Terra Madre Netzwerk

Die Protagonisten

Terra Madre – Die Protagonisten

Tag für Tag vergrößert sich das Netzwerk von Terra Madre und organisiert sich immer besser, um lokale Produkte und Lebensmittelkulturen zu schützen. Die wichtigsten Beteiligten sind die Kleinbauern, aber im Laufe der Jahren hat Terra Madre alle mit der Lebensmittelkette verbundenen Handlungsträger einbezogen, damit der Dialog das ganze Produktionssystem umfasst.

Lebensmittelgemeinschaften sind Gruppen von Menschen, die nachhaltig Lebensmittel erzeugen, verarbeiten und vertreiben und vom historischen, sozialen und kulturellen Standpunkt eng an ihr Gebiet gebunden sind. Amerikanische Käser, mexikanische Bauern, französische Züchter: Tausende von Erzeugern aus allen Teilen der Welt haben sich bereits dem Netzwerk Terra Madre angeschlossen, angefangen mit den Bauern der Slow Food Presidi.

Die Köche von Terra Madre wissen genau, dass man den Genuss nicht von der Verantwortung gegenüber Bauern und Ökosystemen trennen kann, und dass ohne Qualitätsprodukte keine hervorragende Küche existieren könnte. Die Restaurants sind der ideale Ort, um den Verbrauchern diese Philosophie zu vermitteln. Bekannte Köche, Kantinenköche, Restaurantbetreiber: hunderte von Professionisten aus der ganzen Welt tragen zum Austausch von Terra Madre bei.

250 Universitäten und Forschungszentren mit über 450 Akademikern aus aller Welt verpflichten sich, mit Hilfe der Forschung, der Bildung der Zivilgesellschaft und der Ausbildung von Fachleuten eine nachhaltige Lebensmittelproduktion zu erhalten und zu stärken. Die akademische Welt, die die Werte von Terra Madre teilt, will einen Dialog mit den Erzeugern aufbauen, um ihre Probleme und Vorschläge anzuhören.

Die junge Generation spielt eine wesentliche Rolle, um die Werte von Terra Madre an die zukünftigen Generationen weiterzugeben. Während des internationalen Treffens 2008 kamen über 1.300 junge Menschen aus 97 verschiedenen Ländern nach Turin. 2009 versammelte Terra Madre Young Europeans in Tours (Frankreich) rund 300 Delegierte unter 35 Jahren.

Um die kulturelle Bedeutung der Lebensmittel zu unterstreichen, werden die Bündnisse von nicht professionellen Künstlergruppen begleitet. Die Musik hat mit Straßentheater, Dichtertreffen, profanen und religiösen Festen seit jeher ihre Klänge mit den Jahreszeiten auf dem Land verwoben: Gesänge, Drehleiern und Tamburins sind mit der Erde und dem Essen verbunden.

Zur internationalen Terra Madre Website (Englisch und Italienisch)


Titelbild ganz oben: © Biohof Billesberger


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de