Aktuelles

Startseite > Aktuelles

Hinweis in eigener Sache

Am 30. April und am 11. Mai 2018 ist die Geschäftsstelle von Slow Food Deutschland geschlossen.


Buchtipp: "Lamm und Zicklein – nose to tail"

20.4.2018 – Wer Fleisch bewusst genießen möchte und Wert auf Qualität legt, trifft eine gute Wahl mit Schaf- und Ziegenfleisch. Detlev Ueters Buch „Lamm und Zicklein – nose to tail“, erschienen im Verlag Eugen Ulmer, feiert die Neuentdeckung lange vernachlässigter Fleischteile abseits von Filet und Entrecote.

Weiter

Slow Food Check: Drei Kirschjoghurts im Qualitätstest

19.4.2018 – Viele im Handel angebotene Kirschjoghurts enthalten nur wenig Frucht, dafür aber eine Reihe von Zusätzen. Zu Hause würden sie nicht in den Nachtisch kommen, und auch gutes Handwerk braucht keine Dickungsmittel, Aromen und auch kein Milchpulver. Bio-Food-Testerin Annette Sabersky hat sich für Slow Food drei ganz unterschiedliche Kirschjoghurts angesehen und probiert.

Weiter

Aktionstag gegen Lebensmittelverschwendung: World Disco Soup Day 2018

18.4.2018 – Am 28. April 2018 organisiert das internationale Jugendnetzwerk von Slow Food (SFYN) zum zweiten Mal den World Disco Soup Day, um auf das gravierende Ausmaß an Lebensmittelverschwendung weltweit aufmerksam zu machen und Handlungsalternativen zur Reduktion aufzuzeigen.

Weiter

Schäferei retten: Kulturlandschaft braucht Schafe

17.3.2018 – Es gibt Kulturlandschaften, von denen sind Schafe nicht wegzudenken. Gleichzeitig braucht es aber auch genau diese Schafe zum Erhalt dieser Wiesen, Berg- und Hügellandschaften, denn ohne die Landschaftspflege der Schafe durch Beweidung würden sich diese Kulturlandschaften in Wald verwandeln. Schafe liefern als Dreinutzungstier traditionell Milch- und Fleischprodukte sowie Wolle. Warum ist die Schäferei in Deutschland also vom Aussterben bedroht? Dieser Frage widmete sich Ursula Hudson (Vorsitzende von Slow Food Deutschland) während eines Podiums beim „Markt des guten Geschmacks – die Slow Food Messe“ in Stuttgart im Gespräch mit Günther Czerkus (Bundesverband Berufsschäfer) und Norbert Fischer (Langenburger Schafkäserei). Von Sharon Sheets.

Weiter

EU-Agrarpolitik: Deutsche und französische Verbände fordern grundlegende Reform

16.4.2018 – Aus Anlass des EU-Agrarministerrates am heutigen Montag und in Erwartung der Kommissionsvorschläge zum Mehrjährigen Finanzrahmen der EU haben Verbände-Bündnisse aus Deutschland und Frankreich ihre Forderungen zur Zukunft der EU-Agrarpolitik (GAP) nach 2020 formuliert. Sie erwarten von den Ministerinnen und Ministern, dass sie sich in Brüssel für eine grundlegende Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik einsetzen.

Weiter

Tag der Erde: Ressourcen-, Umwelt- und Klimaschutz gehören ganz oben auf die politische Agenda

16.4.2018 – Zum Tag der Erde am 22. April appelliert Slow Food Deutschland an die Politik Ressourcen-, Umwelt- und Klimaschutz endlich ganz oben auf die politische Agenda zu setzen, denn die Art und Weise, wie wir Konsumgüter wie Lebensmittel weltweit produzieren und konsumieren, führt weltweit zur Erschöpfung der natürlichen Ressourcen.

Weiter

Arche des Geschmacks: Slow Food Deutschland rettet Seelen

12.4.2018 – Die Allgäuer-Oberschwäbische Seele in traditioneller Herstellung ist der neue und damit 67. Passagier in der „Arche des Geschmacks“ von Slow Food Deutschland. Während „Seelen“ inzwischen bundesweit von Großbäckern industriell produziert und angeboten werden, weiß kaum jemand um ihren Ursprung und ihren Eigengeschmack.

