Startseite > Aktuelles > 2017 > 95 Thesen für Kopf und Bauch: Klima und Ernährung

Veranstaltungsreihe 95 Thesen für Kopf und Bauch: Klima und Ernährung

13.10.2017 – Von September bis Dezember engagiert sich Slow Food mit der internationalen Kampgane "Menu for Change" gegen den Klimawandel. Das Thema „Klima und Ernährung“ steht am 22. Oktober steht im Fokus der Veranstaltungsreihe "95 Thesen für Kopf und Bauch" von Slow Food Deutschland und Misereor. Im Klimahaus in Bremerhaven wird dabei vor allem die Zukunft des Ökosystems Meer diskutiert werden. 

Der Klimawandel wirkt sich auf die Lebensräume aller Lebewesen aus. Auch für den Menschen und seine Ernährung wird er zu einem immer drängenderen Problem. Im Kontext von Landwirtschaft, Fischerei und Lebensmittelproduktion sind der Klimawandel und seine Folgen ein längst erkanntes zentrales Problem.

Welchen Weg muss die Lebensmittelproduktion einschlagen, um unser aller Klimabilanz zu verbessern? Welchen Handlungsspielraum haben Verbraucher bei ihren täglichen Konsumentscheidungen?

Das Ökosystem Meer als Lebensraum steht am 22. Oktober im Fokus: Wie wirkt sich die Klimaerwärmung auf das Meer aus und können wir den globalen Hunger nach Fisch künftig noch stillen?

Bevor sich die anwesenden Experten diesen Fragen widmen, begeben sich die Teilnehmer zunächst auf eine „Klimahaus-Tour“ und erleben verschiedene Klimazonen hautnah. Unter dem Motto „Die Region schmecken“ rundet ein Menü aus regionalen Zutaten die Veranstaltung ab. Christiane Rennebaum, Ökotrophologin beim Klimahaus Bremerhaven, informiert zudem zu Herkunft und Saisonzeiten der verwendeten Lebensmittel.

Illustration oben: Broschüre "95 Thesen für Kopf und Bauch". | ©  Lara-Anna Roesch, Kurt Stieding

Mit dabei:

  • Frederik Schulze-Hamann, Slow Food Deutschland e.V., Vorstand
  • Clara-Luisa Weichelt, Misereor, Referentin für Politik und globale Zukunftsfragen
  • Dr. Felix Christopher Mark, Alfred-Wegener-Institut
  • Sebastian John, Hirschhorner Hof
  • Moderation: Jürgen Maier, Forum Umwelt und Entwicklung

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Anmeldung bitte bei:
Andrea Lenkert-Hörrmann
projektbeauftragte@slowfood.de
Mobil: (01 51)15 30 81 86


Angler am Atlantik in Portugal. | ©  Margret Artzt


Hintergrund:

Martin Luther und seine 95 Thesen haben vor 500 Jahren die Missstände im kirchlichen Ab-lasshandel kritisiert und die Reformation eingeleitet. Als Beitrag zum Reformationsjahr „Luther 2017“ präsentiert Slow Food Deutschland e. V. in Partnerschaft mit Misereor insgesamt 95 Thesen für Kopf und Bauch - für die „Reformation“ unserer Ernährungswelt.

Die Erde rahmt die 95 Thesen am Anfang und Ende ein, dazwischen stehen die Themenblöcke Wasser, Boden, Klima, die Pflanzen und Tiere – dann tritt der Mensch mit seinen Bedürfnissen auf – Einkaufen, Essen, Genießen – seinem immer größeren Fußabdruck, der tiefe Spuren im Erdzeitalter des Anthropozäns hinterlässt.

Slow Food Deutschland und Misereor machen damit auf die eklatanten Missstände und drin-gende Reformbedürftigkeit von Landwirtschaft / Fischerei und Nahrungsmittelproduktion aufmerksam. Immer mehr Konsumenten möchten wissen, woher ihre Lebensmittel kommen, wie sie hergestellt wurden und welche Folgen Produktionsweisen und Ernährungsstile für die Zukunft unseres Planeten Erde haben. Dieses Interesse ist der Beginn einer dringend notwendigen Veränderung. Slow Food und Misereor möchte diesen Prozess aktiv unterstützen und den gemeinsamen Dialog verstärken und vertiefen. Eine Veranstaltung zu jedem der neun Themenblöcke (Wasser, Boden, Klima, Essen etc.) ermöglicht dies.

Mehr Informationen:

Nachbericht: Die Lebensmittelverschwendung ist ein Klimakiller

Veranstaltungsreihe "95 Thesen für Kopf und Bauch"

Mitmachaktion vom 16.10. bis 5.11.2017: Menu for Change - Eat local

Internationale Slow-Food-Kampagne gegen den Klimawandel: Menu for Change

Slow Thema: Klimawandel und Ernährung




 
Vom 29. September bis 31. Dezember 2017 läuft die internationale Slow-Food-Kampagne „Menu for Change – mit Genuss und Verantwortung gegen den Klimawandel“. Mehr über die Kampagne und die Mitmach-Aktionen finden Sie unter Menu for Change


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de