Aktuelles

Rezept-Tipp aus dem Slow Mobil München: Kartoffelgratin mit Sommersalat

Rezept-Tipp aus dem Slow Mobil München: Kartoffelgratin mit Sommersalat
(c) Slow Mobil München
19.06.2020 - Das Slow Mobil München ist eine rollende Küche, die zu Kindergärten, Horten und Grundschulen kommt und Kindern den Spaß am Essen beim gemeinsamen Kochen vermittelt. Leider kann dieses Jahr das Slow Mobil Corona-bedingt nicht auf Tour quer durch München gehen, aber sie stellen uns auf Youtube online Rezepte vor, die sich zum Nachkochen mit Kindern eignen und auf Kinderwünsche zugeschnitten sind.

Rezept-Tipp aus dem Slow Mobil München: Kaiserschmarrn mit Apfelkompott

Rezept-Tipp aus dem Slow Mobil München: Kaiserschmarrn mit Apfelkompott
(c) Slow Mobil München
12.06.2020 - Das Slow Mobil München ist eine rollende Küche, die zu Kindergärten, Horten und Grundschulen kommt und Kindern den Spaß am Essen beim gemeinsamen Kochen vermittelt. Leider kann dieses Jahr das Slow Mobil Corona-bedingt nicht auf Tour quer durch München gehen, aber sie stellen uns auf Youtube online Rezepte vor, die sich zum Nachkochen mit Kindern eignen und auf Kinderwünsche zugeschnitten sind.

Rezept-Tipp aus dem Slow Mobil München: Pizza Kunterbunt

Rezept-Tipp aus dem Slow Mobil München: Pizza Kunterbunt
(c) Slow Mobil München
05.06.2020 - Das Slow Mobil München ist eine rollende Küche, die zu Kindergärten, Horten und Grundschulen kommt und Kindern den Spaß am Essen beim gemeinsamen Kochen vermittelt. Leider kann dieses Jahr das Slow Mobil Corona-bedingt nicht auf Tour quer durch München gehen, aber sie stellen uns auf Youtube online Rezepte vor, die sich zum Nachkochen mit Kindern eignen und auf Kinderwünsche zugeschnitten sind.

Rezept-Tipps aus dem Netzwerk: Himmlische Hollerkiachl

Rezept-Tipps aus dem Netzwerk: Himmlische Hollerkiachl
(c) Paul Kleebinder
04.06.2020 - Der Holunder blüht gerade in ganz Deutschland! Nicht nur als Sirup lässt er sich gut verarbeiten sondern auch in Gerichten. Koch und Slow Food Youth Aktivist Paul Kleebinder zeigt, wie Holunderblüten ausgebacken am besten zur Geltung kommen.

EU-Farm to Fork Strategie: Die wichtigsten Infos auf einen Blick

EU-Farm to Fork Strategie: Die wichtigsten Infos auf einen Blick
(c) Open Source
03.06.2020 - Kürzlich veröffentlichte die Europäische Kommission die lang erwartete "Farm to Fork"-Strategie. Die Strategie ist Teil des Europäischen „Green Deals“- dem umweltpolitisch ambitioniertesten Gesetzesvorschlag der neuen EU-Kommission, die im Dezember letzten Jahres ihre fünfjährige Amtszeit begann. Die Strategie zielt darauf ab, das europäische Lebensmittelsystem in verschiedenen Dimensionen nachhaltiger zu gestalten und seine Auswirkungen auf Drittländer zu verringern. Bislang ist die "Farm to Fork"-Strategie auf größtenteils positive Resonanz aus der Zivilgesellschaft gestoßen, der Ehrgeiz der Strategie und ihrer Ziele sowie der holistische Ansatz wird anerkannt. Die Strategie betrifft viele Sektoren von der Landwirtschaft bis zur Lebensmittelkennzeichnung und muss im Detail betrachtet werden, um zu verstehen, warum sie für die Zukunft der europäischen Lebensmittelsysteme von entscheidender Bedeutung ist.