Weiter

Slow Food Youth Akademie: "Ich bin stolz, dabei zu sein!"

11.4.2018 – Das zweite Slow Food Youth Akademiejahr hat begonnen. Am 23. März kamen die neuen 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum ersten Mal in der Naturlandschaft Döberitzer Heide bei der Heinz Sielmann Stiftung zusammen. Lesen Sie hier den Bericht vom ersten gemeinsamen Wochenende. Von Elia Carceller, Projektleiterin.

Weiter

Ernährung: Zu viel Zucker macht krank und fett

10.4.2018 – Endlich kommt Bewegung in die Zuckerdebatte. Mit dem Rückenwind der britischen Strafsteuer muss endlich auch in Deutschland der Kampf gegen die süßen Geschäfte aufgenommen werden. Es geht um die Gesundheit von Millionen.

Weiter

Stuttgarter Frühjahrsmessen: Einzigartiges Angebot zum Thema "Nachhaltigkeit"

9.4.2018 – Sommerliche Temperaturen in Stuttgart – sonnige Stimmung in den Messehallen: Die Stuttgarter Frühjahrsmessen sind gestern mit einem erfolgreichen Ergebnis zu Ende gegangen.

Weiter

Markt des guten Geschmacks - die Slow Food Messe: Zuschauen und mitmachen

28.3.2018 – Das Mitmachen steht beim Stuttgarter „Markt des guten Geschmacks – die Slow Food Messe“ (5. – 8. April) ganz hoch im Kurs. Große und kleine Messebesucher können in den Messehallen neben den Angeboten der 500 Genusshandwerker auch viel Spannendes, Informatives und Sinnenfreudiges rund ums Essen und Trinken entdecken und ausprobieren.

Weiter

Slow Food Kommentar: Plastik in Lebensmitteln – und drumherum

27.3.2018 – Jährlich verenden etwa eine Million Seevögel und 100.000 Meeressäuger durch den Kontakt mit Plastikmüll. Deutschland gehört zu den Spitzenreitern beim Kunststoffeinsatz – gerade auch in der Lebensmittelindustrie. Höchste Zeit, dagegen etwas zu unternehmen! Ein Kommentar von Ursula Hudson, Vorsitzende von Slow Food Deutschland.

Weiter

Agrarpolitik: Slow Food fordert EU zum Umbau der Tierhaltung auf

26.3.2018 – Slow Food hat sich mit einer Gruppe zivilgesellschaftlicher Organisationen zusammengeschlossen, um von der Europäischen Union (EU) politische Maßnahmen zum Umbau der Tierhaltung zu fordern. In einem offen Brief verlangen sie eine klare Ausrichtung der Agrarpolitik auf Zukunftsfähigkeit und Tierwohl.

Weiter

Insektensterben: „Der stumme Frühling?“

22.3.2018 – Rund drei Viertel aller Insekten sind in den vergangenen 27 Jahren aus Deutschland verschwunden. Dies belegen zahlreiche Studien. Zu Ursachen und Auswirkungen des Massensterbens sowie sinnvollen Gegenmaßnahmen veranstaltete die Bayerische Akademie der Wissenschaften am 19. März einen hochkarätig besetzten Vortragsabend mit Diskussion in München. Dessen Fazit bestätigt die Slow-Food-Forderung: Es ist allerhöchste Zeit für eine Neuausrichtung der Agrarpolitik! Von Katharina Heuberger.

Weiter

EU-Kommission genehmigt Monsanto-Übernahme durch Bayer

22.3.2018 – Die Agrarindustrie steht vor einer weiteren wichtigen Machtkonzentration, da die Europäische Kommission grünes Licht für die geplante Übernahme von Monsanto durch Bayer gegeben hat. Eine Petition mit mehr als einer Million Unterschriften reichte nicht aus, um die Europäische Kommission daran zu hindern, dem Vorhaben zuzustimmen.

