News aus dem Slow Food Youth Deutschland Netzwerk

02.09.2020 - Die Sonne steht tief, die Erntesaison beginnt, der Herbst steht in den Startlöchern. Unser deutschlandweites Slow-Food-Youth-Netzwerk nutzte diesen besonderen „Sommer daheim“ um neue Aktionen zu planen, Betriebe zu besuchen und am See zu relaxen. Entsprechend starten wir starten jetzt mit neuem Schwung in den Herbst und haben gleich einen besonderen Jubilar: In Fulda feiert die Youth Gruppe Geburtstag. Seit bereits zehn Jahren inspiriert die erste Slow Food Youth Gruppe Deutschlands junge Menschen für gutes, sauberes und faires Essen. Das gibt uns Mut und Lust auf mehr!

Neuigkeiten aus dem Netzwerk

SFY Fulda wird 10 Jahre alt!

(c) SFY Fulda -Kekse 1.jpgDie regionale Esskultur kennenlernen, Verantwortung im Umgang mit Lebensmitteln weitergeben und in Gemeinschaft Freude und Genuss erleben. Das mündete vor zehn Jahren im ersten Slow-Food-Campus-Conivium Deutschlands. Vor fünf Jahren wurde daraus Slow Food Youth Fulda. Und dabei steht Youth nicht immer für das Alter auf dem Papier! So ist neben Studierenden auch die jungebliebene Elisabeth (77) dabei. Und damit kommen wir zu den „Dauerbrennern“ der Aktionen von SFY Fulda: Seit 2013 backen wir zur Weihnachtszeit leckere Plätzchen. Wir laden zu gemütlichen Eat-Ins im Schlossgarten und legendären Schnippeldiscos ein. Lebensmittel von Supermärkten sowie von Landwirt*innen, die nicht mehr verkauft werden können und normalerweise den Weg in die Mülltonne finden, werden für die Schnippeldisco gerettet und zu schmackhaften Gerichten verzaubert. Mit inzwischen fast zehn Schnippeldiscos haben wir von SFY Fulda aus ein klares Statement gegen die Lebensmittelverschwendung gesetzt. Und alle Menschen sind herzlich willkommen dabei sind. In den letzten zehn Jahren konnten durch viele tolle Aktionen Menschen die Slow-Food-Philosophie kennenlernen. Mehr zu unseren Aktionen gibt es auf dem Blog von SFY-Fulda zu lesen.

SFY Göttingen: Wein Verkostung und Exkursion

(c) Leonie Barghorn - Wein und Käse tasting 8.JPGIm August wurde es endlich richtig Sommer - das haben wir in Göttingen ausgenutzt. Neben Sitzungen im Garten haben wir am 4. August ein Wein- und Käse-Tasting veranstaltet. Es gab fünf köstliche Bio-Weine aus Baden (darunter ein Naturwein) und darauf abgestimmte französische Käsesorten. Weitere mitgebrachte Leckereien und ein spannender Video-Call mit dem Önologen und Winzer Sebastian Geißler rundeten den Abend ab.

Nach der langen Corona-bedingten Pause konnten wir auch endlich wieder eine Exkursion machen: Am 19. August ging es raus aufs Land zum Bio-Saatgut-Hersteller Culinaris. Etwa 100 verschiedene Gemüse- und Blumensorten durften wir auf drei Äckern bestaunen. Besonders spannend: Das Experimentierfeld mit verschiedensten Basilikumsorten. Im September (12.09.) wollen wir einen weiteren Ausflug machen - diesmal zum Bio-Milchhof Gartetal.