Das Ende des Käfig-Zeitalters: Wie aus Hoffnung Wirklichkeit wird

Das Ende des Käfig-Zeitalters: Wie aus Hoffnung Wirklichkeit wird
(c) Thomas Jensen
03.06.2020 - Die Sammlung der Unterschriften für unsere Europäische Bürger*inneninitiative (EBI) End the Cage Age, die das Ende der Käfighaltung von landwirtschaftlich genutzten Tieren fordert, wurde letzten September abgeschlossen. Das NGO-Bündnis, dem auch Slow Food angehört, konnte Unterstützungsbekundungen von 1,6 Millionen Menschen annehmen – ein Rekord. Genau wie wir, glauben all diese Menschen, dass mehr als 300 Millionen Tiere, die überall in der EU in Käfigen leiden, etwas Besseres verdient haben.

Weltmilchtag: Neue Milch-Landkarte weist den Weg zur guten Milch

Weltmilchtag: Neue Milch-Landkarte weist den Weg zur guten Milch
Open source
28.05.2020 - Anlässlich des Weltmilchtags am 1. Juni präsentiert Slow Food Deutschland eine Deutschlandkarte, die Verbraucher*innen ab sofort dabei unterstützt, zu guter Milch zu finden. Sie verzeichnet Höfe, die frische, möglichst naturbelassene Milchen und traditionell hergestellte Erzeugnisse anbieten. Damit diese ihren Absatz finden und vergrößern können, braucht es Verbraucher*innen, die Qualitätsmilch für ihren besseren Geschmack und positive Umwelt- und Klimabilanz wertschätzen, und eine Politik, die angemessene Versorgungsstrukturen für Qualitätsmilchen schafft.

Pflanzendrinks: Begleiter einer planetengerechten Ernährung

Pflanzendrinks: Begleiter einer planetengerechten Ernährung
27.05.2020 - Der weltweite Umsatz an pflanzlichen Milchalternativen wächst stetig. Und so, wie eine gute Kuhmilch einen wertvollen Beitrag zu Diversitäts- und Klimaschutz leistet, kann es auch mit den Pflanzendrinks sein: Sie können dabei helfen, mehr Pflanzliches auf den Tisch zu bringen. Welche aber sind aus Sicht von Slow Food dafür geeignet? Und welche lässt man besser im Laden stehen? Und welche sind auch unter ökologischen Aspekten zu empfehlen? Slow Food schaut hier genau hin, woher die Rohstoffe kommen, wie die milchigen Drinks erzeugt und verpackt werden und wie sie schmecken.

Corona: Von der Fragilität in die Stabilität

Corona: Von der Fragilität in die Stabilität
26.05.2020 - Der Stillstand und die Herausforderungen der vergangenen Wochen schärft in vielerlei Hinsicht unseren Blick. Für Slow Food Deutschland Vorsitzende Ursula Hudson ist die Corona-Krise ein Weckruf: "Sie zeigt uns, dass unsere bisherigen Konzepte überholt sind". Für zunehmend mehr Menschen rückt Ernährung, Versorgung und die Frage aus welchen Systemen unsere Lebensmittel stammen in den Mittelpunkt ihrer Überlegungen. Lassen Sie uns diesen Auftrieb jetzt nutzen, um die längst überfällige Ernährungswende aktiv mitzugestalten. Ein Kommentar von Ursula Hudson.