Weiter

Pestizidfreier Frühling: Slow Food macht mit bei der Aktionswoche

21.3.2018 – In Kürze findet zum 13. Mal die Pestizid-Aktionswoche statt. Slow Food nimmt gemeinsam mit anderen Verbänden an der von Générations Futures organisierten Initiative teil: Der Fokus liegt dieses Jahr auf dem Thema Lebensmittel, das für unseren Verein von besonderer Bedeutung ist. Den Artikel dazu finden Sie auf der Website von Slow Food international: Pestizid-Aktionswoche


Kinotipp: Zeit für Utopien – Wir machen es anders

20.3.2018 – Vier Menschen und Initiativen haben sich entschlossen, Wege jenseits von Profitstreben zu gehen. Der Film "Zeit für Utopien" von Kurt Langbein stellt sie vor. Porträtiert werden unter anderem Petra Wähning und das solidarische Landwirtschaftsprojekt "Genussgemeinschaft Städter und Bauern" von Slow Food München, das sie initiiert hat. Kinostart in Deutschland: 19. April.

Weiter

Slow Food Youth Akademie 2018 startet

19.3.2018 – Die zweite Slow Food Youth Akademie beginnt am 23. März. 25 junge Menschen treffen sich zum ersten Akademiewochenende in der Döberitzer Heide. Es geht um die Themen Lebensmittelqualität, nachhaltige Fischerei und Weidewirtschaft. Sieben weitere Wochenenden folgen.

Weiter

Slow Food Messe: Genussfreudiges Rahmenprogramm

17.3.2018 – Wer den Gipfel des Geschmacks erklimmen will, der muss gut trainieren. Auf dem Stuttgarter „Markt des guten Geschmacks – die Slow Food Messe“ (5. – 8. April) finden Besucher ideale Trainingsbedingungen vor: 500 Genusshandwerker bringen die geschmackliche Vielfalt regionaler Speisen und Getränke in die Stuttgarter Messehallen. Mit dem genussfreudigen Rahmenprogramm können alle Sinne weiter geschärft werden.

Weiter

Winterschlussverkauf: Ernährungssouveränität und biologische Vielfalt ade!

16.3.2018 – Ein Blick auf die aktuellen Entwicklungen unserer Ernährungssouveränität sowie der Arten- und Sortenvielfalt, macht eines deutlich: Die Politik auf Bundesebene sowie international, und vor allem EU-Institutionen wie das Europäische Patentamt, scheinen die Verantwortung für unsere Ernährungssouveränität, -sicherheit und die biologische Vielfalt kostenlos und freiwillig in die Hände von Großkonzernen zu geben. Von Sharon Sheets, Slow Food Deutschland e. V.

Weiter

Verbände fordern: Zukünftige EU-Agrarpolitik muss gesellschaftlichen Mehrwert bringen

15.3.2018 – Eine breite Verbände-Plattform aus den Bereichen Umwelt- und Naturschutz, Landwirtschaft, Entwicklungspolitik und Tierschutz – darunter Slow Food Deutschland – wendet sich heute mit einer gemeinsamen Stellungnahme zur EU-Agrarpolitik an die frisch vereidigte Bundesministerin für Landwirtschaft und Ernährung Julia Klöckner. Von der neuen Ministerin erwarten die Verbände, dass sie sich in Brüssel für eine grundlegende Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik einsetzt.

Weiter

Freihandelsabkommen: Vier Fragen an Martin Häusling (MEP) zu den Mercosur-Verhandlungen

14.3.2018 – Martin Häusling, agrarpolitischer Sprecher der Fraktion Die Grünen/EFA im Europaparlament, kritisiert die nach Art von Geheimverhandlungen zwischen den südamerikanischen Merscosur-Staaten und der EU geführten Gespräche über ein Freihandelsabkommen als "skandalöses Mysterium". Der paraguayanische Außenminister spreche öffentlich von einem baldigen Abschluss der Verhandlungen, die europäische Öffentlichkeit wisse von nichts. Slow Food Deutschland hat ihn zu dem neuen Abkommen befragt.

Weiter

Slow Food Messe: Handwerk und Transparenz statt industrieller Einheitsware

12.3.2018 – Vom 5. bis 8. April 2018 öffnet der "Markt des guten Geschmacks - die Slow Food Messe" seine Tore auf dem Stuttgarter Messegelände. Die Besucher treffen auf circa 500 Genusshandwerker aus Deutschland und dem europäischen Ausland. Diese verpflichten sich für die Messe den verbindlichen Qualitätsvorgaben von Slow Food Deutschland.

