Rezept-Tipp: Kartoffelschmarrn Howa und Apfelmus

27.04.2020 – Im Rahmen des World Disco Soup Day 2020 gegen Lebensmittelverschwendung, der 2020 erstmals Online aber trotzdem mit Schnippelparties in den eigenen vier Wänden stattfand, stellte Slow Food Deutschland Vorsitzende Ursula Hudson ein Rezept zur Resteverwertung vor, das sich anbietet, wenn man Kartoffeln verwerten möchte oder gekochte Kartoffeln übrig hat. Für Hudson ist Howa ein traditionelles Gericht, das entweder mit Kraut oder Apfelmus gegessen wird und an dem sich die ganze Familie erfreut.

Kartoffeln (c) Pexels.jpgKartoffelschmarrn Howa

Zutaten für circa 4 Personen

1 Pfund festkochende Kartoffel, am Vortag oder an Vortagen in der Schale gekocht und kühl aber nicht im Kühlschrank aufbewahrt

Ca. 100g Mehl abwiegen und bereit stellen (bei trockenen Kartoffeln)

Ca. 1-1.5 Tl. Salz

Ca. 70g Butterschmalz, Ghee – oder anderes Bratfett. Erstere geben aber den besonderen Geschmack

Zubereitung

Etwas Mehl auf die Arbeitsfläche geben, Kartoffel schälen.

Kartoffeln durch die Reibe reiben, ganz locker....! Nach jeder geriebenen Kartoffel etwas von dem abgewogenen Mehl auf den Haufen geben, damit die Flocken nicht zusammenkleben. Nicht alles Mehl aufbrauchen. Dann die Menge ganz vorsichtig mit lockeren Händen durchheben, damit sich Mehl und Kartoffelflocken locker verbinden. Salz zugeben und unterheben, bei Bedarf noch etwas Mehl dazu. Einen Esslöffel Butterschmalz in der heiß werdenden Pfanne zerlaufen lassen, damit der Boden ganz leicht gefettet ist.

Nun die bemehlten Kartoffelflocken locker in die heiße Pfanne geben. Alles heiß werden lassen, dann die Kartoffel erst vorsichtig schieben, damit sie nicht fest kleben, nach und nach alles locker umdrehen. Eventuell die Hitze reduzieren.

Insgesamt ca. 25 Minuten umheben bis die Kartoffeln Farbe annehmen und trocken werden. Sinn des Prozesses ist, die Feuchtigkeit loszuwerden.

Das verbliebene Butterschmalz flüssig machen. Und dann, wenn alles fast fertig, alles goldgelb und goldbraun ist, die Hälfte des Schmalzes bei guter Hitze auf den Howa geben, der mittlerweile aus kleinen und größeren Kartoffel’bröseln‘ besteht. Alles gut wenden und eventuell noch mehr Butterschmalz dazugeben. „Damit ihn nicht der Wind mitnimmt“ wie unser Großvater zu sagen pflegte..... Mit Sauerkraut, oder Apfelmus essen.

Apfelmus

Zutaten

3 Boskop, mittlere Größe

Etwas Zucker

Zubereitung

Äpfel waschen und in Stücke schneiden, Schale dran lassen; Kernhaus nur ausschneiden, wenn braun oder schadhaft – ansonsten mitkochen; in Topf mit sehr wenig Wasser weich kochen. Wenn weich, dann Apfelmasse durch die Lotte treiben, leicht zuckern, fertig. Man kann beim Kochen der Äpfel nach Belieben etwas Zitronenschale, ungespritzt, oder alternativ Zimtstange zugeben.

Mehr Informationen zum >> Thema Lebensmittelverschwendung.

Inhaltspezifische Aktionen