Kidneybohnen-Linsen-Pattie mit Hummus aus weißen Bohnen, Vegannaise, Rhabarber Chutney als Dip und Linsensprossen-Salat

Das Rezept

Anzahl Personen:
2
Zutaten:
  • 100 g Riesenbohnen (groß, weiß)
  • 150 g Kidneybohnen (alternativ: Borlotti-Bohnen o.ä.)
  • 120 g grüne Linsen (kleine, fest kochen)
  • 2 Burgerbrötchen
  • 40 g Semmelbrösel (glutenfreie Alternative: Kirchererbsenmehl)
  • 75 ml Sojadrink
  • 150 ml Pflanzenöl (kalt gepresst, neutral schmeckend)
  • 1 EL Misopaste (1EL/20g)
  • 1 Blumenkohl (klein, fest)
  • 2 Spargelstangen (eine Stange p.P.)
  • Blattsalat (eine Handvoll p.P., saisonaler Salat)
  • 300 g Rhabarber
  • Ingwer (2 cm)
  • Saure Gurken (und weiterer beliebiger Burgerbelag wie fermentiertes Gemüse usw.)
  • Kräuter (o. Wildkräuter aus dem Garten, z.B. Sauerampfer/Gundermann/Giersch/Gänseblümchen...)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Koriandersaat (man kann ein paar trocken rösten in der Pfanne und mörsern, dann im Schraubglas aufbewahren)
  • Kreuzkümmel (gemahlen)
  • Kurkuma (gemahlen)
  • Curry (beliebig)
  • Graham Masala (beliebig)
  • Chili (am besten Chiliflocken)
  • 4 EL Tahina (Sesampaste)
  • 2 TL Senf
  • Essig
  • Öl (zum Braten und Verfeinern)
  • Butter (o. Margarine zum Braten)
  • Majoran (beliebig für den Bratling)
  • 2 EL Walnusskerne (auch Bruch, beliebig)
  • 1 Bio-Zitrone
  • Zwiebeln (50-75g)
  • 2 Knoblauchzehen (beliebig)
Kategorie:
Vegan (pflanzenbasierte Gerichte), Vegetarisch
Gangart:
Hauptgang
Aufwand:
Mittel
Jahreszeit:
Frühling

Zubereitung

Drei Tage vor dem Kochtag: Linsensprossen ziehen

Ca. 60 g der kleinen grünen Linsen abnehmen und eine Nacht einweichen. Wasser wegschütten (oder damit Blumen gießen?). Entweder im Sprossenkarrussel / Keimglas oder einfach nur so in ein Glas geben und jeden Tag 2x mit frischem kalten Wasser spülen.

Am Abend vor dem Kochtag: Die Riesen- und Kidneybohnen über Nacht einweichen

Am Kochtag:

1. Die Bohnen kochen

BEIDE Bohnensorten gut abspülen (kaltes Wasser – Sieb). Bohnen in Salzwasser kochen (Dauer steht auf Verpackung). Bohnen können im Kochwasser abkühlen (besser für die Verdauung) und das Kochwasser für später aufbewahrt werden

2. Linsen kochen und Bohnen abgießen

  • 60 g Grüne Linsen mit kaltem Wasser waschen (Sieb), in etwas Öl anschwitzen, mit Wasser auffüllen, salzen und Bissfest garen (ca 25-30 min)
  • Weiße Bohnen – abgießen (Wasser auffangen) – Bohnen gleich in den Blender/Mixer
  • Kidney/Borlottibohnen - abgießen (Wasser auffangen) - Bohnen in Schüssel

3. Rhabarber-Chutney

  • Rhabarber schälen und in feine Würfel schneiden
  • Ingwer fein reiben
  • Etwas Zucker im Topf leicht karamellisieren
  • Rhabarberwürfel dazu
  • Ingwer dazu - wahlweise Chilli (frisch)
  • etwas Essig / etwas Wasser
  • Im offenen Topf reduzieren lassen – KLEINE FLAMME!
  • Abschmecken mit Pfeffer (auch grüner frischer falls vorhanden) und eventuell Honig
  • Umfüllen in Schüssel zum Abkühlen

4. Patties vorbereiten

  • Ofen auf ca. 180°C (max. 200°C) UMLUFT vorheizen
  • Zwiebel in Würfel schneiden und in der Pfanne anschwitzen – Pfanne zur Seite stellen, da sie noch zum Braten der Patties benötigt wird.
  • Kidneybohnen - einige Bohnen abnehmen / restliche Bohnen pressen (Kartoffelpresse / Stampfer / auch Gabel geht)
  • Zwiebeln dazu (möglichst fettfrei)
  • Würzen mit Senf / Salz und Pfeffer / Kreuzkümmel – usw.
  • Kidneybohnen wieder zufügen und untermischen,
  • je nach Konsistenz: Zugabe von ca. 40g Semmelbrösel, Kichererbsenmehl oder Haferflocken (Bindung)
  • Zugabe von grünen Linsen (Biss)
  • Wer mag: Zugabe von ca. 2 EL Walnüssen (Biss/ Crunch)
  • Patty formen
  • Auf kleines Blech /Auflaufform legen (kein Fett!) – Backpapier

5. Blumenkohl und Patties backen

  • Blumenkohl – Blätter werden mitverwendet, in kleine Röschen schneiden (3cm große) / Strunk ebenfalls
  • Alles in eine Schüssel geben und mit Öl, Kurkuma, Koriandersaat und Pfeffer (Mühle) vermengen
  • Alles auf ein Blech / Backpapier nebeneinander. Die kleine Auflaufform (Patties) daneben
  • Im Ofen backen
  • Patties: – ca 10 min (inklusive wenden)
  • Blumenkohl ca 30 min - Blumenkohlblätter etwas eher herausnehmen

6. Hummus aus weißen Bohnen

  • Weiße Riesenbohnen mit Sesampaste (Tahina), Kreuzkümmel, Zitronenzesten und etwas Zitronensaft, Salz
  • Eventuell Zugabe von kohlesäurehaltigem Mineralwasser / Eiswürfeln
  • Mixen (Pürierstab oder Blender)

7. Vegannaise vorbereiten

  • 75 ml ungesüßten Sojadrink, etwas Zitronensaft, Senf, Salz, Pfeffer und Miso mixen
  • 150 ml Öl zugeben und dabei immer weiter mixen

8. Salat vorbereiten

  • Dressing nach Geschmack mit Essig / Senf / Öl - Salz und Pfeffer fertigstellen
  • Spargel schälen und in „Tagliatelle“ weiterschneiden (mit dem Schäler)
  • Blattsalate / Kräuter / Spargel in Schüssel
  • Kurz vor dem Anrichten: mit Dressing mischen und anrichten mit Linsensprossen, (Gerösteten) Walnüssen...

9. Fertigstellen des warmen Gerichtes

  • Patties in der Pfanne mit etwas Öl braten / wenden und eventuell Margarine / Butter zugeben

Variante 1 - Burger:

  • Brötchen halbieren, im Ofen erwärmen / rösten (Grill?) oder Toaster
  • Nach Belieben zusammenbauen (Hummus / Chutney/Majo/fermentiertes Gemüse/Blattsalate…)
  • Blumenkohl auf Platte daneben

Variante 2 - ohne Brötchen:

  • Blumenkohl und Patties auf Platte anrichten und
  • alle Dips in Schälchen dazu

Anrichten

(c) David Masur.jpg

Inhaltspezifische Aktionen