Weiter

Patente auf Saatgut: EPA erteilt weiteres Patent auf Melonen

9.3.2018 – Das Europäische Patentamt (EPA) führt auch 2018 seine umstrittene Praxis der Patentierung von Saatgut fort: Im Januar erteilte das EPA ein Patent auf Melonen mit einer erhöhten Resistenz gegenüber falschem Mehltau (EP 2455475).

Weiter

Saatgut ist Gemeingut: Ohne Patente und für alle!

8.3.2018 – Die Heinrich-Böll-Stiftung, OpenSourceSeeds-Agrecol und Aktion Agrar haben am Dienstag ihre Mitmach-Aktion „Vielfalt statt Macht“ gestartet. Interessierte Bürger können Open Source lizensiertes Tomaten-Saatgut der Sorte „Sunviva“ kostenlos bestellen. Mit der patentfreien, Open-Source-lizenzierten Tomate „Sunviva“ setzen sie ein Zeichen für Vielfalt bei Saatgut und Ernährung.

Weiter

Food for Change: Food-Revolution bei Terra Madre Salone del Gusto

7.3.2018 – Die internationale Slow-Food-Veranstaltung Terra Madre Salone del Gusto, die 7.000 Terra-Madre-Delegierte und rund 900 Aussteller aus 143 Ländern in Turin, Italien, versammelt, findet vom 20. bis 24. September 2018 statt, mittlerweile schon zum zwölften Mal. Terra Madre Salone del Gusto wird von Slow Food, der Region Piemont und der Stadt Turin ausgerichtet.

Weiter

Demo: Rettet die Schafhaltung!

4.3.2018 – Um auf die Existenzkrise der erwerblichen Schäferei aufmerksam zu machen, demonstrieren Schäfer aus ganz Deutschland am 13. März vor dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft in Berlin. Sie fordern eine Weidetierprämie. Slow Food Deutschland unterstützt das Anliegen und wird auch vor Ort dabei sein.

Weiter

Slow Food Messe 2018: Drin ist, was drauf steht!

3.3.2018 – Immer mehr Verbraucher möchten wissen, was sie essen, wie ihre Lebensmittel hergestellt werden und welche Auswirkungen die Produktion auf Menschen, Pflanzen, Tiere und Umwelt hat. Sie suchen unverfälschten Geschmack und mit Blick auf Herstellung und Inhaltsstoffe verlässliche Qualität und Transparenz. Auf dem „Markt des guten Geschmacks – die Slow Food Messe“ werden sie fündig.

Weiter

Ausstellung: „Geschmack der Regionen – Obst und Gemüse neu entdeckt!“

28.2.2018 – Das Deutsche Gartenbaumuseum in Erfurt stellt in seiner neuen Wanderausstellung ab dem 4. März 2018 die Vielfalt der hierzulande kultivierbaren Obst- und Gemüsearten vor. Diese ist viel größer, als das unser heutiges Marktangebot erwarten lässt. „Geschmack der Regionen“ wird in den kommenden Jahren von Erfurt aus in verschiedenen Regionen Deutschlands gezeigt.

Weiter

95 Thesen für Kopf und Bauch: Wie der Lebensmitteleinkauf nachhaltig gelingt

28.2.2018 – Im Rahmen der Veranstaltungsreihe zu „95 Thesen für Kopf und Bauch“ traf am 22. Februar 2018 eine kleine Expertenrunde mit Gießener Bürgern im Naturkostladen Klatschmohn zusammen. Gemeinsam diskutierten sie Wege und Mittel, Menschen davon zu überzeugen, angemessene Preise für gut, sauber und fair hergestellte Lebensmittel zu bezahlen. Einig waren sich dabei alle, dass die Verbraucher wieder mehr darüber wissen müssen, wie ihre Grundnahrungsmittel hergestellt werden und von wem.