Corona: Schlachthöfe - die Hotspots der Sklavenhaltung

Corona: Schlachthöfe - die Hotspots der Sklavenhaltung
23.05.2020 - Die Corona-Epidemie in den Schlachthöfen hat die Bundesregierung endlich zum Handeln gezwungen. Doch neben dem Verbot von Werksverträgen braucht es weitere glasklare Regeln und Gesetze zum Schutz von Mensch und Tier. Vor allem aber: Die Schlachthöfe müssen raus aus der Tabuzone. Ein Kommentar von Manfred Kriener

EU-Farm to Fork- und Biodiversitätsstrategie: EU-Kommission wagt vielversprechenden Schritt für mehr Nachhaltigkeit

EU-Farm to Fork- und Biodiversitätsstrategie: EU-Kommission wagt vielversprechenden Schritt für mehr Nachhaltigkeit
20.05.2020 - Am heutigen Weltbienentag hat die Europäische Kommission die lang ersehnten Farm to Fork- und Biodiversitätsstrategien vorgestellt. Slow Food sieht darin die Chance, den transformativen Wandel in Gang zu setzen, um nachhaltige Lebensmittelsysteme umzusetzen und Umwelt, Bäuer*innen und unsere Gesundheit zu schützen. Die Strategien lassen auch eine grünere Covid-19-Exit-Strategie mit Fokus auf widerstandsfähige Systeme erhoffen. Slow Food wird genau verfolgen, ob auf die Strategien entsprechende Taten folgen.

Slow Food Youth: Rund 70 Teilnehmer*innen kamen bei Netzwerktreffen online zusammen

Slow Food Youth: Rund 70 Teilnehmer*innen kamen bei Netzwerktreffen online zusammen
25.05.2020 - Am Wochenende vom 16. und 17. Mai traf sich das Slow-Food-Youth-Netzwerk online via Zoom. Vertreten waren Teilnehmer*innen aus der gesamten Bundesrepublik sowie aus der Schweiz und auch Partnerorganisationen waren beim Treffen dabei. Die Teilnehmerzahl machte mit den knapp 70 Teilnehmer*innen dabei deutlich, dass auch ein Online-Netzwerktreffen ein großer Erfolg sein kann. Auch jenseits des inhaltlichen Programm vergnügten sich die Youthies noch bis 2 Uhr Morgens auf dem Online-Dancefloor und tauschten sich am virtuellen Lagerfeuer intensiv über diverse Themen aus. Ein Bericht von Slow Food Youth.

Corona-Krise: Mit Maßnahmenkatalog für Deutschlands Gastronomie fordert Slow Food Bund, Länder und Kommunen zum Handeln auf

Corona-Krise: Mit Maßnahmenkatalog für Deutschlands Gastronomie fordert Slow Food Bund, Länder und Kommunen zum Handeln auf
15.05.2020 - Die Gastronomie gehört zu den Branchen, die am Stärksten unter den Folgen der Corona-Pandemie leiden – auch in Deutschland. Daran wird auch die schrittweise Wiedereröffnung ihrer Betriebe nicht so schnell etwas ändern. Der Verdienstausfall ist nicht aufzuholen, die Vorschriften für Hygiene und Abstand verhindern eine Rückkehr zur Normalität. Slow Food fordert von Bund, Ländern und Kommunen Maßnahmen, die es den Gastronom*innen erlauben, zuversichtlich in die Zukunft zu blicken und ihrem Wert für die Vielfalt des Landes gerecht werden.

Ernährungssicherung: Bienenschutz muss höchste Priorität haben

Ernährungssicherung: Bienenschutz muss höchste Priorität haben
14.05.2020 - Slow Food Deutschland nimmt den Weltbienentag am 20. Mai zum Anlass, um auf das gravierende Ausmaß des Bienen- und Insektensterbens hinzuweisen, denn Bienen und andere Bestäuber spielen für unsere Lebensmittelproduktion, Umwelt und Biodiversität eine zentrale Rolle. Ein politischer Richtungswechsel hin zu einem weitgreifenden Bienen- und Insektenschutz ist deshalb unabdingbar. Verbraucher*innen lädt Slow Food am Weltbienentag zu einer Online-Honigsprechstunde ein, bei der sie neben einem Input von Demeter-Imkermeistern zur Honigherstellung und wesensgemäßen Bienenhaltung all das erfragen können, was sie schon immer über Bienen und Honig wissen wollten.