Slow Food Youth Berlin plant Hof Besuche

Geplant ist unter anderem einen Besuch der demeter Hofgemeinschaft Marienhöhe mit Führung zum Thema Tierhaltung. Am 5. September laden Jens und Jule von den Ahrensdorfer Kräuterwelten zu ihrem Hoffest ein - ein Gemüse- und Schafbetrieb mit alten Sorten und sehr kreativen Ideen um Wasser im Boden zu speichern und mit der Trockenheit in Brandenburg zurecht zukommen. Im September oder Oktober wollen wir uns den Betrieb Gut & Bösel anschauen und ihre Ideen zu regenerativer Landwirtschaft und 'beyond farming' kennenlernen. Und auch in der Permakulturgärtneri Ilse Hans planen wir an einem der Mitmachtage dabei zu sein. Die genauen Termine sind noch in Planung. So könnt ihr schon mal schauen, was euch davon interessiert und wo ihr gerne mitkommen würdet. Die konkreten Infos folgen dann in jedem Fall auf facebook und instagram. Ihr könnt uns auch gerne eine E-Mail (youthberlin@slowfood.de) schreiben für welchen Hofbesuch ihr auf dem Laufenden gehalten werden wollt und dann melden wir uns bei euch.

Wir haben es satt!-Demo in Koblenz

WHES_Koblenz1(c)Bernd Hartung:www.wir-haben-es-satt.de.jpg1.200 Menschen haben am 30. August in Koblenz für eine grundlegende Wende in der europäischen Agrarpolitik demonstriert. Zum Auftakt des EU-Agrargipfels, zu dem Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner ihre Amtskolleg*innen an die Mosel einludt, forderten die Demonstrant*innen die europäische Agrarwende. Angeführt von Bäuer*innen mit Traktoren zogen junge Menschen in Tierkostümen, Imker*innen mit Smokern und Umweltaktivist*innen zum Koblenzer Schloss, wo sie sich lautstark Gehör verschafften.

Aktionen, Mitmachmöglichkeiten, Webinare

HOLY TISCH Convention - Virtuelle Konferenz zur Zukunft des Essens

Holy Tisch ist einer Convention zur Zukunft des Essens für grüne Innovator*innen und nachhaltige Veränderer*innen aus allen Bereichen des Ökosystems Food. Die Veranstaltung findet vom 16. bis 18. September in digitalem Format statt.  Mehr Infos: https://www.holytisch.co/

Innovationstage

Um aktuelle Herausforderungen der Land- und Ernährungswirtschaft geht es bei den Innovationstagen auch in diesem Jahr – jedoch digital mit neuen Präsentationsformaten. Über 100 neuartige und vielversprechende Projekte werden vorgestellt. Online-Workshops bieten Vernetzung zu Themen wie Klimawandel oder Digitalisierung. Insbesondere in Zeiten der weltweiten Corona-Pandemie ist eine Plattform für Dialog und Wissensaustausch wichtig. Daher können sich Interessierte ab Oktober in einem neuen Innovationstage-Internetangebot www.innovationstage-digital.de über zukunftsweisende Forschungsprojekte informieren. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ermöglicht diese durch seine vielfältigen Förderprogramme. Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) baut die digitale Plattform als Projektträger für die Innovativen und herausragenden Forschungsarbeiten auf.  Im Mittelpunkt stehen die Themen Klimaschutz und Anpassung unserer Landwirtschaft an die Folgen der Erderwärmung, Pflanzenschutz, Digitalisierung, nachhaltige Grünlandwirtschaft, intelligente Verpackungen und das Lebensmittelhandwerk. Über 100 Projekte werden ab dem 20. Oktober 2020 mit umfangreichem Bildmaterial, Videos und Web-Reportagen vorgestellt. Zur Förderung von Vernetzungs- und Transferaktivitäten werden am 20. und 21. Oktober 2020 Online-Workshops zu den Themen Klimawandel, Lebensmittelhandwerk, Gartenbau 4.0 und Digitalisierung angeboten. Anmeldungen hierzu sind ab Anfang Oktober möglich. Aktuelle Informationen gibt es unter www.ble.de/innovationstage.

Die Gemeinschaft SYMPOSIUM 2020

Nationale und internationale Expert*innen aus Theorie und Praxis werden ihr Wissen übermitteln und mit uns neun Themenschwerpunkte vertiefen. Fragen, die wir dabei behandeln werden, sind unter anderem: Wie sieht regenerative Landwirtschaft in der Praxis aus? Welchen Stellenwert wird die Gastronomie in Zukunft haben? Welche Strategien können wir entwickeln, um die Ausbildungslandschaft zu tranformieren? Wie entsteht eigentlich Esskultur, und ist die aktuelle Krise wirklich eine Chance? https://die-gemeinschaft.net/symposium2020-programm/

Digitale Plattformen vernetzen Küchen und Lieferant*innen

Wie finden Gastronomiebetriebe und Küchen der Gemeinschaftsverpflegung geeignete Bioprodukte aus der Region? Online-Plattformen könnten hier eine nützliche Lösung sein. Ende Juli startete in Bayern dazu die neue Webseite "RegioVerpflegung". Dieser Beitrag gibt einen Überblick über diese und andere Plattformen, die sich teilweise noch im Aufbau befinden.