Weiter

Globalisierung: Wie der Klimawandel unsere Teller erreicht

28.2.2018 – Über die Zusammenhänge zwischen Lebensmittelproduktion und Klimawandel diskutierten Experten auf der BioFach 2018 in Nürnberg. Ursula Hudson, Vorsitzende von Slow Food Deutschland, fordert einen Systemwechsel bei unserer Lebensmittelerzeugung.

Weiter

Kinotipp: Unsere Erde 2

24.2.2018 – Am 15. März startet der Naturfilm "Unsere Erde 2" der BBC Earth Films bundesweit im Kino. Die Wildtier-Dokumentation nimmt die Zuschauer mit auf die Reise um die Welt im Laufe eines einzigen Tages. Der Dokumentarfilm ist der Nachfolgefilm von "Unsere Erde" aus dem Jahr 2007. Slow Food Deutschland e. V. unterstützt den Film als Partner.

Weiter

Discounter: Aldis schöne neue Backwelt

21.2.2018 – Aldi nervt schon wieder mit „großer Vielfalt“ und „neuer Backwelt“, nebst ofenfrischer Revolution. Brot und Brötchen beim Billigheimer werden jetzt allesamt „frisch gebacken“(*), um auch noch die letzten Wünsche der Kunden zu erfüllen. Ein Zwischenruf von Manfred Kriener.

Weiter

Biokulturelle Vielfalt: Zwei weitere Passagiere an Bord der Arche des Geschmacks

13.2.2018 – Slow Food Deutschland schützt mit dem Projekt "Arche des Geschmacks" 66 Nutztierrassen, Gemüse- und Obstsorten sowie traditionelle Lebensmittel vor dem Vergessen - ab sofort auch Hutzeln (Dörrbirnen) von Baumfeldern in Fatschenbrunn und Brunnenkresse aus der Erfurter Klinge.

Weiter

95 Thesen für Kopf und Bauch: Lebensmittel einkaufen

12.2.2018 – In der gemeinsamen Veranstaltungsreihe „95 Thesen für Kopf und Bauch“ von Slow Food Deutschland e. V. und Misereor steht am 22. Februar in Gießen das Thema "Lebensmittel einkaufen" auf dem Programm. Die beiden Organisationen laden ein zum Gespräch mit anschließender Verkostung. 

Weiter

Slow Food Messe 2018: Gute, saubere und faire Lebensmittel in Stuttgart

8.2.2018 – Vom 5. bis 8. April öffnet eine außergewöhnliche Genussmesse in Stuttgart ihre Tore: der "Markt des guten Geschmacks - die Slow Food Messe". 500 Genusshandwerker aus ganz Europa präsentieren auf der Leitmesse von Slow Food Deutschland eine einzigartige Vielfalt regionaler, traditionell handwerklich hergestellter Spezialitäten.

Weiter

Fleisch: Der Billigheimer Lidl als Vorreiter?

7.2.2018 – Europas größter Discounter Lidl will ab April 2018 einen "Haltungskompass" im Frischfleischverkauf einführen. Der Konzern nutzt damit das gesetzliche Vakuum und inszeniert sich als Vorreiter beim Tierwohl. Durch Kennzeichnungsziffern von 1 bis 4 soll der Verbraucher - wie bei den Eiern - erkennen, wie gut oder schlecht das Tier gehalten wurde, von dem das Fleisch stammt. Slow Food Deutschland warnt, eine gesetzlich festgeschriebene und einheitliche Haltungskennzeichnung aus den Augen zu verlieren. Eine solche Kennzeichnungspflicht sei ebenso notwendig wie eine Reduzierung unseres viel zu hohen Fleischkonsums.

Weiter

Slow Food Deutschland auf der BioFach 2018

7.2.2018 – Jedes Jahr trifft sich die internationale Bio-Branche auf der BioFach, der Weltleitmesse für Bio-Produkte, in Nürnberg. Sie findet 2018 vom 14. bis 17. Februar statt. Slow Food Deutschland ist vier Tage mit einem Informationsstand vor Ort (Halle 9, Stand 9-433) und disktutiert mit im Rahmenprogramm zu den Themen Klimawandel und Fleischkonsum.