Weltbienentag: Ein Hoch auf die Bienen und andere Bestäuber

Weltbienentag: Ein Hoch auf die Bienen und andere Bestäuber
13.05.2020 - In wenigen Tagen, am 20. Mai, steht der jährliche Weltbienentag wieder vor der Tür! Lassen Sie uns zu diesem Ereignis gemeinsam als Bienenfreund*innen aktiv werden. Obwohl wir den Bienen und anderen Bestäubern dieses Jahr nicht durch öffentliche Events Aufmerksamkeit schenken können, gibt es dennoch viele Möglichkeiten, wie ein*e jede*r im Alltag bienenfreundlich agieren kann. Das besprechen wir hier und laden Sie zu unserer kostenlosen Online-Honigsprechstunde ein.

Alte Schafrasse: Slow Food nimmt die Skudde in die ‚Arche des Geschmacks‘ auf

Alte Schafrasse: Slow Food nimmt die Skudde in die ‚Arche des Geschmacks‘ auf
11.05.2020 - Die Skudde ist die kleinste in Deutschland gezüchtete Schafrasse und in ihrem Bestand sehr gefährdet. Dabei sind die robusten Tiere für die Schafzucht eine wichtige Genreserve und be-gnadete Landschaftspfleger. Ihr Fleisch ist dem Wildbret ähnlich und vielseitig verwendbar. Da sie jedoch verhältnismäßig wenig Gewicht auf die Waage bringen und in Billig-Preis-Konkurrenz zu Schafen aus Neuseeland stehen, sind Skudden für den konventionellen Handel uninteressant. Slow Food hingegen ist überzeugt: Verbraucher*innen sollten das quirlige Tier wieder kennen und schätzen lernen und so einen Beitrag zur echten Vielfalt leisten.

Mit Rad und Tat: Start frei für das mobile Kochrad in Karlsruhe

Mit Rad und Tat: Start frei für das mobile Kochrad in Karlsruhe
Jonas Adam
07.05.2020 - Die erste Etappe ist geschafft! Das mobile Kochrad Karlsruhe, eine von Junior Slow Karlsruhe e.V. umgesetzte Projektidee und vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert, startet mit neuer Webseite in den Mai.

Sorge um krisensichere Ernährung: Höchste Zeit für eine Regionalisierung in der Ernährungswirtschaft

Sorge um krisensichere Ernährung: Höchste Zeit für eine Regionalisierung in der Ernährungswirtschaft
06.05.2020 - "Ist unsere Ernährung in Krisenzeiten gesichert?", fragen sich derzeit viele Verbraucher*innen zu Recht. Wie anfällig globale Lieferstrukturen sind, wird zurzeit immer deutlicher. Die Corona-Pandemie zeigt, wie verletzlich die arbeitsteilige Weltwirtschaft ist. Die Schwächen der globalen Handelsstrukturen werden nicht nur im Medizinbereich schmerzlich sichtbar. Auch an den globalen Nahrungsmittelmärkten geht es turbulent zu. Gemeinsam mit anderen Organisationen fordern wir deshalb eine Regionalisierung der Ernährungswirtschaft.

Die (Wild-)Biene: Was zeichnet sie aus und wie können wir ihr helfen?

Die (Wild-)Biene: Was zeichnet sie aus und wie können wir ihr helfen?
05.05.2020 - Die Biene ist ein besonderes Lebewesen und von großer Bedeutung für den Erhalt der biokulturellen Vielfalt und unserer Lebensmittelversorgung. Aber warum spielt die Biene eine so wichtige Rolle und was können Sie tun, um ihr zu helfen? Nienke Vennik von Slow Food Niederlande sprach dazu mit einem lokalen Imker.

