Tante Lotti

Die Ernäh­rung auf dem Lande – Auf­zeich­nun­gen von Char­lotte Hom­feld aus Kleinenborstel Dankenswerterweise erhalten durch Burchard Bösche

Am 10. Sep­tem­ber 2009 starb Char­lotte Hom­feld 88jährig in Mart­feld, einem Dorf bei Verden/Aller, des­sen Umfeld sie in ihrem lan­gen Leben nur sel­ten ver­las­sen hat. Diese Web­seite soll an sie erin­nern und einige ihrer wich­ti­gen Arbei­ten zur Volks­kunde und ins­be­son­dere zur Ernäh­rung auf dem Lande doku­men­tie­ren. Meh­rere ihrer Aus­ar­bei­tun­gen zur Nah­rungs­ge­schichte sind schon län­ger auf der Inter­net­seite von Slow Food Ham­burg zu lesen. ‚Tante Lotti‘, wie sie bei uns in der Fami­lie und im gan­zen Dorf genannt wurde, hat sich ihr Leben lang immer wie­der die Zeit genom­men, Erfah­run­gen und Beob­ach­tun­gen aus ihrer Umge­bung auf­zu­schrei­ben, oft als Geschenk für ihre Nef­fen und Nich­ten oder auch ihre Groß­nef­fen. Ange­sta­chelt wurde ihre Pro­duk­ti­vi­tät durch die Chance, jeweils Bei­träge zu lie­fern für eine Buch­se­rie, die unter Betei­li­gung mei­nes älte­ren Bru­ders Hart­mut Bösche über die Geschichte des Dor­fes Mart­feld und sei­ner Orts­teile her­aus­ge­ge­ben wur­den. Man wurde auf sie als Auto­rin auf­merk­sam, und so wurde sie mit mit zuneh­men­dem Alter immer häu­fi­ger ange­spro­chen, Texte für Zei­tun­gen und Bro­schü­ren zu schreiben.

Einige Texte finden Sie hier - weitere unter tantelotti.de

Inhaltspezifische Aktionen