Slow Food Deutschland auf der BioFach 2018

7.2.2018 – Jedes Jahr trifft sich die internationale Bio-Branche auf der BioFach, der Weltleitmesse für Bio-Produkte, in Nürnberg. Sie findet 2018 vom 14. bis 17. Februar statt. Slow Food Deutschland ist vier Tage mit einem Informationsstand vor Ort und disktutiert mit im Rahmenprogramm zu den Themen Klimawandel und Fleischkonsum.
aktuelles-aktuelles_2018-biofach-2018-plakat-poster_192.jpg

Den Slow-Food-Informationsstand finden Sie während der gesamten Dauer der Messe in Halle 9. Er hat die Standnummer 9-433.

Darüber hinaus beteiligt sich Slow Food Deutschland auf dem BioFach-Kongress am Mittwoch am Podium "Ende der Globalisierung, wie der Klimawandel unseren Teller erreicht?" und richtet selbst am Freitag das Podium "Fleisch UND kein Fleisch. Ob omnivor, vegetarisch, vegan. Nachhaltigkeit erfordert Kooperation!" aus.

1. Podiumsdiskussion: Ende der Globalisierung, wie der Klimawandel unseren Teller erreicht?
Termin: Mittwoch, 14.02.2018, 15:00 Uhr - 16:30 Uhr
Ort: BioFach-Kongress, Raum Kiew, NCC Ost, Messezentrum Nürnberg

Aus der Ankündigung des BioFach-Kongresses 2018:

Schon heute zeigt der Klimawandel der globalisierten Landwirtschaft mit Monokulturen und Hochleistungspflanzen die Grenzen auf, auch die auf unseren Tellern. Anders dagegen eine Landwirtschaft, die sich durch Vielfalt, Regionalität und ökologische Konzepte auszeichnet. Welche Konsequenzen die Bio-Branche aus Klimawandel und gehäuft auftretenden Starkwetterphänomenen ziehen sollte, diskutieren auf dem Podium:

Dr. Ursula Hudson, Vorsitzende von Slow Food Deutschland
Dr. Wilfried Bommert, Sprecher des Vorstandes Institut für Welternährung, Berlin e.V.
Dieter Overath, Geschäftsführer / Fairtrade Deutschland (TransFair e.V.)
Dr. Felix Prinz zu Löwenstein (Vorstandsvorsitzender Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft)
Dr. Reto Ingold, Coordinator / Demeter e.V.

Moderation: Sabine Jacobs, Journalistin

Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf der BioFach-Website unter: Programm

 

2. Podiumsdiskussion: Fleisch UND kein Fleisch. Ob omnivor, vegetarisch, vegan. Nachhaltigkeit erfordert Kooperation!
Termin: Freitag, 16.02.2018, 12:00 Uhr - 13:30 Uhr
Ort:
BioFach-Kongress, Saal Shanghai, NCC Ost, Messe Nürnberg

Gemeinsame Bio-Werte bzw. Ziele sind Regionalität, sorgsamer und respektvoller Umgang mit den Lebensmitteln und handwerkliche Verarbeitung. Aber woher kommt der Dünger, der Mist, der Kompost? Die Potenziale für nachhaltige Ressourcennutzung wirksam zu nutzen erfordert weit mehr als sich nicht zu zerfleischen und auch weit mehr als friedliche Koexistenz zwischen omnivor, vegetarisch und vegan.

Auf dem Podium:

  • Dr. Ursula Hudson, Slow Food Deutschland e.V.
  • Daniel Mettke, Biologisch-Veganes Netzwerk für Landwirtschaft und Gartenbau (BVN)
  • Georg Schweisfurth, Gut Sonnenhausen GmbH & Co KG
  • Moderatorin: Dr. Anita Idel, Mediation & Projektmanagment

Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf der BioFach-Website unter:

Programm