World Disco Soup Day: Schnippeldiskos in den eigenen vier Wänden mit Austausch per Livestream

World Disco Soup Day: Schnippeldiskos in den eigenen vier Wänden mit Austausch per Livestream
(c) Slow Food
04.05.2020 – Aufgrund der Corona-Pandemie hat Slow Food Youth Deutschland anlässlich des World Disco Soup Day am 25. April 2020 die erste Online-Schnippeldisko veranstaltet. Slow Food Youth Aktivist*innen veranstalteten dazu Kochaktionen in den eigenen vier Wänden, die per Livestream auf Youtube öffentlich verfolgt wurden. Ausgetauscht wurden Rezepte und Tipps zur Resteverwertung. Ein inhaltliches Rahmenprogramm mit Tanzmusik rundete den Abend ab. (Beitrag mit Video-Aufzeichnung des Events und Rezepten)

Slow-Food-Unterstützerin Spyridoula Kagiaoglou: Raum für neue Ideen nutzen

Slow-Food-Unterstützerin Spyridoula Kagiaoglou: Raum für neue Ideen nutzen
(c) Spyridoula Kagiaoglou
01.05.2020 - Spyridoula Kagiaoglou, langjährige Slow-Food-Unterstützerin, bereichert die Slow-Food-Seite heute mit einem schnellen Rezept aus ihrer Heimat Griechenland. Im Interview berichtet sie uns außerdem, was ihr in dieser Zeit Zuversicht schenkt. Beruflich vertreibt sie in Deutschland das seltene Olivenöl der Sorte Patrinia, das in Egialia im Norden der Halbinsel Peloponnes in Griechenland in höchster Qualität produziert wird. Zudem bietet sie über ihren Online-Shop Gewürze, Essige & Essig-Elixiere, sowie Griechische Weine & Ouzo an.

Fischerei: Senegals Fischer rufen um Hilfe gegen Plünderung durch fremde Trawler

Fischerei: Senegals Fischer rufen um Hilfe gegen Plünderung durch fremde Trawler
(c) Slow Food
30.04.2020 - Der Fischereiminister der westafrikanischen Republik Senegal will neu 56 neue Fanglizenzen für chinesische Trawler vergeben. (1) Dies wäre der Ausverkauf der Fischbestände, die eh schon bedrohlich übernutzt sind. Dagegen stemmt sich die inländische Fischereibranche mit einer landesweiten Kampagne mit dem Ziel, dass der Staatspräsident die Vergabe der Lizenzen stoppt. Senegalesische Fischer und Journalisten erarbeiten eine Video-Dokumentation des Problems, die über Kanäle im In- und Ausland verbreitet werden soll. fair-fish international unterstützt diese Arbeit mit einem Startbeitrag und bittet um zusätzliche Spenden.

Chef Alliance: Die Liebe zur Arbeit ist unser Erfolgsrezept

Chef Alliance: Die Liebe zur Arbeit ist unser Erfolgsrezept
02.05.2020 - Martin Albrecht, Mitglied in der Chef Alliance, versorgt in Bayern normaler-weise 5.000 Kinder und Jugendliche täglich mit einem frisch zubereiteten Bio-Mittagessen. Aufgrund der Corona-Pandemie ist seine Küche geschlossen und er wird bis Ende des Som-mers voraussichtlich nur für die Notbetreuung der Kindergärten kochen können. Warum er trotzdem zuversichtlich ist, davon erzählt er Slow Food im Interview.

Chef Alliance: Vielfältige Vorräte statt hamstern

Chef Alliance: Vielfältige Vorräte statt hamstern
29.04.2020 - Die Corona-Pandemie hat Menschen bundesweit zu Hamsterkäufen verleitet. Hamstern ist etwas anderes als eine sinnig befüllte Vorratskammer. Detlev Ueter, Mitglied in der Chef Alliance, verrät Slow Food, was seine fünf Lieblingszutaten sind, auf die er zuhause nicht verzichten möchten und gibt Rezept-Tipps

Wertewandel: Internationales Bündnis fordert einen gerechten Weg aus der COVID-19 Krise

Wertewandel: Internationales Bündnis fordert einen gerechten Weg aus der COVID-19 Krise
Slow Food
28.04.2020 - Über 300 Organisationen auf der ganzen Welt fordern, dass die Regierungen im Umgang mit der COVID-19-Krise fünf zentrale Grundsätze einhalten. Diese Grundsätze sollen sicherstellen, dass Regierungsmaßnahmen dem Schutz von Menschen und Umwelt dienen und gleichzeitig die Voraussetzungen für eine gerechte Erholung schaffen. Auch Slow Food unterstützt die Petition und ruft Verbraucher*innen zum Unterzeichnen auf.

