Nussgarten

Slow Food unter Bäumen -
GeNusswerkstatt mit grünen Walnüssen

convivium_koeln-2009-06-27_nussgarten-2009-06-27_nussgarten-11.jpg

Auch diesmal gab es einen Termin (27. 6. 2009) nur für Slow Food Köln und natürlich für Gäste.

Wichtigster Programmpunkt: Der eigene Nusslikör!

convivium_koeln-2009-06-27_nussgarten-2009-06-27_nussgarten-10.jpg

So sehen "Grüne Walnüsse" aus - die Farbe ist nicht überraschend, die Form schon eher.
Sie sind unser Rohstoff

convivium_koeln-2009-06-27_nussgarten-2009-06-27_nussgarten-12.jpg

Zuerst schneidet man 5 - 6 grüne Walnüsse in dünne Scheiben.
Nach ganz kurzer Zeit an der Luft färben sie sich schon dunkel.

convivium_koeln-2009-06-27_nussgarten-2009-06-27_nussgarten-15.jpg

Die Farbe ist hier gut zu erkennen; Handschuhe sind sinnvoll.

convivium_koeln-2009-06-27_nussgarten-2009-06-27_nussgarten-13.jpg

Im Anschnitt erkennt man die spätere Walnuss schon besser.

convivium_koeln-2009-06-27_nussgarten-2009-06-27_nussgarten-16.jpg

Zusammen mit Zucker, Gewürzen und Orangen- oder Zitronenscheiben kommen die Nuss-Scheiben in ein Einmachglas und werden mit einem passenden Schnaps aufgefüllt - hier ist es ein Korn.

convivium_koeln-2009-06-27_nussgarten-2009-06-27_nussgarten-17.jpg

Jetzt heißt es warten!

Gefäß schließen, an einen warmen Ort stellen,
alle paar Tage schütteln,
nach 3 Monaten absieben, Flüssigkeit auffangen,
etwa ein Jahr stehen lassen - und dann genießen!

convivium_koeln-2009-06-27_nussgarten-2009-06-27_nussgarten-19.jpg

So sehen sie jetzt am Baum aus

convivium_koeln-2009-06-27_nussgarten-2009-06-27_nussgarten-18.jpg

Auch große Bäume haben mal Pech - oder war es Altersschwäche?

Wir machen einen Rundgang durch den Nussgarten, der eigentlich ein Nusswald ist.

convivium_koeln-2009-06-27_nussgarten-2009-06-27_nussgarten-23.jpg

Aber, wie man sieht, können aus den Walnüssen wieder Bäume wachsen.

Am oberen Ende der Wurzel sieht man noch die Walnuss aus der sie entstanden ist.

Inhaltspezifische Aktionen