Hans-Werner Bunz zieht sich aus der Conviviumsleitung zurück

Nach 22-jähriger Tätigkeit in der Leitung der Regionalgruppe Hohenlohe-Tauber-Main-Franken zieht sich Hans-Werner Bunz aus der aktiven Arbeit zurück.

Der Gründer unseres Conviviums, sein langjährige Leiter und unermüdliche Verbreiter der Slow Food Idee, Hans-Werner Bunz, hat sich Anfang August 2019 aus der aktiven Arbeit zurück gezogen.

Im Rahmen einer kleinen Feier verabschiedete der Leiter der Regionalgruppe, Gerd Sych, Hans-Werner Bunz in den Ruhestand und drückte die Hoffnung aus, Herrn und Frau Bunz noch oft bei gemeinsamen Veranstaltungen begrüßen zu dürfen. Besonderen Dank drückte Gerd Sych auch Frau Helga Bunz aus. Ohne deren tatkräftige Unterstützung und Geduld diese Aufbauleistung nicht möglich gewesen wäre.

Hans-Werner Bunz hat die damalige Regionalgruppe Mainfranken im Oktober 1997 in Volkach gegründet. In den 22 Jahren seiner Wirkens wuchs das Convivium räumlich in Richtung Rhön, Spessart, Oberfranken, Taubertal und Hohenlohe und war zeitweise die größte Regionalgruppe von Slow Food Deutschland sowohl hinsichtlich der räumlichen Ausdehnung als auch in Bezug auf die Anzahl der Mitglieder und Förderer.

Aber nicht nur in Bezug auf die Entwicklung der Regionalgruppe hat Hans-Werner Bunz Herausragendes geleistet. Hier aufgezählt seien

- seine unzähligen Textbeiträge, gedruckt oder im Netz, mit Impulsen zu unserem Motto "Gut, sauber, fair"

- die Zusammenführung von Genußhandwerkern, Händlern und Gastronomen im Netzwerk des guten Geschmacks weit vor der ersten Ausgabe des Slow Food Genußführers

- seine Beiträge zur Arche des Geschmacks, zu der unsere Regionalgruppe die meisten deutschen Passagiere (z. Zt. 18) beigetragen hat

- seine hervorragenden Kontakte zu Presse, Rundfunk und Fernsehen

Aber vor allem sei herausgestellt, dass Hans-Werner Bunz ein unglaubliches Netzwerk in unserer Region aufgebaut hat. Wo auch immer über Slow Food geredet wird, sitzt auch Mr. Slow Food mit am Tisch.

Inhaltspezifische Aktionen