#GuteMilch: Die Milch in Zeiten von Corona

#GuteMilch: Die Milch in Zeiten von Corona
27.04.2020 - Die Corona-Pandemie trifft auch die Milchbranche mit voller Wucht und zeigt die Fragilität des ‚Systems Milch‘. Denn die erzeugte Milch gerät unter Kostendruck auch als Folge der Übermengen im globalen Handel. Slow Food unterstützt daher die Forderung des Bundesverbands Deutscher Milchviehhalter (BDM), nach einer freiwilligen Mengenreduktion gegen Ausgleichszahlungen und fordert zugleich einen entschiedenen Systemwandel in der Milcherzeugung. Ein Kommentar.

Rezept-Tipps aus dem Netzwerk: Kartoffelschmarrn Howa und Apfelmus

Rezept-Tipps aus dem Netzwerk: Kartoffelschmarrn Howa und Apfelmus
(c) Pexels
27.04.2020 – Im Rahmen des World Disco Soup Day 2020 gegen Lebensmittelverschwendung, der 2020 erstmals Online aber trotzdem mit Schnippelparties in den eigenen vier Wänden stattfand, stellte Slow Food Deutschland Vorsitzende Ursula Hudson ein Rezept zur Resteverwertung vor, das sich anbietet, wenn man Kartoffeln verwerten möchte oder gekochte Kartoffeln übrig hat. Für Hudson ist Howa ein traditionelles Gericht, das entweder mit Kraut oder Apfelmus gegessen wird und an dem sich die ganze Familie erfreut.

Patente: Elf Gründe, warum Europa Patente auf Pflanzen und Tiere verbieten muss

Patente: Elf Gründe, warum Europa Patente auf Pflanzen und Tiere verbieten muss
Marion Hunger
24.04.2020 - Gestern veröffentlichte Keine Patente auf Saatgut! einen neuen Bericht über Patentanträge auf Pflanzen und Tiere aus konventioneller Züchtung. Diese dürfen nach europäischem Recht nicht patentiert werden. Von Anfang 2018 bis Ende 2019 wurden dennoch mehr als 100 Patentanträge eingereicht, die die konventionelle Züchtung betreffen. Im Bericht werden elf Beispiele vorgestellt, sie umfassen Fälle von Biopiraterie, Ansprüche auf Gemüse, Biere, Gerste aber auch landwirtschaftliche Nutztiere. Werden konventionell gezüchtete Pflanzen und Tiere als „Erfindungen“ patentiert, stehen diese ohne Zustimmung der Patentinhaber nicht für die weitere Züchtung zur Verfügung. Für Züchtung ist der Zugang zur biologischen Vielfalt aber von zentraler Bedeutung.

Chef Alliance: Es ist Zeit für ein neues Selbstbewusstsein

Chef Alliance: Es ist Zeit für ein neues Selbstbewusstsein
27.04.2020 - Luka Lübke ist freischaffende Köchin, Food-Autorin, Food & Beverage-Consultant und Mitglied in der Chef Alliance. Sie versteht es außerdem mit Lebensmitteln in Wort und Bild umzugehen. Ihre Firma nennt sie: Küche gegen den Weltuntergang. Mit Slow Food sprach sie über die Zukunft ihrer Zunft und wie sie die Zeit der Coronakrise nicht nur überbrückt, sondern kreativ nutzt. Ihre heutigen Rezept-Tipps reichen von Soda-Brot, über Hopfenspargel bis zu Kartoffel-Butternut-Salat.

