Champagner-Bratbirne

Champagner-Bratbirne

 

Arche-Passagier seit 2005
Unterstützt von Slow Food Stuttgart

Beschreibung des Passagiers

Die Champagner-Bratbirnen Bäume findet man heute solitär nur noch entlang des Albtrauf in Württemberg in mittleren Höhenlagen zwischen 300–450 m und auf den Fildern. Die Birnbaumriesen sind oft über 100 Jahre alt, und landschaftsprägend für den Albtrauf. Bis zu 150 stolze Baumbesitzer und Landwirte in klein-bäuerlicher oder Nebenerwerbsstruktur liefern die Champagner-Bratbirne an.


Birnenschaumwein - ein eleganter Rettungsansatz!

Schaumwein von der Champagner-Bratbirne ist ein regionales Produkt aus Württemberg. Die Birnenfrucht hat eine klare und deutliche Nase, ist schön straff im Mund mit angenehmer Gerbstoffstruktur, gut eingebundener feiner Säure im Abgang. Der Schaumwein hat eine feine, lang anhaltende Perlage. Die feine Säurestruktur und innere Wertigkeit der Champagner-Bratbirne grenzt sich deutlich zu anderen Weinbirnen als auch zu Bratbirnen (Welsche-, Vaihinger-, Metzer und die meist anzutreffende Blaue Bratbirne) ab. Diese ist auch Garant für die hervorragende Eignung zu einer traditionellen Flaschengärung. Obstschaumweine aus Äpfeln oder der feineren Birne haben im Ländle Tradition. Sie müssen nicht immer rustikal sein. Unser Birnensekt beweist, dass bei sorgfältiger handwerklicher Arbeit Schäumer von ungewöhnlicher Feinheit und Harmonie entstehen. Die „Bratbirne" präsentiert sich auffallend hell, der Duft betört mit Noten von reifer Birne, gelben Früchten und floralen Noten von weißen Blüten und Sommerwiese. Im Mund folgt die große Überraschung. Der mit 8,5 Vol. sehr leichte Schaumwein ist ungewöhnlich delikat, rund und mild.

 


Gefährdung des Passagiers

Streuobstsorte mit langer Tradition, aus ökonomischen Gründen kaum noch kultiviert.


Region der Produktion / Produzenten

Der Albtrauf der Schwäbischen Alb mit Höhenlagen zwischen 300 und 450m mit Randbereichen bildet die Gebietskulisse der Streuobstbestände. Es ist das größte zusammenhängende Streuobstgebiet Mitteleuropas.


Züchter, Erzeuger und Bezugsquellen

Manufaktur Jörg Geiger GmbH
Reichenbacher Str. 2D
73114 Schlat
Tel. (0 71 61) 9 99 02 41
Fax (0 71 61) 9 99 02 14
www.champagner-bratbirne.de


Der Förderkreis

Der Förderkreis, Verein zur Erhaltung und Förderung alter Obstsorten e.V., Stuttgart,  ist ein Zusammenschluss von Menschen und Institutionen zur Förderung und Überlebenssicherung eines bestimmten Arche-Passagiers. Für den Arche-Passagier Champagner-Bratbirne wird er durch den Verein zur Erhaltung und Förderung alter Obstsorten mitgetragen. Unterstützt werden diese von der Archegruppe des Conviviiums Stuttgart. Ihre Aufgaben sind neben dem Fördern der vorhandenen Produktion das Entwickeln der Kommunikation, aber auch das Erweitern der Zahl der Erzeuger, ihre Versorgung mit professionellen Daten, die Einbindung in einen ökologisch sanften Tourismus sowie die Förderung der Wahrnehmung und Bevorzugung von Lebensmittel-Spitzenqualität durch den Verbraucher.


Bilder: © Slow Food Archiv (3), Jörg Geiger (1)


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de