Tipps fürs Bio-Gärtnern in der Stadt

Die Ergebnisse einer neuen BÖLN-Studie zeigen: Viele Hobbygärtner*innen möchten biologisch anbauen – wissen aber nicht wie. Deshalb hat ein Expert*innen-Team unter dem Motto "Kleine Gärten – große Wirkung" praxisnahe Broschüren und Anleitungen für Schnupperkurse veröffentlicht. Leitlinien zum biologischen Gärtnern gibt es in Deutsch und weiteren Sprachen.

Lesestoff und Podcasts

EU-Mercosur

Seit 20 Jahren dauern die Verhandlungen zwischen der EU und dem südamerikanischen Staatenbund Mercosur (Brasilien, Argentinien, Paraguay und Uruguay) an. Warum das EU-Mercosur ein 'giftiges' Abkommen ist, könnt ihr in dem Reiseführer - EU-Mercosur: ein giftiges Abkommen lesen oder in diesem Webinar anhören. Auch in dem Podcast von PowerShift "Giftige Geschäfte - wie das EU-Mercosur-Abkommen den Handel mit Pestiziden fördert" könnt ihr euch über das Thema informieren.

Wenn euch das Thema EU-Mercosur-Abkommen genauso aufregt wie uns, dann unterzeichnet diese Petitionvon WeMove, SumofUs und PowerShift:

Leckeren Audio-Proviant von WDR

Die Sommerferien sind zwar vorbei, aber die Herbstferien kommen schneller aus erwartet. Und weil sicher weiterhin weniger geflogen wird, präsentiert "Alles in Butter", das Magazin fürs Genießen vom WDR, leckeren Reise-Proviant für lange Fahrten mit Auto, Bahn oder dem Rad. Alltagsrezepte und Luxustipps zum Genießen – mit Carolin Courts und Uwe Schulz im Wechsel (Moderation) sowie dem Genussexperten Helmut Gote.

Bio-Höfe zeigen in Kurzclips, was sie bewegt

In kurzen, informativen Videoclips bieten ausgewählte Vorzeigebetriebe des ökologischen Landbaus aus ganz Deutschland unter dem Hashtag #OekoHofEinblicke Einsichten in ihre Arbeit. Den Anfang in der Mini-Serie "Tierhaltung – Erzeugung, Schlachtung, Vermarktung" macht der niedersächsische Johannshof.

Stellenausschreibungen: Ehrenamt, Jobs und Praktika

Die Kiki Lento Zimtschneckerei sucht dich

Die mobile Zimtschnecken-Bäckerei sucht nach einem*einer Bäcker*in- oder Konditor*in-meister*in im Raum Paderborn, der*die die Leitung der Produktion übernimmt und auf Festivals und Weihnachtsmärkten unterstützt. Wir produzieren unsere Zimtschnecken von A-Z vor den Augen der Kund*innen und am Ende bekommen sie eine ofenwarme, frische Zimtschnecke auf die Hand. Bei der Auswahl unserer Zutaten und Zulieferer legen wir großen Wert auf Regionalität und/oder biologischen Anbau. Auch bei Nebenprodukten wie z.B. Saucen und Toppings gehen bei uns nur selbst hergestellte Produkte aus puren Zutaten über die Theke. 

Mehr Infos >>hier

Save the Date: kommende Termine

22. September, 19:30 Uhr: Der nächste Slow-Food-Youth-Call - Themen werden neben des Austausches unser kommendes Netzwerktreffen sein und unsere Beteiligung an Terra-Madre. Du möchtest teilnehmen? Dann melde dich unter youth@slowfood.de bis zum 17.09. an.

Inhaltspezifische Aktionen