Rezept-Tipps aus dem Netzwerk: Bärlauch-Feta-Schnecken

Rezept-Tipps aus dem Netzwerk: Bärlauch-Feta-Schnecken
25.04.2020 – Was könnte man heute wohl kochen? Auch Katrin Bunner aus dem Netzwerk von Slow Food Pfalz hat Slow Food mit einem Rezept aus ihrem Blog bereichert. Ihr Rezept für Bärlauch-Feta-Schnecken ist ein richtiges Soul Food und was Tolles fürs Wochenende. Für sie sind die Schnecken perfekt zum Genuss im Kreise der Liebsten und um Corona für einen Moment zu vergessen.

Rezept-Tipps aus dem Netzwerk: Frühlingssalat vom Radieschen, Rettich und Kohlrabi mit Kürbiskernen

Rezept-Tipps aus dem Netzwerk: Frühlingssalat vom Radieschen, Rettich und Kohlrabi mit Kürbiskernen
22.04.2020 - In diesen Zeiten verbringen wir mehr Zeit zu Hause als sonst. Zeit, die wir auch zum Kochen und Ausprobieren neuer Rezepte nutzen können. Manchmal wissen wir aber auch einfach nicht, was kochen. Slow-Food-Mitglied Michaela Wendel aus der lokalen Gruppe in Dortmund ist unserem Rezepte-Aufruf zur Unterstützung des Netzwerks in Zeiten von Corona nachgekommen. Unsere Rezepte-Rubrik bereichert sie heute mit einem Rezept für einen Frühlingssalat.

World Disco Soup Day: Schnippeln und tanzen in den eigenen vier Wänden

World Disco Soup Day: Schnippeln und tanzen in den eigenen vier Wänden
21.04.2020 - Seit 2016 stellt das Slow Food Youth Netzwerk jährlich den globalen Aktionstag World Disco Soup Day auf die Beine. Slow Food motiviert damit Jung und Alt, die Stimme gegen das beschämende Ausmaß globaler Lebensmittelverschwendung zu erheben und für mehr Wertschätzung von Nahrungsmitteln und ihrer Erzeuger*innen aufzurufen. Auf bis zu 100 Schnippeldiskos wird an diesem Tag normalerweise weltweit nicht-markttaugliches Gemüse geschnitten und daraus Suppe gekocht. Es wird diskutiert, gefeiert und zu Livemusik getanzt. Am 25.4.2020 ist es wieder soweit. Aufgrund der Corona-Pandemie wird der Aktionstag 2020 erstmals digital stattfinden; engagierte Menschen bundesweit sind eingeladen teilzunehmen.

Lebensmittelverschwendung heizt das Klima auf

Lebensmittelverschwendung heizt das Klima auf
21.04.2020 - Seit über zwei Jahrzehnten begeistert Slow Food Verbraucher*innen für krummes Gemüse und überzeugt sie bei verschiedenen Aktionen und Projekten davon, Lebensmittel nicht zu verschwenden, sondern wertzuschätzen und zu genießen. Denn das trägt auch zum Klimaschutz bei.

Einkaufsmöglichkeiten: Deutschlandkarte zählt über 1.000 Einträge – Neu: Liste europäischer Online-Shops verfügbar

Einkaufsmöglichkeiten: Deutschlandkarte zählt über 1.000 Einträge – Neu: Liste europäischer Online-Shops verfügbar
20.04.2020 - Aufgrund der Corona-Pandemie bangen Menschen weltweit weiter um ihre Existenz. In Deutschland sind von der Verlängerung der Anti-Corona-Maßnahmen bis Anfang Mai weiterhin zahlreiche Gastronom*innen sowie klein- und mittelständische Unternehmen entlang der Lebensmittelwertschöpfungskette betroffen. Um es Verbraucher*innen zu erleichtern, die kleinteiligen Versorgungsnetzwerke lebendig zu halten, hat Slow Food eine Deutschlandkarte veröffentlicht, die stetig mit Einkaufstipps befüllt wird. Hinzugekommen ist eine Liste mit Lebensmittelhandwerker*innen aus dem europäischen Ausland.

