Lara-Anna Roesch, Kurt Stieding

21.11.2017 – Tiere, von denen sich der Mensch ernährt, stehen am 25. November, im Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe "95 Thesen für Kopf und Bauch" von Slow Food Deutschland und Misereor. Auf dem Hofgut Rengoldshausen in Überlingen geht es auch um die Zukunft unseres hohen Fleischkonsums.

Tierische Produkte wie Fleisch und Milch zählen für zahlreiche Menschen zu den Grundnahrungsmitteln. Fleisch ist inzwischen eine Milliarden-Dollar-Industrie, die fast ein Drittel der Landfläche unserer Erde einnimmt mit zunehmend fatalen Folgen für Mensch, Tier und Umwelt. Wir konsumieren Fleisch in ungesunden und nicht vertretbaren Mengen und Varianten. Wie aber sehen Alternativen und nachhaltige Lösungen für die Zukunft aus und wo werden diese schon heute gelebt?

Dem gehen Slow Food Deutschland und Misereor am 25. November gemeinsam auf dem Hofgut Rengoldshausen nach und laden zu einer gemeinsamen Hofführung sowie Diskussionsrunde zum Thema Tierhaltung und ökologische Tierzucht ein. In Reingoldshausen gibt es sie: luftige und „kuhkomfortable“ Ställe für Milchkühe, Jung-und Masttiere sowie für Geflügel. Die Teilnehmer erfahren alles rund um muttergebundene Kälberaufzucht, kraftfutterfreie Fütterung und einer ressourcenschonenden Kreislaufwirtschaft. Eine Brotzeit mit Lebensmitteln vom Hof und aus der Region runden das Programm ab.

Das Programm:

13:00 Uhr Ankunft auf dem Hofgut
13:15 Uhr Beginn der Hofführung
14:30 Uhr Diskussionsrunde „Tiere“
15:30 Uhr Die Region schmecken, anschließender Ausklang

Als Experten mit dabei sind:

  • Dr. Rupert Ebner, Slow Food Deutschland e. V., Vorstand
  • Sarah Schneider, Misereor, Referentin für Landwirtschaft und Welternährung
  • Markus und Mechthild Knösel, Hofgut Rengoldshausen
  • Inga Günther, Ökologische Tierzucht gGmbH
  • Günther Czerkus, Bundesverband der Berufsschäfer e. V.
  • Moderation: Jürgen Maier, Forum Umwelt und Entwicklung

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Datum: Samstag, 25. November 2017 | Zeit: 13:00 – 16:30 Uhr
Ort: Hofgut Rengoldshausen, Rengoldshauser Str. 31, 88662 Überlingen

Anmeldung bis zum 24. November bitte bei:
Andrea Lenkert-Hörrmann
projektbeauftragte@slowfood.de
Mobil: (01 51) 15 30 81 86

Hintergrund:

Martin Luther hat vor 500 Jahren mit 95 Thesen auf die Missstände in der vorreformatorischen Kirche hingewiesen und damit auch die Reformation eingeleitet. Als Beitrag zum „Reformationsjahr Luther 2017“ präsentieren Slow Food Deutschland e. V. und Misereor „95 Thesen für Kopf und Bauch“ für eine "Reformation" unserer Ernährung. Sie machen damit auf die eklatanten Missstände und die Reformbedürftigkeit unserer Nahrungsmittelproduktion aufmerksam. Immer mehr Konsumenten möchten wissen, woher ihre Lebensmittel kommen, wie sie hergestellt werden und welche Auswirkungen die Produktionsweise ihres Essens auf Mensch, Tier und Umwelt hat. Slow Food und Misereor unterstützen diesen Prozess aktiv mit zehn Veranstaltungen zu Themen wie Boden, Klima, Essen, Mensch, Pflanzen oder Tiere. Ziel ist es, damit den gemeinsamen Dialog über unsere Ernährung zu verstärken und zu vertiefen.

Mehr Informationen:

Veranstaltungsreihe "95 Thesen für Kopf und Bauch"

Slow Thema: Tiere in der Landwirtschaft – Informationen, Aktionen und Positionen

Slow Thema: Agrarpolitik – Informationen, Aktionen und Positionen



Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de