Weiter

Pralle Herrlichkeit: Es geht um die Wurst

6.2.2018 – Der Kunsthistoriker und Kulturmanager Wolfger Pöhlmann hat eine „deutsche Kulturgeschichte der Wurst“ geschrieben. Nicht zu deftig, nicht überwürzt, jederzeit delikat und mit vielen großartigen Abbildungen. Aber leider vom Aroma des Abschieds umweht. Manfred Kriener hat sie gelesen.

Weiter

Kommentar: Kluge Kooperationen sind gefragt

30.1.2018 – Über meine Wahlheimat Großbritannien mag man politisch denken, was man will. Während es in weiten Teilen der politischen Spitze alles andere als zukunftsweisend zugeht, tut es dies vereinzelt sehr deutlich bei der Lebensmittelversorgung. Ein Kommentar von Ursula Hudson, Vorsitzende von Slow Food Deutschland.

Weiter

Studie: Schulgarten und Slow Mobil - Planung, Durchführung und Evaluation eines Projekts zum Thema "Gesunde Ernährung"

25.1.2018 – In der Veröffentlichung "Schulgarten und Slow Mobil – Planung, Durchführung und Evaluation eines Projekts zum Thema Gesunde Ernährung" im Journal der Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts e. V. 7/2017 berichten die Autoren von einer Studie, die gemeinsam mit dem Slow Mobil Karlsruhe e. V. und weiteren Partnern durchgeführt wurde. Untersucht wurden die Effekte des Schulgartenunterrichts respektive der Ernährungsbildung durch Schulgarten in der Grundschule auf den Lernerfolg und die Einstellungen der Kinder.

Weiter

Demo-Suppe: 1.300 Menschen schnippeln gegen Lebensmittelverschwendung

24.1.2018 – Über 1.300 Teilnehmer nahmen vergangenen Freitag an der weltweit größten Schnippeldisko „Topf – Tanz – Talk“ im Zentrum für Kultur und Urbanistik in Berlin teil. Von zwei bis 70 Jahren – bei der Veranstaltung gegen die Verschwendung von Lebensmitteln am Vorabend der „Wir haben es satt“-Demonstration waren alle Altersgruppen vertreten. Mit dabei waren verschiedene Jugendorganisationen, Berliner Bürger, Lebensmittelerzeuger, Journalisten und Aktivisten aus dem Umwelt- und Landwirtschaftsbereich. Ein Bericht von Sharon Sheets, Slow Food Deutschland.

Weiter

Slow-Food-Bildungsprojekte

23.1.2018 – Eine Auswahl unserer wichtigsten Bildungsprojekte, Initiativen zum Schutz der Biodiversität und Kooperationen mit unseren Partnern wird in dieser Slideshow vorgestellt. Ein großes Dankeschön gilt an dieser Stelle vor allem unseren Förderern, Unterstützern und Fotografen!


Paul Bocuse: Der Löwe von Lyon ist tot

22.1.2018 – Paul Bocuse ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Präsident Macron würdigte ihn als „mythische Figur“ und „Inkarnation der französischen Küche“. Der große Koch war auch ein Vermarktungsgenie mit einem weltumspannenden Gastroimperium. Ein Nachruf von Manfred Kriener

Weiter

Demo-Rückblick: Wir haben es satt! 2018


Kritischer Agrarbericht 2018: Globalisierung gestalten

22.1.2018 – Zum Auftakt der Grünen Woche in Berlin präsentierte das AgrarBündnis - ein Dachverband von 25 Organisationen aus Landwirtschaft, Umwelt-, Tier- und Verbraucherschutz sowie Entwicklungsarbeit - vergangenen Donnerstag den Kritischen Agrarbericht 2018. Besonderer Schwerpunkt dieses umfassenden Jahrbuches ist diesmal „Globalisierung gestalten".

Weiter

Demo "Wir haben es satt!" 2018: 33.000 fordern mehr Tempo bei Agrar- und Ernährungswende

20.1.2018 – Mit einem ohrenbetäubenden Kochtopf-Konzert fordern 33.000 Menschen bei der "Wir haben es satt!"-Demonstration zum Auftakt der Grünen Woche in Berlin die kommende Bundesregierung zu einer neuen Agrarpolitik auf.