Slow Food Hamburg: Aktivitäten im Netzwerk machen soziale Nähe erlebbar

Slow Food Hamburg: Aktivitäten im Netzwerk machen soziale Nähe erlebbar
Ingo Hilger
17.04.2020 - Yvonne Assmann ist Leiterin von Slow Food Hamburg. Langweilig wird es ihr in der Zeit der Corona-Pandemie nicht, denn der Austausch und die Aktionen zur gegenseitigen Unterstützung innerhalb von und rund um Slow Food Hamburg laufen auf Hochtouren. Im Interview berichtet sie von ihrer Hoffnung auf einen Wertewandel und über kreative Ideen.

Landarbeiter*innen ohne Rechte: Die Europäische Lebensmittelversorgung steht auf wackligen Füßen

Landarbeiter*innen ohne Rechte: Die Europäische Lebensmittelversorgung steht auf wackligen Füßen
17.04.2020 - In einer gemeinsamen Erklärung, die an die wichtigsten Institutionen der Europäischen Union gerichtet ist, werfen 28 Organisationen – darunter Slow Food – den Blick auf Probleme des europäischen Lebensmittelsystems, die durch die aktuelle Corona-Krise deutlich werden. Dazu gehört, dass die europäische Nahrungsmittelversorgung in hohem Maße auf Arbeitskräfte ohne vertragliche Absicherung zurückgreift, die mit unsicheren Arbeitsverhältnissen und schlechten Lebensbedingungen auskommen müssen.

Lebensmittelhandwerker*innen: Auch sie sind Slow-Food-Helden

Lebensmittelhandwerker*innen: Auch sie sind Slow-Food-Helden
16.04.2020 – Diese Woche wäre es soweit: Die Tore der Slow Food Messe 2020 stünden offen und Verbraucher*innen könnten zwischen unzählig vielen Produkten mit hoher Qualität auswählen. Darunter: Die „Markthelden“. Das sind Erzeugnisse, welche die Ausstellungsordnung von Slow Food besonders umfassend erfüllen. Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Messe auf April 2021 verschoben. Wer solange nicht warten möchte, kann die Markthelden schon jetzt probieren.

Slow Food Braunschweiger Land: Wie frisch ist 'Frischmilch" wirklich?

Slow Food Braunschweiger Land: Wie frisch ist 'Frischmilch" wirklich?
15.4.2020 - Das Thema Milch ist eins von zwei Jahresthemen von Slow Food Deutschland für 2020. Da passt es umso besser, dass die lokale Gruppe Slow Food Braunschweiger Land die Milch bereits vorher als Schwerpunktthema mit mehreren Veranstaltungen im Veranstaltungskalender eingeplant hatte. Karola Hille berichtet über die Veranstaltung "Wie frisch ist unsere frische Milch?", die vor Ort stattfand.

Bodengesundheit: Virenschutz durch gesunden Boden!

Bodengesundheit: Virenschutz durch gesunden Boden!
Lotte Heerschop
15.04.2020 - Franz Rösl, 1. Vorsitzender der Interessengemeinschaft Gesunder Boden, erklärt den direkten Zusammenhang zwischen Bodengesundheit und Gesundheit von Mensch, Tier und Pflanze. So bringt gesunder Boden nicht nur gesunde Lebensmittel hervor sondern dient uns so mitunter auch als Virenschutz. Für Rösl ist der Kontakt zu gesunder Erde, nicht das Desinfektionsmittel, jetzt die Lösung zum Schutz vor Viren. Der spannende Artikel wird ergänzt durch einen Podcast, den Sie Nachhören können...

Inhaltspezifische Aktionen