Lauwarmer Römersalat mit Knoblauchemulsion, frischen Kräutern und Käse-Brotkrapfen

Don´t call it Caesars Salad

Das Rezept

Anzahl Personen:
2
Zutaten:
  • 2 Römersalate (groß)
  • 2 Eier
  • 1 EL Essig
  • 1 EL Joghurt
  • 1 EL Senf
  • 1 Knoblauchzehe
  • 0.5 Bd Petersilie
  • 0.5 Bd Schnittlauch
  • 250 ml Öl (neutral)
  • 150 g Weißbrot
  • 50 ml Milch (alt, sehr fein gewürfelt)
  • 100 g Hartkäse (gerieben, bitte selber reiben)
  • 2 Radieschen
  • Salz
  • Pfeffer
Kategorie:
Vegetarisch
Gangart:
Hauptgang
Aufwand:
Mittel
Jahreszeit:
Frühling
Option:
Chef Alliance Gericht
Chef Alliance Köch*innen:

Zubereitung

Am Vortag oder gleichen Tag morgens Radieschen waschen, in 3 mm dicke Scheiben schneiden und in ein sauberes Schraubglas geben. Essig, Zucker, Wasser und etwas Salz aufkochen und heiß über die Radieschen geben. Verschließen und über Nacht kalt stellen.

Römersalat längs vierteln. Die Viertel waschen und trocken legen. Besonders am Strunk darauf achten, dass keine Erde mehr anhaftet.

Das Brot mit 1 Ei, der Milch und dem geriebenen Käse, etwas Salz und Pfeffer vermengen. Je nach Frische des Brotes mit Paniermehl nacharbeiten. Das sehen wir spontan. Alles gut vermengen und beiseite stellen.

Aus dem verbleibenden Vollei, dem Senf, Essig, Joghurt, der fein geriebenen Knoblauchzehe und dem Öl stellen wir eine Mayonnaise her. Entweder mit dem Pürierstab oder mit Schneebesen und einer Rührschüssel.

Eine große Pfanne erhitzen etwas Öl dazugeben und den Salat kurz und kräftig anbraten. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen auf einem Teller. Nun die Käsebrotkrapfen mit einem Esslöffel abformen und in einer Pfanne goldbraun anbraten. Die Radieschen und die Kräuter fein schneiden. Den Römersalat auf 2 Teller anrichten, großzügig die Mayonnaise darauf verteilen. 

Anrichten

Auf dem Salat werden die Brotkrapfen angerichtet und alles wird mit den Kräutern und Radieschen garniert. Wenn noch Hartkäse vorhanden ist etwas frisch darüber reiben.

Inhaltspezifische Aktionen