Weiter

BMUB-Agrarkongress 2018: "Handwerkliche Erzeuger stärken"

18.1.2018 - Wie kann ein neuer Gesellschaftsvertrag für eine zukunftsfähige Lebensmittelproduktion in Deutschland geschlossen werden? Auf einem Agrarkongress des Bundesumweltministeriums (BMUB) diskutierten dazu Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft am 16. Januar in Berlin. Ursula Hudson, Vorsitzende von Slow Food Deutschland, unterstrich in ihrem Beitrag die Bedeutung von Lebensmittelhandwerk und Transparenz.

Weiter

Tierzucht: Antibiotikaresistenzen – eine gesellschaftliche Herausforderung

18.1.2018 – Durch Antibiotikaresistenzen weltweit verursachte Todesfälle machen immer öfter Schlagzeilen. Fachleute schätzen, dass im Jahr 2050 über zehn Millionen Menschen jährlich sterben, weil Antibiotika bei ihnen nicht mehr wirken. Ein zu willkürlicher Einsatz des Medikaments in der Humanmedizin sowie dessen erhöhte Verabreichung in der intensiven Tierhaltung weltweit führen die Experten zu dieser Prognose.

Weiter

Buchtipp: "Neben uns die Sintflut"

15.1.2018 – Im Grunde wissen wir es alle: Uns im Westen geht es gut, weil es den meisten Menschen anderswo schlecht geht. Wir lagern Armut und Ungerechtigkeit aus, im kleinen wie im großen Maßstab. Stephan Lessenichs provokante Beschreibung der Externalisierungsgesellschaft veranschaulicht das soziale Versagen unserer Weltordnung.

Weiter

Wir haben es satt!: Großdemo gegen fatale deutsche Agrarpolitik

15.1.2018 – Wenige Tage vor der „Wir haben es satt!“-Demonstration am 20. Januar zeichnen Bauern, Experten und Unternehmer ein fatales Bild der deutschen Agrarpolitik. Die Konsequenzen des Einsatzes von Glyphosat für Menschen, Tiere und Umwelt sind verhängnisvoll: Artenschwund in unbe­kanntem Ausmaß und Krebsgefahr in unberechenbaren Dimensionen.

Weiter

Kommen Sie mit zur Demo "Wir haben es satt!" 2018

Mehr Informationen:

Wir haben es satt!


Demo-Suppe: Schnippeldisko gegen Lebensmittelverschwendung

10.1.2018 – Unter dem Motto „Topf-Tanz-Talk“ öffnet die größte Schnippeldisko der Welt am 19. Januar zum siebten Mal ihre Türen. 1,5 Tonnen nicht vermarktbares Gemüse werden bei Musik und guter Laune geschnippelt und zu einer Suppe weiterverarbeitet. Die Schnippeldisko hat Slow Food Youth Deutschland 2012 gemeinsam mit Partnern ins Leben gerufen, um auf das beschämende Ausmaß der Lebensmittelverschwendung aufmerksam zu machen.

Weiter

Fleischatlas 2018: Rezepte für eine bessere Tierhaltung

10.1.2018 – Die Heinrich-Böll-Stiftung, der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und Le Monde Diplomatique haben heute in Berlin den „Fleischatlas 2018 – Rezepte für eine bessere Tierhaltung “ veröffentlicht. Der nunmehr vierte Fleischatlas enthält zahlreiche Daten, Fakten und Grafiken zu den drängendsten Problemen der industriellen Fleischproduktion und konkrete Lösungsansätze für eine bessere Tierhaltung.

Weiter

Demo „Wir haben es satt!“: Bauern und Verbraucher trommeln für die Agrar- und Ernährungswende

9.1.2018 – In zwei Wochen ertönt im Berliner Regierungsviertel ein unüberhörbares Kochtopf-Konzert für die Agrarwende. Am Samstag, den 20. Januar werden zehntausende Menschen – ausgestattet mit Kochtöpfen – zum mittlerweile achten Mal für gesundes Essen und gute Landwirtschaft auf die Straße gehen. Adressaten des Kochtopf-Protests sind die Bundesregierung und die in Berlin versammelten Agrarminister der Welt.

Weiter
Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de